Da es sich um erfreuliche Nachrichten handelt, ist es mal ausnahmweise kein passwortgeschützter Blogpost zu diesem Thema! 🙂

[quote]3 Jahre Ausbildung und Studium.
2 Jahre befristetes Arbeitsverhältnis.
5 Jahre, um mit meiner Arbeitsfamilie zusammenzuwachsen.[/quote]
Ich bin ein Mensch mit 5-Jahres-Plan und ich bekomme Bauchschmerzen, wenn ich nicht weiß, was mir die Zukunft bringt. In der 12. Klasse wusste ich, was die nächsten 5 Jahre passieren würde. Die 5 Jahre neigen sich Juli dem Ende zu. Deswegen habe ich seit Anfang diesen Jahres Bauchschmerzen, weil ich nicht wusste, was als nächstes anstehen würde.

Wenn ich entfristet werde, dann bin ich glücklich und alles ist okay. Wenn ich nicht entfristet werden, dann ist eigentlich auch alles okay, weil dann bewerbe ich mich einfach auf neue Jobs und ich bin mir sicher, dass ich mit meiner Qualifikationen einen bekommen werde. Da ist das Selbstbewusstsein, dass ich vor mir hertrage und jeder Person, die es hören möchte, predige. Das ist dass, was ich jedem unsicheren Absolventen sage. Sei ein bisschen arrogant – bilde dir ein bisschen was auf deinen Abschluss ein. Du hast schließlich 3-5 Jahre deines Lebens darin investiert – du kannst bestimmt irgendwas ganz schön gut!

In meinem Kopf hingegen stelle ich mir schon den worst case vor. Ich. Arbeitslos. Kann meine Rechnungen nicht bezahlen. Muss mein Hab und Gut verkaufen, um nicht auf der Straße zu landen. Seit Anfang des Jahres raffe ich jeden Euro, den ich spare zusammen und schiebe soviel ich nur kann auf mein Sparkonto, damit ich, sollte es schlecht laufen wenigstens weich(er) falle. Diese extreme Sparerei hat mich sehr geizig und vor allem reizbar gemacht. Versteht mich nicht falsch – ich habe vorher auch ein wenig gespart, aber jetzt saß ich da und habe täglich rumgerechnet, wie ich denn haushalten könnte. Ich fühlte mich dadurch sehr befangen. Rational gesehen wusste ich, dass das wirklich Schmarzmalerei ist – ich mache meinen Job gut. Und man bezahlt ja auch nicht umsonst in die Sozialversicherungen ein. Trotzdem – jetzt bin ich ganz offiziell entfristet worden und wirklich ohne Ende glücklich darüber. Ich freue mich wie ein Honigkuchenpferd =). Natürlich auch für meine Kollegin A. *Eine Runde Freude verteilt* ^_^

IMG_2045