Packing my bags

So langsam macht sich die Aufregung bei mir breit. Denn so langsam kommt die Sonne raus – was für mich äquivalent bedeutet, dass ich mich nicht mehr unter hundert Schichten Kleidung verstecken muss. Im Winter ist es mir schon beinahe egal, wie ich aussehe. Schicht über Schicht, Haare zerzaust durch Mütze und Schal, Finger sowieso in den Handschuhen und dicke Socken unter Stiefeln – keine Highheels möglich. Kleider und Röcke habe ich zwar trotzdem getragen, aber dann auch nur mit einer dicken Wollstrumpfhose – und irgendwie sieht das ja dann doch nach nichts aus, oder? Klar, man wird hier – wenn gerade der Frühling aufblüht – wohl kaum in kurzen Kleidchen und Röckchen rumrennen können, aber das ist mir momentan relativ schnuppe, weil ich meinen Koffer für Südenurlaub packe und mir es mit Sicherheit nicht nehmen lasse ein bisschen Haut zu zeigen. Ich weiß nämlich nicht, ob viel Zeit für Strand etc. bleibt. Wer also braun werden will, muss auch bei normalen Outfits Haut zeigen! Zumal ich sowieso der Käse schlechthin bin und auch nach einer Woche Dauersonne vielleicht einen minimalen Bikiniabdruck mit mir rumtrage. Das heißt also so langsam wandert das ein oder anderen Teil in den Koffer – vielleicht auch dieses hier? Ich trage einfach nur ein Tanktop H&M mit einem gepunktetem Rock von New Yorker. Ist eigentlich ein Hüftrock – aber meine Hüfte ist zu breit geworden – also ist es jetzt halt n Highwaistrock :3.
espritminircke02
espritminircke01
Was meint ihr, zu kurz? Ich hab zu Hause ein bisschen angetestet: Sitzen, rumlaufen, flattern, hüpfen. Soweit ich beurteilen konnte war wohl doch noch alles bedeckt, was bedeckt sein musste. Entweder bleib ich hierbei und meinen alten Kombinationen oder ich schau mich dann vor Ort nach ein paar schönen Alternativen um. Trotz der Befürchtung, dass ich in Asien wohl kaum passende Kleidung finde, schließlich gilt dort eher Size Zero und Schuhgröße 36. Ein paar Röcke – zu finden bei Esprit – habe ich mir auch noch rausgepickt – mein absoluter Favorit ist dieser Rock hier:

Zugegeben – für den Urlaub eher ungeeignet, weil er nicht sehr gemütlich aussieht. Aber perfekt für den Bürojob im Sommer. Mir tut es ja immer im Herzen weh, wenn ich ein Kostüm oder so für die Arbeit kaufen muss – daher bin ich immer auf der Suche nach Kleidungsstücken, die man sowohl im Büro, als auch normal anziehen könnte. Je mehr Farbtupfer, desto besser. Hauptsache keine graue Büromaus! 🙂

Bild1

8 thoughts on “Packing my bags

  1. ich würde auch gern wohin fliegen wo’s warm ist 🙁 die kälte hier kotzt mich schon richtig an.
    ich find dein outfit schön. ob es jetzt zu kurz ist, kann ich nicht so wirklich beurteilen XD wenn ich’s jetzt so sehe würde ich nein sagen, aber kp wie’s halt wirklich ist, ne? 🙂 aber wenn du sagst, dass im sitzen und so noch alles bedeckt bleibt, dann passts doch!

  2. Hallo liebes Blogger-Girl,

    wieso bist Du nie draußen, sondern immer nur vor der Wand? Magst Du Deine Outfits nicht ausführen?

  3. Ich find den Rock echt süß. Wenn er dir zu kurz ist, kannst du ja ne schwarze enge Shorts drunterziehen, dann brauchst du dir keine Sorgen machen, ob alles bedeckt ist 😉

    Danke übrigens für deinen lieben Kommentar! Ich hoffe, ich konnte dich da ein bisschen inspirieren, haha 😀 Ich seh auch schon, dass ich bald wieder so ne Serie machen werde. Hab noch so viele Ideen!

    1. Hehe – ich muss mal gucken – hab ein paar shorts mit eingepackt – aber ich bin absolut offen für anderes :’D Falls mich dieses heir nervt.. mal gucken! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php