Das Day Zero Projekt – Abrechnung nach 2 Jahren

Ich hab’s doch irgendwie mit To-Do Listen, wenn man sich die Blogposts der letzten Zeit anschaut… Aber nunja – ich bin vor 2,5 Jahren auf das Day Zero Project gestoßen und dachte mir: Hey, wieso nicht? 101 Dinge in 1001 Tagen. Heute ist mir – einen Monat zu spät – aufgefallen, dass die Zeit ja schon längst vorbei ist!? Irgendwie gruselig, wenn man dann darüber resumiert, was man sich vor 2,5 Jahren vorgenommen und und wie es denn jetzt so ist.

Start: 23. Juni. 2012 | Ende: 21.März 2015

Geschafft

1. Lege bis zum Ende des Projekts Geld für die Zukunft beiseite –  2. PC „aufräumen“ und alte Dateien aussortieren –  3. Mein NanuNana Sparschwein vollstopfen –  4. Einen Terminkalender zulegen (3/3) –  5. Mit Schatz in den Urlaub fahren (2/2) –  6. Mit Freunden verreisen (2/2) – Vietnam & München –  7. Mit Familie verreisen –  8. Starte mit einem Kuss in das neue Jahr (3/3) – 12. Ein Foto-Projekt starten „What white people like“ (0/150): Doof –  13. Neues Design –  14. Eatmorebacon konzipieren und starten –  15. Videos drehen –  19. Videos drehen und schneiden –  20. Zu Miss Sporty: Ausgefallen –  21. Neue Blogger kennenlernen –  22. Meinen Studienplatz bekommen –  25. Feier deinen Geburtstag (2/2) –  26. Lade zum Grillen ein –  27. Lade zum Kochen ein –  28. Lade zu einem DVD-Abend ein –  29. Plane einen sommerlichen Cocktailabend –  30. Jeden zweiten Tag 2 Liter Wasser trinken (500/500) –  33. Haare lang wachsen lassen (Schulterblätter bedecken) –  36. Einen Adventskalender basteln und verschenken (1/1) –  37. Alle Harry Potter Bände erneut lesen (7/7) – 42. 1x im Monat rundum aufräumen (33/33) –  43. Neue Bettwäsche zulegen –  44. Ausziehen –  45. Parkett –  46. Tapete abreißen –  47. Tapete kaufen –  48. Farbe kaufen –  49. Neu tapezieren –  50. Streichen –  51. Hübschen Schrank finden –  52. Schminktisch finden –  53. Kleiderstange –  54. Hübschen Sessel finden –  55. Fotowand / Weltkarte –  56. Schrank & Bücherregale –  57. Couch –  58. Sessel –  59. Dekoration –  60. Neues Bett –  61. Kleiderschrank –  63. Deko –  64. Kommoden –  65. Schreibtisch –  66. Kommoden –  67. Schuhschrank –  68. Waschmaschine –  69. Trockner –  70. Abzugshaube –  71. Ofen –  72. Mikrowellenofen –  73. Reiskocher –  74. Kühlschrank –  75. Herd –  76. Spüle –  77. Komplette Schrankgarnitur –  78. Esstisch –  79. Stühle –  82. 20 neue Rezepte ausprobieren (20/20) –  84. Macarons backen –  85. Für die Familie ein Frühstück machen – 86. Einen Veggy + Vegan Tag pro Monat (33/33) –  87. Foodblog umsetzen –  88. Kochvideos –  90. Neues Objektiv –  91. Kamera –  92. Grafik Tablett –  93. Fernseher –  94. Stativ –  95. Fotoleinwände –  96. Vietnam –  98. Barcelona –  99. Any other Country/City (Frankreich) –  101. Köln

Nicht Geschafft

Klingt wie eine Ausrede: Ich hatte irgendwie kein Bock auf Teufel komm raus diese Blogbezogenen Dinge zu verfolgen und wollte einfach ganz entspannt machen, wie ich lustig bin. Im Endeffekt hat sich auch gezeigt, dass sich meiner Meinung nach die Qualität von meinem Blog erhöht hat: 9. 3000 Leser via Facebook (984/3000) –  10. 500 Leser via Bloglovin‘ (219/500) –  11. Monatlich diese Liste aktualisieren (27/33) –  16. Wieder bei Gastposts posten (3/10) –  17. Wieder bei Lookbook posten (11/33) –  18. Monatliche Erhebung Mediadaten (18/33)

Das mit dem Master dauerte dann doch länger als bis März, aber was solls :] Eine neue Sprache lernen? Ohje – was war ich da ambitioniert!:  23. Den Master abschließen –  24. Eine neue Sprache lernen

Ja, die Sache mit dem Sport. Wir können uns nicht riechen – ich hab mich mehr schlecht als Rechts ins Fitnessstudio geschleppt, zwischendrin mal Yoga probiert und bin dann auf den Hometrainer umgestiegen. Zwischendrin auch mal Joggen gegangen. Zum Betriebssport hab ich es dann irgendwann auch nicht mehr geschafft, weil sich die Termine mit meinen Vorlesungen überschnitten haben:   31. 1x in der Woche 30 Min. Sport (130/143) –  32. 1x in der Woche Gymnastiktraining (55/143)

Ohje – das habe ich wirklich sehr stark vernachlässigt und immer noch nicht die Dinge, die ich schon längst machen wollte umgesetzt – das bedauer ich am Meisten :(:  34. Ins Phantasialand fahren –  35. Von jedem Urlaub ein Fotoalbum basteln oder ein Fotobuch erstellen (1/3) –  38. 10 Verschiedene DIY’s ausprobieren und darüber berichten – 1 (1/10) –  39. Tarotshooting –  40. Einwegkameras –  41. Unterwassershooting

Das sind Dinger, die ich mittlerweile auch gar nicht mehr will: Schlafzimmer:  62. Teppich – Küche:  80. Kitchen Aid

Ich frage mich wieso ich backen als Ziel hatte? Macht mir nicht mal Spaß 😀 – Ein Picknick möchte ich diesen Sommer noch nachholen:  81. Kreative Cupcakes backen und in die Firma mitbringen (1/10) –  83. Picknicken

Materiell gesehen wollte ich einen Ringblitz. Aber den will ich mittlerweile gar nicht mehr. Mag künstliches Licht eh nicht so:  89. Ringblitz

Reisen: oh ja – die stehen noch aus, die stehen noch aus:  97. China –  100. London

_MG_8272

_MG_8263

_MG_8259

4 thoughts on “Das Day Zero Projekt – Abrechnung nach 2 Jahren

  1. Ich finde deine ToDo Liste echt toll!
    Das mit dem Backen verstehe ich auch nicht, mir macht backen auch eher weniger Spaß. Aber dass du Phantasialand versäumt hast, dann hast du was verpasst 🙂 Vor allem weil dort jetzt eine neue Achterbahn gebaut wird :D..

  2. Das Projekt klingt sehr gut! Du hast echt viele interessante Dinge geschafft, wirklich beachtlich und einfach klasse, dass du auch einen Post dazu gemacht hast.

    Allerbeste Grüße 🙂

    mtrjschk.blogspot.com

  3. Wooow ne Menge geschafft hast du!
    Ich warne dich schonmal vor, ich bin wieder offiziell am (Online)Leben, weil ich endlich eine komplett neue Website mit Shop & Co habe und in mein eigenes Büro eingezogen bin (mein einziger, RIESIGER haken auf meiner To Do Liste). Jetzt werde ich meine neue Freizeit (wer es glaubt 😀 ) nutzen um alle Posts von dir zu lesen die ich verpasst habe und dich dann zu mir einzuladen <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php