Heute ist nicht genug

An Pfingsten war ich auf der  Hochzeit meines Cousins – da unsere Familie weit über den Globus hinweg verteilt ist, kommt es sehr selten vor, dass wir uns alle gleichzeitig sehen können. Die eine Tante lebt in Amerika, der andere Cousin auf Sizilien, ein anderer in Vietnam, ein paar Deutsche, ein paar Franzosen und irgendwie haben wir Hunderte, wenn nicht Tausende Kilometer zwischen uns. Der Vorteil: Du hast überall einen Schlafplatz – der Nachteil: Man sieht sich nur alle paar Jahre. Je älter wir werden, Partner haben, Kinder kriegen, desto schwieriger ist es dann mal alle zum gleichen Zeitpunkt auf einen Fleck zusammenzubekommen. Hochzeiten sind ein Grund – ein schöner Grund. Also pilgerte der gesamte Clan Richtung Südfrankreich. Von Freitag bis Montag, manche leider nur bis Sonntag – eine schöne Zeit, eine leider viel zu kurze Zeit, die zu schnell rumgegangen ist. Und jeder merkt, dass es nicht gereicht hat. Die paar Tage, die paar Stunden, die wir zusammen verbracht haben – durchaus lustig, aber nicht genug. Es ist kein richtiges Gespräch zustande gekommen, weil wir so viel rumgewuselt sind – zusammen die Sonne auf dem Pelz scheinen lassen war nicht drin. Es ist schade – wenn du siehst, wie deine Familie sich an die restliche Stunde Zusammensein klammert – wenn sie sich mal wieder verabschieden müssen – es hat noch nicht gereicht – heute war noch nicht genug. Und zum Glück ist da ja auch noch die zweite Hochzeit über Fronleichnam – die bei der alle nochmal zusammen kommen können. Der Vorteil an so einer großen Familie – bei 16 Cousins und Cousinen wird’s ja wohl (hoffentlich) noch oft genug Hochzeiten zu feiern geben :]. Die nächsten zwei stehen schon für nächstes Jahr an.

Danke für die Bilder: Quadratiges Fotografie

8-groß

7-groß

2 thoughts on “Heute ist nicht genug

  1. Achja. Ich kenne das. Bei uns sind es zwar meist „nur“ ein paar hundert Kilometer, aber auch bei uns kommt es nur alle Jubeljahre vor, dass wir alle zusammen kommen.

    Hochzeiten und Beerdigungen – darauf läuft’s hinaus.

    Noch dazu ist unsere Familie nicht allzu groß.

    Umso mehr genieße ich es, mit und bei der Familie meines Freundes zu sein. Allein seine Mutter hat sieben Geschwister; dementsprechend viele Onkel und Tanten; Cousins und Cousinen gibt es. Und alle wohnen in einem Umkreis von ca. 50km!
    Da trifft man sich viel öfter; und was in Gewusel da immer ist! Herrlich!

    LG

    Rike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php