There’s a light at the end of each tunnel

Die letzte Zeit konnte jeder von uns sich ein wenig Sonne auf’s Gesicht scheinen lassen. Die einen wollen an ihrer Sommerbräune arbeiten – die anderen wollen lieber ihre vornehme Blässe beibehalten. Ich gehöre zu der Sorte von Menschen, die sich gerne bräunen würden, aber trotz Dauerbestrahlung strahlend käsig bleich bleiben. Naaaja – lange Rede kurzer Sinn. Ich versuche deswegen bei gutem Wetter immer kurzes Shirts und Hosen zu tragen, damit meine Haut soviel wie möglich Sonne abbekommt.

Leider widerspricht das natürlich den Fotos, die ich heute zeige, aaaaber wie schon mehrfach auf dem Blog angesprochen, liebe ich einfach meine schwarze Skinnyjeans – und auch wenn das Wetter wirklich, wirklich tropisch ist, mag ich nicht auf sie verzichten, auch wenn es einem manchmal gefühlt die Oberschenkel wegbrennt, wenn man prallen Sonnenschein mit schwarzer Jeans kombiniert. Auf dem Kopf trage ich einen Haarreif Marke Eigenbau – mein neues Hobby – mit Heißklebepistole, altem Haarreif und Stoffresten oder anderem Dekokram basteln! 🙂 Die Heißklebepistole ist allerdings heute mal in den Ferien – sonst überhitzt sie noch. Die Schuhe sind wieder mal meine Dauerbegleiter – Chelsea Boots aus Gummi. Ganz schmal und fest am Fuß. Ich halte momentan schon Ausschau nach weiteren Modellen, weil ich diese Sorte von Schuh ziemlich angenehm finde! 🙂 Der Pullover ist auch einer meiner Lieblinge bzw. eine Leihgabe. Ich habe ja schonmal erwähnt, dass meine Mutter die Queen von Strickware ist, oder? Die Frau hat einen tollen Geschmack, wenn es um Wollpullover oder Cardigans geht und manchmal komme ich dann heim und darf mir Mamis Sachen ausleihen :). Der Pulli ist aber schon wieder in den elterlichen Kleiderschrank zurückgewandert.
mici-54mici-64

Fotos: Rasmus Wenzel

*in Zusammenarbeit mit Repeatcashmere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php