Pläne sind die Träume der Verständigen.

Der Wind pfeift entlang der Fugen meines Fensters. Ein Blick nach draußen – der nackte Baum vor meinem Fenster ragt mit seinen Ästen in mein Sichtfeld. Draußen liegt der Schnee, während das Hotelzimmer wohlige 20 Grad hat. Die Sonne strahlt, die Glasfront brennt. Wir werden durch die Sonnenstrahlen aus dem Bett gekitzelt. Seelenruhig wird gefrühstückt. Es ist die Ruhe vor dem Sturm – die letzten Tage des alten Jahres sind entspannend und nötig. Wir müssen gar nichts – müssen nicht einkaufen, müssen nicht aufräumen, müssen nichts tun, müssen nicht arbeiten, müssen nicht aktiv sein – nur wenn wir wollen, dann werden wir. 2015 wird geil. Was noch nicht ist, wird noch werden, weil unsere Träume keine Träume sind, sondern Realität. Weil wir schon mittendrin im Geschehen sind und planen, statt unsere Zeit zu vergeuden. Ich freue mich auf die letzten Tage von 2015. Wenn abgerechnet wird, was 2015 mir gegeben hat. 2014 war super – Tolle Leute kennengelernt, neue Dinge gesehen, alte Hobbies zurückgeholt, beruflich/finanzielle Sicherheit erhalten, Studium zur Hälfte durchgeboxt. Ziele erreicht. Ist es eigentlich schon zu spät Vorsätze für 2015 aufzuschreiben? Ist es? Mir egal – still doin‘ it.

_MG_4258

Im Übrigen schreibe ich „To Do“, weil ich das bei Summer positiv in Erinnerung gehalten habe. Ich finde ein „ToDo“ ist viel nachdrücklicher, als ein Vorsatz. Es klingt wie „Ja – das muss ich noch erledigen.“ und nicht wie „Ich nehme mir vor es zu tun.“ Deswegen To Do 2015.

Meine To Do’s für 2015

  • Ende Februar mein drittes Semester erfolgreich abschließen
  • Eine grandiose Mastherthesis schreiben
  • Ende diesen Jahres mein Studium erfolgreich abschließen
  • Meine Kontakte ausbauen und ab März jede Woche mit mindestens einer neuen Person Fotos machen
  • Unterwegs: Köln, Düsseldorf, Saarbrücken, Ibiza, Phuket
  • Mindestens einmal im Monat einen schönen, langen Text zusammenfriemeln
  • Ein Fotobuch selbst erstellen mit meinen liebsten Rezepten und wieder mehr auf meinem Foodblog posten

_MG_4267

9 thoughts on “Pläne sind die Träume der Verständigen.

  1. Und genau deswegen mag ich Vorsatz lieber als To Do 😉 To Do ist so zwanghaft; Vorsatz ist mehr so: ich nehme es für mich vor, aber wenn es nicht klappt, reiße ich mir deshalb kein Bein raus 🙂 Aber deine To Dos finde ich trotzdem gut!

    1. haste recht – so hab ich das noch gar nicht gesehen! 😀 aber ich bin glaub ich eher einer, der n arschtritt brauch… also diesen „Zwang“ 😀 auch wenn ich nicht alle Sachen fertig machen hahaha 😀

  2. Oh, die Bilder sind wundervoll 🙂
    Das ist eigentlich eine super Idee, Vorsätze in „To Dos“ „umzutaufen“. Das hört sich gleich viel konkreter an… Das merke ich mir für den nächsten Jahreswechsel.

    Liebst
    Kathi
    Hier geht es zu meinem Blog

  3. Ich bin ganz hin und weg von deinen Bildern und dem Text! Ich wünschte ich hätte gerade eine Einstellung wie du. Ich weiß nicht was 2015 für mich birgt, doch ein wenig ängstlich bin ich schon. Vor allem was mein Studium anbelangt empfinde ich die kommende Klausurenphase nur noch als purer Stressfaktor. Im Studium hat man viel Zeit, doch mir scheint diese wegzurennen.
    Eine To Do Liste ist daher nicht schlecht, ich finde es passt auch besser derzeit. Wobei ich dieses Jahr gar keine Vorsätze habe. 😀
    Viele Grüße!
    Lani

  4. Oh man, ich hab mich ganz schön rar in meinen Kommentaren in letzter Zeit gemacht, dabei lese ich still und heimlich immer mit.
    Das sind irre schöne Bilder!
    Ich finde, die Farbe steht dir- du siehst aus wie eine Fee. 🙂
    Wo sind die denn entstanden? (Die Wand im Hintergrund sieht spannend aus…)
    Mit einer To-Do Liste hast du vollkommen Recht, genau deshalb gab es bei mir in den letzten zwei Jahren auch immer eine, die auch noch im Laufe des Jahres immer weiter angewachsen ist. Auch mit verrückten Dingen- Experimenten usw. Teilweise habe ich dann auch die Dinge, die ich im Vorjahr nicht geschafft hatte, übernommen. Dieses Jahr hab ich keine, weil ich irgendwann nicht mehr hinterher gekommen bin/ es anstrengend wurde, die Punkte abzuarbeiten.
    Aber deine ist ja (noch?) schön schlank und voller Dinge, die realistisch zu erreichen sind.
    =) Auf ein gutes Jahr 2015 (glaube nicht, dass es zu spät ist, dass aufzuschreiben. Genau wie Vorsätze- die gehen ja auch immer.)
    Liebe grüße

    1. du das geht mir genauso… ich kommentiere in letzter zeit fast gar nicht mehr, weil ich nicht dazu komme sinnvolle kommentare zu schreiben. voll ätzend eigentlich… aber man hat so viel anderen kram um die ohren…. „zwischendurch“ bloggern fällt mir da leichter ehrlich gesagt

      Dankeee.. also das war in einem Hotel – als ich im Urlaub war. Ich schreibs dir bei Gelegenheit privat, weil ich mit denen noch klären muss, ob ich einen Blogpost über die schreiben darf =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php