Hotelreview: Skálanes Mountain Lodge

I

In Island ein Hotel außerhalb von Reykjavik zu finden, ist gar nicht so einfach. Während man in anderen Ländern selbst in kleinen Städten schon Hotels buchen kann, hat sich dies in Island für uns nicht einfach gestaltet. Häufig gab es gar kein oder nur ein Hotel an unseren Standorten und da auch so langsam die Reisesaison anfängt sind diese teilweise auch schon ausgebucht gewesen. Diese Diskrepanz zwischen Angebot und Nachfrage schlägt sich dann auch ganz deutlich im Preis nieder, denn man findet keine Gasthäuser (abschließbares Zimmer, aber Küche & Bad geteilt) unter 100€ pro Nacht.

Continue reading

Hotelreview: Skjaldarvik Guesthouse in Akureyri

I

In Akureyri ist es schon deutlich einfacher gewesen eine schöne Unterkunft zu finden. Bei dieser Stadt handelt es sich um die viertgrößte Stadt in Island und somit hat man ein wenig mehr Auswahl, was die Unterkünfte und auch Aktivitäten angeht. Wir haben uns hierbei für das Skjaldarvik Gasthaus entschieden, weil uns ein Aspekt ganz schön überzeugt hat. Welcher genau, könnt ihr in diesem Blogpost lesen!

Continue reading

Hotelreview: Panviman Resort Koh Phangan

D

Das Panviman Resort (Bedeutung: Just like Paradise) befindet sich im Nordosten der Insel Kho Phangan und liegt direkt zwischen zwei Buchten am Strand. Wir sind mit der Fähre zum Thongsala Pier angereist und haben dort ein Taxi für 300 Baht pro Kopf genommen. Die Fahrt vom Pier zum Hotel hat etwas mehr als eine halbe Stunde gedauert und ging quer über die Insel, was ziemlich beeindruckend gewesen ist, weil man hier einen erstaunlichen Mix von Mensch und Natur gesehen hat. Einmal habe ich sogar kurz Angst bekommen. Dadurch, dass ich durch meine Lebensmittelvergiftung ohnehin schon sehr angeschlagen gewesen bin, bin ich „extra“ ängstlich geworden (egal worum es ging). Da sind wir nämlich eine Straße entlang gefahren, die direkt unter einer Felswand gewesen ist und mitten auf der Straße lag ein riesiger Felsbrocken, der einfach eine komplette Fahrbahn blockiert hat und vermutlich mehr als ein Auto gewogen hat. Deswegen bin ich eigentlich ganz froh gewesen nicht selbst zu fahren, sondern mich auf die Taxifahrer zu verlassen. Allerdings haben wir mit 300 Baht pro Person viel zu viel bezahlt! Weiter unten schreibe ich euch auf, wie viel der Rückweg gekostet hat.

Continue reading

Hotelreview: Amari Watergate Bangkok

I

In diesem Beitrag berichte ich über meine Reise nach Bangkok, Thailand. Ich wurde in diesem Rahmen vom Amari Watergate Bangkok eingeladen und 2 Nächte kostenlos untergebracht. Die dritte Nacht habe ich selbst bezahlt.

Das Amari Watergate Bangkok ist unser letztes Hotel in Thailand gewesen. Nachdem wir 2,5 Wochen auf den Samui Inseln unterwegs gewesen sind, sollte der Abschluss – kurz vor dem langen Rückflug nach Deutschland – so gestaltet sein, dass man sich um gar nichts mehr Gedanken machen muss.

Continue reading

Hotelreview: Scandic Paasi Helsinki, Finnland

S

So langsam komme ich in einen Rhythmus, wenn es darum geht Hotels vorzustellen, in denen ich gewesen bin! 😀 Ich war vor Kurzem im Rahmen der Tour de Relax in Finnland gewesen. Wir sind im Rahmen der 10 Tage andauernden Tour in verschiedenen Hotels untergebracht gewesen und ich werde euch die vorstellen, die mir gut gefallen haben und die ich auch weiterempfehlen kann. Wie steht ihr dazu – wollt ihr auch Negativfeedback hören? Ehrlich gesagt finde ich es sinnlos mir die Arbeit zu machen ein Hotelreview zu schreiben, wenn ich das Hotel blöd finde. Mir ist es lieber, wenn ich nur das „Material“ zu den guten Sachen poste, aber dann meinen ja böse Zungen immer, dass man gekauft sei und nie was Schlechtes schreibt. Was denkt ihr?

Continue reading
css.php