5 Minuten Frisur vor der Arbeit – P&G for me (Gesponsortes Video)

Immer wenn ich morgens ins Büro gegangen bin, habe ich mir gedacht, dass jede weitere Minute, die ich im Bett verbringen kann, heilig ist. Früher – als ich noch zur Schule ging, war ich so fleißig 1,5 Stunden früher aufzustehen, um mir jeden Tag Locken zu machen oder eine neue Frisur auszuprobieren. Diesen Fleiß  habe ich schon lange verloren. Zum einen bin ich nicht wirklich talentiert, was schwierigere Frisuren angeht und zum anderen – der vorhin schon genannte heilige Schlaf. Und ich glaube, dass es einem Großteil der berufstätigen Frauen so geht. Die Standard – Makeup – Routine hat man irgendwann schnell mal aufgetragen – wenn man hier variieren will, dann wechselt man eben die Produkte oder Farben. Wenn ich aber ein bisschen Abwechslung in meine Frisur einbringen möchte, dann dauert es immer etwas länger, weil ich mir erst einmal eine Frisur raussuchen muss, die ich auch hinbekomme. Sobald es irgendwie komplizierter wird, habe ich schon ein Problem, weil ich da wirklich richtig untalentiert bin.

Ein hoher, lockerer Dutt für die Arbeit – in 5 Minuten fertig sein 

Für die Frisur braucht ihr:

  • Eine Haarbürste
  • Einen Kamm
  • Ein Haargummi
  • Bobby Pins

Erst einmal müsst ihr eure Haare komplett durchkämmen. Da ich es gerne mag, wenn man oben und vorne etwas mehr Volumen hat, toupiere ich mir die Haaransätze etwas an, bevor ich mir einen Dutt binde. Zudem sieht es irgendwie lässiger und lockerer aus, wenn man hier und da eine Strähne aus dem Dutt rauszupft. Deswegen trenne ich eine dünne Strähne ab und binde mir dann einen Dutt, indem ich mein Haar zwirbele und es fest drehe und mit dem Haargummi befestige. Danach fange ich erst an die obere Schicht meiner Haare glatt zu kämmen, hier und da eine Strähne rauszuzupfen. Da meine Haare mittlerweile ziemlich lang sind, kann es sein, dass ein Haargummi nicht alle Haare beisammenhält und deswegen stecke ich immer – bei Bedarf – noch ein paar Haare mit Klammern fest. Das ist meine Lieblingsfrisur, weil sie einfach unkompliziert ist und trotzdem gut aussieht. Außerdem mag ich es im Sommer, wenn mir die Haare nicht im Nacken hängen – denn da schwitzt man nur mehr als notwendig.

Die Haare sind in 5 Minuten fertig gestylt. Wie macht ihr euch morgens schnell fertig? Oder seid ihr da eher fleißig und setzt euch dann länger an das Styling? Weitere Alternativen zu dieser Frisur, die ich auch sehr gerne anwende sind Flechtfrisuren, diese Wuschel-Lockenfrisur oder diese Elsa – Frisur. In dem folgenden Video gibt es auch noch ein weiteres Video samt Tutorial für einen eleganten Pferdeschwanz bei dem man das Haargummi NICHT sehen kann und für einen strengen Dutt.



In Kooperation mit Procter & Gamble.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php