Alltagsrückblick #2 – Wtf is wrong with everyone?

Wow der letzte Alltagsrückblick kam bei euch richtig gut an – deswegen bin ich natürlich mit offenen Augen durch die Welt gestapft, in der Hoffnung, dass irgendwas spannendes passiert, was ich dann hier zusammentragen kann. Bei manchen Geschichten denke ich mir: Mein Gott – das habe ich mir doch ausgedacht xD Aber wenn man für die kleinen Dinge im Leben Excitement verspürt, dann hat man auch immer irgendwas zu berichten. Der Leser / Zuhörer entscheidet ja dann, ob es ihn interessiert oder nicht 🙂

Explodierende Netzteile
Ich gehöre ja zu der Sorte Menschen, die Dinge einfach kaputt machen, wenn sie sie in die Hand nehmen. Ich wollte mein I-Pad aufladen und habe dabei dann aber ein Netzteil benutzt, was für das I-Phone gedacht war – das wusste ich nicht. Also schließe ich es an und es läd so fröhlich vor sich hin. Unserer Aufmerksamkeit entgehend, dass das Netzteil immer heißer wurde (sodass man es nicht mehr anfassen konnte mit bloßer Hand!) und dann letztendlich das Ladekabel aus diesem USB-Anschluss „rausgeplatzt“ ist und erstmal einen halben Meter weit rauskatapultiert wurde. SCHRECK des Grauens! Denn das ganze hat einen Kurzschluss verursacht und einen ziemlich lauten Knall. Gepaart mit der Tatsache, dass alle elektrischen Geräte gleichzeitig ausgingen, weil die Sicherung rausgeflogen ist – OH SCHRECK! Das Netzteil, Kabel und die Steckdose sind total schwarz / verkohlt durch den Elektrosmog. Gott sei dank ist nichts schlimmeres passiert (Kann sowas Feuer fangen? Beängstigend!) und alle Geräte sind unbeschadet – sonst hätte ich bestimmt Schimpfe gekriegt ._.“ … Und ich dachte mir dann: So ein Dreck – jetzt muss ich total viel Geld für ein neues, blödes Kabel + Netzteil ausgeben. Die kosten zusammen bestimmt 40-50€. Ich bin also mit den kaputten Teilen zum Applestore marschiert und wollte mir neue Produkte geben lassen. Die Mitarbeiter grinsen, als sie das verkohlte Etwas in meiner Hand sehen und schauen sich nur kurz die Produkte an: „Ah, ah ok – das sind Originalteile“ und drücken mir ein neues Kabel + Netzteil in die Hand und verabschieden sich. Leicht irritiert frage ich nochmal nach: Muss ich das nicht bezahlen…? Oo… Woraufhin kam: Nö, sind ja Originalteile. Es war nicht von Relevanz, WIE die Teile kaputt gegangen sind, sondern lediglich, ob sie echt waren und die wollten nicht mal meinen Namen wissen oder das ich irgendwas unterschreibe O_O? Damit habe ich absolut nicht gerechnet. Aber hat mich natürlich gefreut :3

JOBS
Wo wir schon bei Apple sind. Es soll ja ein Film über Steve Jobs rauskommen mit Ashton Kutcher als Steve Jobs. Neulich hatte ich mir den Trailer angeschaut und war irgendwie irritiert. Ashton ist irgendwie zu „Walden Schmidt“ aus Two and a half men- vielleicht kann sich jemand ja auch mal den Trailer auf Youtube anschauen und mir sagen, ob er das auch so empfindet?

Treffen mit Sarina
Vor kurzem habe ich mich dann noch mit Sarina getroffen – was ziemlich spontan war, weil sie über Twitter erwähnt hatte, dass sie zu einem Konzert nach Frankfurt kommen würde. Und ich war so: Oh cool – lass mal treffen – Mittagessen oder so? Hat alles prima geklappt – naja gut, ich bin leider zu spät gekommen *hust* Q_Q Wir sind zu Iroha an der Hauptwache zu mittag essen  gegangen und ich hatte Tonkatsu und Misosuppe. Danach ging es zurück an die Hauptwache – da gerade USA-Fest war lungerten wir noch vor der Bühne rum, auf der ein Michael Jackson Double performed hatte. Ganz witzig eigentlich, bei Billy Jean kann man nicht weggehen, aber irgendwie war es dann doch recht gruselig :’D

Parkticket weitergegeben
Ich bin ja bei dem Treffen mit Sarina zu spät gekommen, weil der eine Zug ausfiel. Wenn ich auf den nächsten gewartet hätte, wäre ich erst eine halbe Stunde später losgefahren, als bin ich mit dem Auto schnell zur nächsten Haltestelle gefahren, weil von dort aus mehrere S-Bahnen in kleineren Abständen fuhren. Dummerweise muss man bei dem Parkplatz dort Gebühren bezahlen. 3,5€ für 24 Stunden…. 3 € für 4 Stunden …. war ja klar, was man dann auswählt, oder? Nach dem treffen mit Sarina wollte ich gerade wegfahren, als mir eine Frau beim Ticketautomaten auffiel – ihr hab ich einfach mein Ticket in die Hand gedrückt und mich gefreut, dass es noch einen Nutzen hat 🙂 Oh – Me so generous – ich sollte unter die Samariter gehen *hust*.

IMG_9691
Ich würde mich über ein paar Fragen unter diesem Post hier freuen.

4 thoughts on “Alltagsrückblick #2 – Wtf is wrong with everyone?

  1. das mit dem netzteil ist ja krass O_O ich kann mir das bildlich total gut vorstellen, wie alle geräte nach und nach aus gehen und man irgendwann im kompletten dunkeln sitzt O_O find sowas total beänstigend! gott sei dank ist nichts schlimmeres passiert!

    die mitarbeiter vom applestore… da kann ich echt nur den kopf schütteln. ich würde da wahrscheinlich auch völlig verdutzt in der ecke stehen und mir denken: WTF? wollen die für die neuen teile kein geld? sonst will doch jedes geschäft so viel umsatz wie nur möglich machen XD

    wie ist das iroha so? bin bis jetzt erst einmal vorbeigelaufen (war auf der suche nach einem asiashop XD). ist das so ein typisches sushi restaurant oder gibt es da noch anderes japanisches nomnom? 😀

    ich war ja am dienstag auf der zeil und da war dieses amerikafest immer noch XD zumindest wurde man von ganz vieel countrymusic beschallt XD

    & das mit dem parkticket find ich einfach nur total lieb von dir :3

  2. Oh gott ich glaub mir wäre das Herz stehen geblieben, wenn mir das mit dem Netzteil passiert wäre. Bin da ziemlich schreckhaft. Haha aber ich mag deine Alltagsrückblicke auch, sind sehr amüsant zu lesen :3

    1. schön, dass die dir gefallen hahah – ich dachte mir, dass das vielleicht mal ne nette alternative zu „ich hab das und das und das neu“ ist… haha 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php