Mehrwert – Wenigwert

In einem älteren Post bin ich auf das Thema der Reziprozität eingegangen. Heute wollte ich das um das schöne Wörtchen „Mehrwert“ ergänzen. Vor einiger Zeit ist jemand an mich herangetreten und gefragt, ob ich Fotos für ihren Blog mache. Ich fotografiere nur, wenn ich einen Mehrwert daraus ziehe. Mehr dazu später.

  • Sie wollte, dass ich für sie 1-2x pro Woche „professionelle“ [/Zitat] Outfitfotos schieße. #kostenfrei
  • Sie dachte sich, dass ich an ihr üben könne.
  • Sie wollte mich mit ihrem Blogportal beeindrucken. Aus dem ist Sie mittlerweile ausgetreten.
  • Sie sagt, sie findet meine Bilder toll, aber bevor sie was von mir wollte, hab ich noch nie einen Mucks von ihr zu meinen Bildern gehört.

zu 1: Was sind Outfitfotos? Ganzkörperaufnahmen, in denen die Kleidung relativ einfach zu erkennen ist und ein paar Nahaufnahmen der Details. Outfitfotos haben für mich absolut und überhaupt keinen Mehrwert. Ich fahre also irgendwohin, um etwas zu machen, was mir gar nichts bringt und das 2x die Woche, macht also mehrere Stunden vergeudeter Lebenszeit. Da das für mich mehr Aufwand, als Nutzen (=Freude) bedeutet, muss das Gleichgewicht in Form einer Vergütung wieder hergestellt werden. Nun meine Frage: Wie kann man sich von Fremden „professionelle“ Bilder wünschen und im gleichen Zug dann sagen, dass einem das im Grunde genommen keinen Cent wert ist? Da stellt sich mir die Frage: Hab ich denn nichts besseres zu tun neben meinem Job, meinem Studium und meiner Selbstständigkeit, als 2x die Woche für Fremde, Fotos zu schießen für die weder eine konzipierte Idee vorliegt, noch ein finanzieller oder künstlerischer Mehrwert für mich entsteht und oder mir nicht einmal Spaß macht? Die Tatsache gefragt zu werden erfreut mich, aber wie kann man denn so kackendreist in der ersten E-Mail denn schon erwarten, dass jemand für nichts (!) 2x die Woche wie ein Idiot antanzt?

Zu 2: Das ist meiner Meinung nach eine ziemlich freche Einstellung. Wenn jemand etwas von mir will, dann soll er es nicht hinter so einer Ausrede verstecken und so tun, als würde es mir zu Gute kommen, obwohl er eigentlich nur eine Gefälligkeit einfordert. Mir ist es lieber, wenn jemand mich ehrlich um einen Gefallen bittet, als wenn jemand dann anfängt die (Pseudo-)Vorteile aufzuzählen, die ich haben würde, wenn ich denn zusagen würde. Ist wie diese zahlreichen Bloganfragen á la „Ey, wir haben hier einen coolen Text, veröffentliche den doch – ist sicher toll für deine Leser, weil der Content so interessant ist“.

Zu 3: Ich halte nichts davon, wenn man versucht mich zu beeindrucken, indem man einen  Ballon mit heißer Luft befüllt. Wer mir imponieren will, der kann das über Engagement tun, nicht über inhaltsloses Gerede. Es hat sich ja herausgestellt, dass Sie trotz Lobhudelei ggü. diesem Blogportal nun selbst ausgetreten ist. Dann kann es doch gar nicht so großartig gewesen sein, oder?

Zu 4: Sie behauptet sie würde meine Bilder so toll finden – wie kommt das dann, dass ich vorher noch nie etwas von ihr gehört habe? Ich für meinen Teil lade regelmäßig Fotos hoch und registriere jedes Like, jeden Kommentar und Namen. Ich habe bis dato null Reaktion auf meine Fotos seitens besagter Person verzeichnet. Erst als sie etwas von mir wollte, hat sie sich gemeldet. Da kommt man sich dann doch leicht verarscht vor?

Wer Lust auf freie Projekte mit mir hat, über den freue ich mich. Überzeuge mich mit coolen Ideen und Engagement. Mit selbst Gebasteltem, mit Zeichnungen, mit Inhalt. Stelle dich und die Idee deines Bildes vor, was du verwirklichen willst. So sieht man wenigstens, dass du dir Gedanken gemacht hast und dein Gegenüber wertschätzt und nicht einfach nur einen Idioten suchst, der dir für lau ein paar Bilder liefert. Auf „Ey – lass doch mal Bilder machen, aber ich hab gar kein Bock mir selber Gedanken zu machen – mach du mal“ hat ja wohl niemand Lust. Ich will Mehrwert. Engagement ist Mehrwert.

Workshop-Sonja-Saur_Fairy2

9 thoughts on “Mehrwert – Wenigwert

  1. Wie oft es mir so geht ;____; genauso ist es auch, wenn jemand zu mir ankommt und sagt, er will Bilder haben und dann: „Ja, sag mal wann du Zeit hast.“ Damit kann ich persönlich nichts anfangen! Derjenige soll mir einfach easy 2-3 Termine nennen und ich such mir einen aus, wenn ich Zeit hab…

    1. jaaa – weißte ich versteh das einfach nicht, wenn jemand was von dir will – wieso er nicht dir das aufm silbertablett serviert, sondern von dir erwartet, dass du den ganzen kram erledigst…obwohl du der person einen gefallen tust und nicht umgekehrt xD

  2. Das ist ja wirklich eine Frechheit! Dass du das abgehelhnt hast, war die einzig richtige Entscheidung. Manche Menschen wissen es eben nicht zu würdigen, wie viel Leidenschaft wirklich hinter Fotografie steckt und sehen sich selbst als das Zentrum der Welt.
    Ich hoffe, dass du in Zukunft mehr Menschen findest, die wirklich an dir und deiner Arbeit interessiert sind!
    Ganz liebe Grüße,
    Alissa
    http://www.alissaloves.wordpress.com

    1. danke für dein feedback :-*
      ich finde, dass das allgemein so gilt – egal ob fotografie oder irgendwas anderes…. sobald jemand etwas von jemand anderem will, sollte er ein mindestmaß an höflichkeit an den Tag legen…^^

  3. Ich hab aus Gefälligkeit für einen alten Freund Fotos gemacht.
    Bin auf eigenen Kosten zu ihm gefahren, dann zur Location und hab ihn wieder zurück gebracht, dabei entstand nicht einmal der Gedanke daran, mir dafür irgendwas zu geben, und sei es eine Umarmung oder BonBons :D, lediglich ein Dankeschön – immerhin.
    Okay, wir sind ja alte Freunde, da kneife ich mal Augen zu. Jetzt kommt er aber immer wieder an und will irgendwelche Fotos – das nervt, weil, wie du sagst: Ich hab davon ja echt rein gar nichts. Nicht mal BonBons…

    1. oh man – das geht halt gar nicht. das versteh ich halt nicht wieso da so null wertschätzung dahintersteckt.. ich mein man nimmt sich halt auch zeit ne?

  4. Das ist aber auch ehrlich eine Sache, über die man schimpfen darf! Habe sowas Ähnliches auch vor nicht all zu langer Zeit erlebt und finde es einfach schwach, wie sehr Menschen bestimmte Dinge für selbstverständlich oder „einfach“ halten.
    Ich kann ihr nur in einem Punkt recht geben: Du machst tolle Bilder 🙂

    Habe ein schönes Wochenende!

    mtrjschk.blogspot.de

  5. Mal wieder ein super toller Text und dazu ein wunderschönes Bild! Musste bei dem Model ein wenig an Jennifer Lawrence denken 😀

    Und ich kann dich wirklich verstehen! Manchmal ziehe ich mal mit einer anderen Bloggerin los und wir machen gegenseitig Outfitbilder, dann hat ja auch jeder etwas davon 🙂

    Liebe Grüße,
    Vita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php