Veränderung

Der Schmetterling ist das Symbol der Verwandlung – die Veränderung. Manche lassen sich Schmetterlinge tattoowieren oder tragen einen als Schmuck um den Hals. Ich sah eine Dokumentation über die Tierwelt in derer ein Schwarm von Schmetterlingen drin vorkam. Und so hat sich ein Bild in meinem Kopf gefestigt, dass ich umsetzen wollte. Ich wollte, dass Mimi sich für mich vor die Kamera stellt. Der Schmetterling steht für Veränderung – ich habe mich in den letzten Jahren enorm verändert – so wie vermutlich jeder Mensch sich so in einer Zeitspanne von 10 Jahren ändert. Und dann fällt es mir auf – 10 Jahre. Ich habe Mimi mit 14 kennengelernt. Und jetzt bin ich 24. Sie ist einer meiner ältesten Freundinnen und wir wissen, wie wir waren und wir wissen wie wir sind. Wir blicken auf Dummheiten und Schabernack zurück, haben uns von den gleichen Leuten verabschiedet und sind weitergezogen. So unterschiedlich wir auch waren, so ähnlich haben wir uns verändert. Und irgendwie ist die Zeit vergangen – so als ob wir uns einmal um uns selbst gedreht haben und plötzlich erwachsen geworden sind. Besten Dank für die Bereitstellung der Extensions an Rubin Extensions und für das Kleid an Daniel Kogel Photography.
_MG_1682
Im Übrigen habe ich bei dem Bild hier eine ganze Weile gewartet, bis ich es denn mal online gestellt habe, weil es mein Lieblingsbild ist und ich erst mal von dieser Euphorie, die man empfindet, wenn man etwas „kreiert“ hat runterkommen muss, bevor ich mich der allgemeinen Kritik aussetze :D. Kennt ihr das? Wenn ihr gerade erst etwas fotografiert habt, dass ihr so euphorisch und verblendet seid, dass ihr alle Fotos automatisch geil findet? Und wenn ihr das dann mal ein paar Tage sacken lasst, dann findet ihr hier einen Makel und dort ein Fleckchen, was euch nicht gefällt und dann ist das irgendwie gar nicht mehr so geil? Same same mit geschriebenen Texten oder gezeichneten Bildern.

19 thoughts on “Veränderung

  1. Das bild ist wirklich unglaublich genail! Und wenn ich mal so überlege: vor 10 jahren war ich noch 7 und bin in die grundschule gegangen…da ist echt viel passiert in der zeit 🙂
    LG ena

    1. danke dir <3 es freut mich, dasses dir gefällt 😀 😀

      oh ja - ich mein - 10 jahre sind echt eine riiiiiiiiiiiiiesen zeit und man erlebt einfach sooo viel! 😀 😀

  2. Traumhaftes Bild! Verständlich, dass du mit der Veröffentlichung gewartet hast. Veränderungen sind etwas sehr interessantes und ich verstehe Menschen nicht, die zum Teil einen regelrechten Hass dagegen hegen. Es ist nicht immer leicht, klar. Aber ohne Veränderung kommt man in seiner Entwicklung auch nicht weiter. Ich kenne meine beste Freundin nun seit gut 11 Jahren. Ne richtige Sandkastenfreundschaft und ich bin mehr als dankbar, weiß nicht womit ich diesen Menschen in meinem Leben verdient habe.

    Einen wunderschönen Sonntag!

    mtrjschk.blogspot.de

    1. jaa – veränderungen sind im grunde genommen super… klar wäre es toll, wenn einige Sachen so blieben, wie früher – ich vermisse auch einiges von früher, aber wir entwickeln uns ja und die leute, die mit uns gehen sind die guten – bei den anderen kann man froh sein die los geworden zu sein 😀

  3. Sau gutes Bild. Sorry aber ich bin immer noch baff, wie jemand, der grad erst angefangen zu fotografieren, direkt so gute Bilder macht haha. Hier spricht der pure Neid. Nee scherz, echt gut geworden!

    1. awwwwww- ich freu mich, dass es so gut ankommt… ich bin momentan noch total verliebt in das bild XD XD ich wollte es gar nicht online stellen, sondern für mich behalten zuerst hahaha

  4. Oh das Bild ist wirklich wundervoll! Mir gefällt es gut – aber auch dein Text passt sehr gut dazu 🙂 Ich finde es schön. wenn Fotos so passend umschrieben werden.

    Deine Gedanken zum Bild-Veröffentlichen oder zum „Das-Gefühl-Sacken-lassen“ kann ich gut nachvollziehen. Ich bin meist etwas voreilig mit dem Veröffentlichen und dann nicht selten doch ein klein wenig geknickt, wenn die Reaktionen eher verhalten sind. Da hilft es definitiv, nicht immer alles sofort heraus zu brüllen und etwas Abstand zu gewinnen. Das hatte ich tatsächlich eine Zeit lang gemacht und es tat mir wirklich gut. Danke für die Erinnerung!

    1. jap – ich muss auch sagen, dass ich bei dem bild einfach gesagt hab „scheiße druaf – ich machs jetzt“ – ich hab noch ein paar andere bilder, aus der gleichen serie, – die finde ich schön, aber nicht SO schön, wie dieses hier… aber ich dachte… „wenn ich jetzt tröpfchenweise die anderen bilder veröffentliche, dann kennen die alle sowieso schon die Serie und dieses Bild verliert dann das Besondere… weil man schon soviel ähnliches gezeigt hat…. deswegen mal einfach anders als sonst ^.^

  5. Oh, wie lieb! Danke für die richtig netten Worte, habe mich sehr gefreut. Ja, gut erkannt, das ist Snapchat. Diese App macht ein wenig zu sehr süchtig! Die Bilder in meinem Post hatte ich alle als „Geschichte“ (ist einen bestimmte Einstellung) eingestellt und habe sie dann abgespeichert, damit sie dann samt Schriftzug auf meinem Handy sind.

    Viele Grüße und einen super Start in die morgige Woche!

    mtrjschk.blogspot.de

  6. Das Bild ist traumhaft! Es hat eine ganz besondere Stimmung… Obwohl ich erst dachte: „Huch, was hat die „Braut“ für seltsame Beine?“, bis ich erkannte, dass sie auf einem Hocker/Stuhl steht… ^^

    1. hahahahaha – ja du hast recht xD das fällt mir jetzt erst auf… das kleid hätten wir vllt anders legen sollen / nicht hochheben hahahah 😀

  7. Woooow, was für ein wirklich tolles Foto! Ich bin total beeindruckt davon. Du siehst selbst aus, wie ein Schmetterling unter tausend. 🙂

    J.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php