Monday Me – KW 1

Bad Things / Good Things: Ich wünsche euch ein tolles neues Jahr 2016 und hoffe ihr seid gut reingekommen! Für mich hat es ehrlich gesagt nicht so toll angefangen, weil ich eine Nierenbeckenentzündung habe und dementsprechend flach gelegen habe. Wir haben Silvester dann einfach ganz gemütlich mit Raclette und spielen im Warmen gefeiert – aber ohne Mist? Tabu kann so witzig sein! Ich habe Trääänen gelacht.

Auf dem Plan: Diese Woche bin ich wieder arbeiten – frisch ans Werk! 🙂 Außerdem habe ich mir vorgenommen mich wieder mit ein paar neuen Leuten zu treffen, um sie zu fotografieren. Im Dezember hatte ich dafür einfach keine Zeit und Muße. Außerdem habe ich doch ziemliche Lust bekommen einen Jahresrückblick zu machen, nachdem ich Miriams gelesen habe.

Travel: Die Zeit ging so schnell rum, dass Island in drei Wochen schon auf dem Plan steht und ich mich wahnsinnig darauf freue! Letztens habe ich ja schon über meine Traumreiseziele für 2016 gebloggt und hake damit offiziell Punkt eins darauf ab.

Wishlist & New In (mit Werbelinks):
Wenn man mich vor Kurzem gefragt hätte, was ich von Bleistiftröcken halte, dann hätte ich mit den Schultern gezuckt und gesagt, dass sie mir völlig schnuppe sind. Ich besitze keinen und überhaupt liegen die so eng an – ich weiß nicht, ob mir das steht und ob das nicht zu ungemütlich ist. Mein Freund hat mir dann ein Kleid geschenkt (hier sind Bilder). Dieses Kleid ziehe ich so gerne zur Arbeit an! Es macht total die schöne Figur und vor allem einen schönen Popo. Noch schnell einen Blazer übergeworfen und schwupps sieht man total seriös aus. Bisher fand ich es immer ziemlich „schmerzhaft“ Bürokleidung zu kaufen, weil ich es doof fand Geld für etwas auszugeben, was ich nur bei der Arbeit anziehen kann. Aber wenn man mal überlegt: Man verbringt teilweise mehr als ein Drittel seines Tages bei der Arbeit – wieso also nicht auch ein Drittel seines Shoppingbudgets für Arbeitsklamotte anziehen? Zumal ich mich in Bleistiftröcken unerwartet wohl fühle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php