Postentwürfe + Pictures Overload – Instagram #5

Kennt Ihr das, wenn Ihr über irgendwas bloggen wollt – Egal in welche Richtung, aber sicherlich etwas textlastiger. Wenn Ihr eher in die argumentative Richtung abgleitet und versucht, Dinge irgendwie zu erklären oder eure Meinungsbilder zu portraitieren. Ihr fangt irgendwie an und Ihr stoppt dann auch wieder. Ein Blogpostentwurf ist geschaffen und vergammelt für die nächsten paar Monate erst einmal in eurem Dashboard, weil Ihr nicht wisst, wie Ihr eine geschlossene Argumentationskette formulieren könnt? Weil man verschiedene Gedanken zu diversen Themen hegt und es irgendwann gar nicht so einfach ist, die sinnvoll aneinander zu reihen bzw. nichts durcheinander zu werfen? Mir ist es durchaus bewusst, dass jeder seine eigene Meinung zu irgendeinem Thema hat. Aber wenn man seine Meinung veröffentlicht, dann muss man mit entsprechendem Gegenwind rechnen. Oft ist es aber so, das „Gegenwind“ völlig unbegründet ist, weil dieser auch auf Basis eines Missverständnisses entstehen kann. Das heißt – ICH habe als Blogger irgendetwas unvollständig oder schlecht formuliert, sodass eine bestimmte Aussage in einem falschen Licht dastehen könnte. Wir haben schließlich im Deutschunterricht gelernt, dass jedes Individuum jede Aussage anders interpretieren kann- man kommt also in die Bredouille sich nochmal erklären zu müssen – und wenn man es falsch macht, dann wollen die Leute einen irgendwann nicht mehr richtig verstehen. Es ist also notwendig, dass Texte in irgendeiner Art und Weise „vorsichtig“ zu genießen und zu schreiben sind – man muss versuchen sich in die Leser hineinzuversetzen und zweifelhafte Aussagen so zu formulieren, dass jeder Sie auch so versteht, wie man Sie übermitteln möchte. Wenn man aber so vorsichtig formuliert und keinen Platz mehr für Fehler lässt, wenn man schon immer einen Schritt weiterzudenken versucht – wird dann nicht alles viel zu plastisch? Vielleicht ist es ja gerade richtig und wichtig mit Texten anzuecken – vielleicht ist es ja sogar gut „zuerst“ falsch verstanden zu werden, um manche Leute aus ihren kommentarfreien „Löchern“ zu locken, damit ein Dialog entsteht. Damit Fragen gestellt werden und alles so in Gang gesetzt wird? Vielleicht ist es gut, wenn man manche Dinge offen lässt, damit andere Ihren Senf dazugeben können? Denkt Ihr es ist besser, wenn man „unfertige“ Blogposts, die Diskussionsbedarf auslösen einfach mal so in den Raum wirft – auch wenn man damit eigentlich das ABC nur bis zum 25. Buchstaben aufsagt, oder sollte man gleich so lange an einem Blogposts feilen, bis überhaupt keine Fragen mehr offen bleiben? Außerdem haben sich seit dem letzten Instagrampost im Oktober wieder ein paar Bilder angesammelt, die Ich hiermit mit euch teilen mag. Wer mag, kann mich unter „mici12345“ adden. Und ja, der Einwurf mit Instagram ist jetzt ziemlich random. Aber wie ihr wisst, mag ich es gar nicht, wenn man nur Bilder postet oder nur Text postet… also werden halt zwei unabhängige Contents verbunden xD.

Unterwegs
instag15

Rentiere auf der Weihnachtsfeier | Me | Tastatursticker von Miu | Silvester | Treffen mit Miu | Chilloutlounge | Wellis | Liveband

Klamottenkram
instag16

Blumenkleid | Bershkapulli | Primarkbluse | Beanie | Tamarisschuhe | Mimi | Neue Kette | Bershkakleid | Flatterröckchen | Makeupecke | Talar | Sachaschuhe

Einiges zum Genießen
instag17

Steak bei Maredo | Lachspasta | Das vietnamesische Sandwich | Garnelsendimsum | Nudelpfanne | Hot Pot | Avocadodip | Burger | Pastasäckchen | Eis | Baconpizza | Frühstück | Hummer auf schwarzem Risotto | Entenbrust | Krabbe | Desserts

11 thoughts on “Postentwürfe + Pictures Overload – Instagram #5

  1. Danke für deinen Kommentar! :3
    …du bist trotzdem böse. warum postet du bitte so geiles essen? hab schon wieder hunger nom nom 🙁 😀
    Liebe Grüße <3

  2. Den Klamottenkram find ich aber gaz ganz ausgesprochen hübsch!!!

    Da ist kein Bild dabei, dass ich jetzt nicht toll finden würde. Klasse Kombis!

    Liebste Grüße

    Frau Huegel

  3. Hach, du schreibst immer so schön lange Texte ^^, – ich denke, dass schreiben von wissenschaftlichen Arbeiten dürfte dir auch auch großen Spaß machen ;D – ich für meinen Teil freu mich ja immer wenn ich nach einem langen Text mal wieder eine Grafik einbauen kann „um Auge und Stimmung aufzulockern“ xD – also bleib schön bei deiner Einstellung immer Bild und Text gemeinsam zu posten :3 *

    Liebe Grüße (:

  4. „‚Einiges‘ zum Genießen“ 😀 Das ist aber mehr als nur einiges, aber das genießen kann ich nur unterstreichen 🙂

    Auf meinen Blog-Titel bin ich gekommen, weil ich großer Seeed- und Peter Fox-Fan bin 😉 und auch, weil sich in meiner Bauch- und Hüftengegend so EINIGES an Speck angesammelt hat. Habe übrigens diese Woche kein einziges Mal Sport gemacht – also so viel dazu! 😀 Blöde Klausuren und dann noch der Geburtstag, der immer wieder so überraschend kommt! 😛

    Ich kann verstehen, dass du das Bedürfnis hast, irgend etwas zu erwidern, nur war ich nie die Person dafür. Also strafe ich die Leute, die mich blöd anmachen, mit Ignoranz. Ich glaube, beide Wege haben ihre Vor- und Nachteile.

    Um nun auch mal zu dem Inhaltlichen des Beitrages zu kommen (und damit zum Wichtigstem! :D): Ich denke, dass es manchmal gut ist, „unvollkommene“ und noch nicht ausgereifte Texte zu veröffentlichen, so lange das Thema nicht zu ernst oder zu tabu-lastig ist.. wenn es etwas Unverfängliches ist. Bei manchen Themen aber ist es besser, wenn man jedes einzelne Wort noch mal kontrolliert, denn die Leser legen sie alle auf die Waagschale und kontrollieren gleich doppelt und dreifach, ob das, was du geschrieben hast, nicht irgendwo irgend einen „Fehler“ hat.

    Wünsche dir morgen einen guten Start in die neue Woche! 🙂

  5. danke für dein lob 😀 ja, das mit aufräumen ist wirklich eine macke von mir XD ich könnte den ganzen tag sachen wegschmeißen XD hab gestern in einer nacht und nebelaktion, sämtliche oberflächen geputzt XD aber auch nur, weil ich es hasse, staubzuwischen XD deshalb mach ich das meistens auch in einem schwung ^^ dann hab ich für die nächsten tage erst mal ruhe, und kann mich anderen dingen widmen XD

    ich hasse ja staubwischen wie die pest XD

    & deine bilder sind echt toll! 😀 vor allem die klamotten- und essensbilder haben es mir angetan 😀 lässt du dich eigentlich in einem professionalen fotostudio shooten oder hast du einen selbstauslöser? XD bei deinen essensbildern muss ich mich immer total zusammenreißen XD die sehen immer so lecker aus *______* mici, gib mir was ab XDDD

  6. Daanke für dein liebes kommentar :))) deine essensbilder machen mich wirklich hungrig, dabei sitze ich mitten in der vorlesung haha
    Lg

  7. mycostumes gibt es in frankfurt, der shop befindet sich in der nähe vom dom/römer. gib dir mal den link durch: mycostumes. de 😀

    das geht mir genauso XD ich mach auch so gut wie nur bilder vom essen XD essen ist so fotogen. hehehe 😀

    ich hätte ja so gerne einen selbstauslöser XD oder eine professionelle kamera *______* ich find’s toll, dass du nie was für fotos machen bezahlst XD ich könnte mir vorstellen, dass das mächtig ins geld geht und die fotografen sich bestimmt auch nicht mit minibezahlung zufrieden geben T_T

    schmeiß das essen durch den bildschirm XDDDDD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php