Monday Me – KW 7

Bad Things / Good Things: Ich habe vor ein paar Wochen einen plötzlichen Motivationsschub gehabt bei dem es darum ging Sport zu machen. Wer mich kennt, weiß, dass ich absolut kein sportlicher Mensch bin. Ich war zwar in zig verschiedenen Vereinen, habe geturnt, Leichtathletik gemacht, Rhönrad und Badminton gemacht, aber auch irgendwann alles davon wieder aufgegeben. Ich habe mich schon in 2 verschiedenen Fitnessstudios angemeldet und bin nach 2 Monaten, obwohl ich einen Jahresvertrag hatte, nicht mehr hingegangen. Ich habe einen Stepper und eine Hantelbank daheim, die ich nie nutze und ich habe eine Yogamatte und 6KG Hanteln, die seit Jahren vergammeln. Ich hab mich beim Betriebssport angemeldet und bin seitdem 3 Mal dort gewesen. Beim ersten Mal war der dort anwesende Rentner fitter als ich. Ich kann es mir im Übrigen absolut nicht erklären, woher und wieso die Motivation plötzlich da ist und wieso es mir plötzlich so leicht fällt tatsächlich etwas zu tun und es auch noch durch zu ziehen.


Man könnte jetzt meinen ich schwätze nur wieder – so wie die unzähligen Male, als ich wieder angefangen habe ganz motiviert Sport zu machen und es nach dem 3. Mal dann doch aufgegeben habe. Aber genau deswegen habe ich die ganze Zeit auch meine Klappe gehalten und dazu geschwiegen – weil sonst ist das wieder so peinlich. Große Ankündigungen machen und dann sich nicht mal eine ganze Woche dran halten können. Mittlerweile habe ich schon einen ganzen Monat durchgehalten und wirklich jeden Tag nach der Arbeit mindestens eine Stunde Sport gemacht. Am Wochenende habe ich dann jeweils Pause eingelegt, aber man gönnt sich ja sonst nicht, ne? Ich kann noch nicht so richtig Ergebnisse sehen, aber ich kann sie spüren. Ich hatte z.B. am Anfang bei einigen Yogaübungen richtig schlimme Schmerzen im Rücken, weil ich mich nicht so wirklich dehnen konnte in manchen Positionen. Mittlerweile kann ich manche Figuren viel besser. Außerdem hatte mir am Anfang auch einfach die Balance gefehlt – sodass ich mich meistens festhalten musste bei den jeweiligen Figuren – ist zwar immer noch nicht perfekt, aber deutlich besser geworden.

Auf dem Plan: Ich komme aus dem Stand heraus mit meinen Händen nicht ganz auf den Boden. Büromensch mit Bürorücken halt. Deswegen versuche ich jetzt beim Sport immer weiter nach unten zu kommen. Ich hab’s schon bis zu den Knöcheln geschafft :D. Ich hoffe, dass ich bald ganz auf den Boden komme – außerdem will ich unbedingt einen Spagat schaffen – da fehlt mir nur noch ein halber Meter bis zum Boden :‘).

Travel: Ein Bekannter und seine Freundin haben mir von einem Hotel in Kenia erzählt, dass dafür berühmt sei Rothschild-Giraffen aufzuziehen. Diese werben wohl damit, dass man, wenn man Glück hat auch Giraffen aus der Nähe sehen kann und dass sie, wenn sie lustig sind auch mal beim Frühstück ihre Köpfe durch das Fenster strecken. Zudem sollen auf dem 140 Quadratmeter großem Gelände auch Warzenschweine, Buschböcke und Antilopen frei rumlaufen. Ich fand das total interessant und würde sowas gerne mal sehen / erleben.

venedig shooting location (4)

2 thoughts on “Monday Me – KW 7

    1. xD… das ist google adsense 😛 In der regel richtet sich das immer nach den eigenen Surf-Gewohnheiten 😀 Bei mir steht momentan „island, Island rundreise und Frankfurt“ ganz hoch im Kurs 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php