Wenn der Nutzen eines Blogs die Persönlichkeit verdrängt

I

Ich bin unzufrieden mit meinem Blog. Ich liebe das Reisen und könnte permanent darüber sprechen – ohne Zweifel. Die Wandlung meines Blogs in einen Reiseblog bereue ich auf keinen Fall. Trotzdessen ist es mittlerweile so, dass ich mir meinen Blog anschaue und ihn fast schon langweilig finde. Da wo früher sehr viel Persönlichkeit drinsteckte, sind nun informative und auf Fakten gestützte Blogposts. Prinzipiell ist das ja durchaus positiv, weil ich mir erhoffe, dass diese Posts für die Allgemeinheit auch nützlich sind. Das jemand der eine Frage hat auch eine Antwort auf diesem Blog findet. Dass jemand meine Blogposts als nützlich empfindet und sie in seinem eigenen Urlaub umsetzen kann. Das ist das primäre Ziel. Ich finde, dass es das größte Kompliment ist, wenn jemand aufgrund eines Blogposts tatsächlich eine bestimmte Destination besuchen möchte.

Continue reading

Sushifrühstück beim Tsukijifischmarkt in Tokyo

D

Den größten Fischmarkt der Welt zu besuchen ist auf jeden Fall Pflichtprogramm gewesen! Da meine Schwester keinen Fisch isst, habe ich das noch abgehakt, bevor sie zu mir gekommen ist und bin an einem Tag hier entlang geschlendert. Mein Hotel ist zum Glück auch im Ginza Viertel gewesen, sodass ich nicht allzu lange hierher laufen musste. Trotzdem hatte ich an dem Tag 33 Grad und pralle Sonnenschein – es war so unglaublich drückend, dass es wirklich unerträglich gewesen ist, hier herum zu laufen. Aber der Markt ist einfach so dermaßen cool, dass ich einfach meine Arschbacken zusammengekniffen habe, sodass ich einfach von Schatten zu Schatten geschlichen bin und mir immer Wasser auf die Oberarme gespritzt habe, damit ich keinen Hitzschlag bekomme.

Continue reading

12 Dinge, die man in Japan essen sollte

D

Diese Art von Blogpost ist wirklich meine Liebste! Ich habe bereits einen Blogpost für Vietnam und einen für Thailand verfasst. Dieser hier dreht sich rund um die Leckereien aus Japan. Allerdings sind es dieses Mal mehr als 10 Dinge. Ich habe diesen Blogposts dieses mal nämlich vor meiner Japanreise vorformuliert, weil ich mir quasi eine To-Do Liste schreiben wollte um mich dann in Japan hier durchzufuttern! Ich glaube ich habe mich wirklich am Liebsten auf das ganze Essen in Japan gefreut, noch mehr als in jedem anderen Land, in dem ich bis dato gewesen bin. Diese Folgenden Leckereien wollte ich unbedingt essen:

Continue reading

Outfit: Kleid als Hochzeitsgast

I

Ich bin mittlerweile in einem Alter, in dem man vermehrt auf Hochzeiten eingeladen wird – vielleicht sogar seine eigene Hochzeit plant. Ich liebe es, denn ich liebe es auf Hochzeiten zu tanzen. Alle sind glücklich, die stressigen Planungen des Ehepaares gebündelt an einem Tag oder Wochenende. Das Glück der Familien, der Freunde, des Ehepaares. Die allgemeine Grundstimmung ist einfach schon schön. Dementsprechend schöpfe ich gerne diese Phase meines Lebens aus 😀 Ich bin mit 15 glaube ich auf meine allererste Hochzeit gegangen – da ich ziemlich viele Cousins und Cousinen habe und die teilweise über 10 Jahre älter sind als ich, bin ich recht früh auf den Geschmack gekommen. Ich finde 15 ist auch ein ziemlich gutes Alter, denn in dem Alter muss man nicht mehr am Kindertisch sitzen, aber auch nicht Auto fahren 😀 Die Eltern, die Familie, Freunde sind da und man genießt einfach eine schöne Zeit miteinander.

Continue reading

Hochzeitsupdate: Bloß nicht die Zeit verbummeln!

E

Eigentlich habe ich nicht damit gerechnet, so bald wieder über das Thema Hochzeit zu schreiben – schließlich habe ich erst letztens ein kleines Hochzeitsupdate online gebracht, aber wir haben vor meiner Abreise so viel erledigt, dass dann doch ein wenig was zusammen gekommen ist. Wie dem auch sei – wir hatten es ein wenig verbummelt, dass ich ja durch meine bevorstehende Neuseeland- und Japanreise ein ganz schönes Weilchen nicht in Deutschland sein werden würde. Deswegen haben wir beschlossen so viel wie möglich noch vor der Abreise zu erledigen. Was ziemlich kurzfristig, aber dennoch möglich war! Also ein paar Bullets kommen im Folgenden! Und ich freue mich gerade total, wie schnell das alles voran geht bzw. dass irgendwie alles ganz gut geklappt hat! Wir haben das alles in die Woche vor meiner Abreise gepackt.

Continue reading
css.php