Werbung, weil Markennennung

Wow – Freunde der Sonne – und schwupps sind schon wieder 3 Monate vorbei. Ein viertel Jahr, ist das nicht der Wahnsinn wie schnell so ein Sommer vorbei ist? In den letzten Monaten ist bei mir so Einiges passiert. Irgendwie ist der Blog so ein wenig in den Hintergrund gerückt, aber ich persönlich finde das nicht schlimm. Ich glaube, dass viele sich zu viel Druck machen, ständig Neues posten zu müssen, was eigentlich ziemlich unnötig ist, denn seien wir mal ehrlich. Im Sommer gibt es viele Dinge, die man tun sollte – am PC zu hängen (außerhalb der Arbeit) ist da nicht Prio 1. Ich möchte ein wenig Revue passieren lassen und mal etwas über die letzten Monate erzählen.

Meine Glasmomente #GuteDingeimLeben #03

Hochzeitstrubel: 2018 ist ein wahnsinnig aufregendes Jahr gewesen. Viele Freunde haben geheiratet. Ich war mal Trauzeugin, mal Brautjungfer, manchmal einfach nur Gast oder aber die Fotografin. Last but not least hat unsere eigene Hochzeitsfeier stattgefunden. Ich glaube ich habe noch nie auf so vielen Hochzeiten getanzt wie dieses Jahr! 😀 Kaum zu glauben wie viel Liebe im Raum schwebt, da wird man ganz verrückt davon! Der ganze Trubel beinhaltet ja dann auch noch Junggesellenabschiede, Ausflüge, Drama und viel, viel hin und her!

Besuch in Konstanz: Ich bin Miu in Konstanz besuchen gegangen und habe ihre Kollegen kennengelernt. Wir hatten ziemliches Bombenwetter und konnten die Zeit am Bodensee wirklich gut genießen. Mein Highlight war definitiv ein Fahrradausflug – ich bin ja bis heute stolz drauf, dass ich als Dorfkind die 30 Kilometer mit dem Fahrrad geschafft hab (…ich bin aber auch kein Maßstab für Sportlichkeit 🙂 ).

Meine Glasmomente #GuteDingeimLeben

Onocubes Happens: Ein enger Freund hat sein Restaurant – nach sehr anstrengender und intensiver Vorbereitungszeit – eröffnet! Ich freue mich unheimlich darüber und man fiebert bei so einem Herzensprojekt einfach nur mit. Na klar, dass ich ständig irgendwelche Leute mit dorthin schleppe! 🙂

Tagesausflug Eltville: Meine Freundin hat mir zum Geburtstag einen Tagesausflug geschenkt und wir sind dann nach Eltville und Rüdesheim gefahren. Von uns aus ist das nur eine knappt halbe Stunde Fahrt und diese Städte sind wirklich, wirklich schön! Wahnsinn auch wie viele Touristen dort hin kommen – ich schäme mich ja fast, dass ich das bisher kaum auf dem Schirm gehabt habe! Falls ihr also noch nie dort wart und aus der Gegend seid, dann lohnt sich ein Besuch definitiv!

Gintasting?: Ui – wisst ihr was? Ich bin definitiv ein Gin-Trend-Opfer 🙂 Ich trinke unheimlich Gin Tonic und wir sind mittlerweile so weit, dass wir ein Gintasting selbst organisiert haben. Eine meiner Freundinnen hat nämlich genau 2 Wochen vor uns geheiratet und wir haben es nicht sinnvoll gefunden uns gegenseitig Geldgeschenke zuzustecken… dann kam der Gedanke auf, dass man sich ja mal etwas gönnen könnte und wir haben pro Nase einen Gin ausgesucht (den man sonst evtl. nicht kaufen würde) und ein paar Infos dazu rausgesucht. Frisch gemahlener Pfeffer oder Rosmarin im Drink? Wieso nicht, ich kann bis heute bestätigen, dass roter Pfeffer im Gin Tonic echt interessant schmeckt!

Grilleinweihung: Ohja – seit diesem Sommer bin ich Eigentümerin eines Grills. Ich habe extra einen kleinen gekauft, den man auf dem Balkon benutzen kann. Der Gasgrill ist so groß wie eine Weinkiste und die Gasflaschen passen in einen Rucksack und sind sehr ergiebig – wir haben schon 4x für mehrere Personen gegrillt und die erste Flasche ist immer noch voll.

Berufliches & Kreatives: Bei mir hat sich beruflich ein bisschen was getan, ich werde nämlich ab Ende diesen Jahres meine Stundenanzahl bei der Arbeit ein wenig reduzieren, damit ich mehr Zeit für den kreativen Part meines Lebens habe. Außerdem habe ich meine Fotografiewebseite komplett überarbeitet und diese auf das Thema Hochzeiten fokussiert. Ich denke, dass das sinnvoller ist und meine anderen Fotos durchaus auch hier Platz finden können!

Meine Glasmomente #GuteDingeimLeben

Soviel zu meinem kleinen Update – in der nächsten Zeit steht für mich reisetechnisch auch wieder Einiges an! Ich habe nämlich noch 20 Urlaubstage, die ich dieses Jahr verballern kann und ich freue mich schon auf einige tolle Trips mit meinem Mann und mit Freunden!