5 Minuten Frisur vor der Arbeit – P&G for me (Gesponsortes Video)

I

Immer wenn ich morgens ins Büro gegangen bin, habe ich mir gedacht, dass jede weitere Minute, die ich im Bett verbringen kann, heilig ist. Früher – als ich noch zur Schule ging, war ich so fleißig 1,5 Stunden früher aufzustehen, um mir jeden Tag Locken zu machen oder eine neue Frisur auszuprobieren. Diesen Fleiß habe ich schon lange verloren. Zum einen bin ich nicht wirklich talentiert, was schwierigere Frisuren angeht und zum anderen – der vorhin schon genannte heilige Schlaf. Und ich glaube, dass es einem Großteil der berufstätigen Frauen so geht. Die Standard – Makeup – Routine hat man irgendwann schnell mal aufgetragen – wenn man hier variieren will, dann wechselt man eben die Produkte oder Farben. Wenn ich aber ein bisschen Abwechslung in meine Frisur einbringen möchte, dann dauert es immer etwas länger, weil ich mir erst einmal eine Frisur raussuchen muss, die ich auch hinbekomme. Sobald es irgendwie komplizierter wird, habe ich schon ein Problem, weil ich da wirklich richtig untalentiert bin.

Continue reading

Spargel mit veganer Avocadosoße

Z

Zwischen all den Islandposts, muss ich auch für ein bisschen Abwechslung sorgen, denn sonst wird es ja langweilig =) Da Momenten noch Spargelsaison ist und ich nicht wirklich oft dazu gekommen bin welchen zu essen, ist es mal Zeit ein Rezept zusammenzuschreiben, um einen Anstoß zu bekommen Spargel zuzubereiten. Ich persönlich mag grünen, so wie weißen Spargel gleichermaßen. Da ich es immer schon sehr schade fand ein so gesundes Gemüse mit einer dicken und schweren Sauce Hollandaise zu ergänzen, war ich von dieser Version, die ich von meiner Schwiegermutter gelernt habe, begeistert.

Continue reading

Selbstgekocht: Frankfurter Grüne Soße – Grie Soß‘

I

Ich mag die Frankfurter grüne Soße besonders dann, wenn sie recht leicht und nicht zu mächtig ist. Deswegen lasse ich Zutaten wie Schmand, Sahne oder Mayonnaise komplett weg. Traditionell wird die grüne Soße in Frankfurt zum Gründonnerstag gegessen. Ich bin zwar schon ein bisschen spät dran, aber da ich diesen Gründonnerstag das erste Mal selbst gemacht habe, wollte ich das gleich mal teilen!

Continue reading

Bioré – „free your pores“ (Werbevideo)

E

Es gab eine Zeit in der ich nicht ungeschminkt aus dem Haus gegangen bin. Ich habe mich auch nicht gerne ohne volle Montur fotografieren lassen. Man versteckt sich dann am liebsten hinter einer Makeup Maske und seinen Haaren und fühlt sich dann besonders wohl. Zum Glück ist diese Zeit aber nun schon lange vorbei. Ich habe vorletztes Jahr das erste Mal ein Shooting gehabt, bei dem ich ungeschminkt gewesen bin. Andrea Hübner von Quadratiges Fotografie schrieb mich damals an und hat mich gefragt, ob ich Lust auf ein Shooting haben würde. Zu dem Zeitpunkt hat Sie mir ein paar ganz tolle Moods geschickt und ich war sofort überzeugt, auch wenn ich mich selbst noch ein wenig unsicher gefühlt habe. Zuvor hatte ich immer das Standardprogramm drauf – Lidstrich, Mascara, Augenbrauen nachziehen und auch hier und da ein paar Unreinheiten abdecken. Teilweise aber auch völlig unnötig und irgendwie auch mehr für den Kopf, da ich das Glück habe recht gute Haut habe.

Continue reading
css.php