Rezept: Gemüse Antipasti selber machen

Ich habe zum allerersten Mal Antipasti gemacht. Auf Grundlage einiger Rezepte online, habe Ich mich darauf ausgefuchst, dass viel Knoblauch, Öl und Essig zum Einsatz kommt. Im Endeffekt habe Ich dann auf gut Glück alles zusammengekloppt und geschaut, ob am Ende was leckeres dabei rauskommt. Und wie es schmeckt – davon könnt Ihr euch gerne ein Bild machen, wenn Ihr das Rezept auch mal ausprobiert habt. Ich fand es nämlich sehr lecker ^_^ Auch wenn Ich von der Menge wirklich übertrieben habe. Es hatte sich aber auch um ein Vorspeisenbuffet gehandelt!

Zutaten Buffet 15 Leute

• 3 Paprikas
• 600g Champignons
• 2 Zucchinis
• Eine große Aubergine
• Eine ganze Knoblauchknolle, in Scheiben schneiden
• Olivenöl 400-500 ml
• 100 ml Balsamicoessig
• 2 EL Oregano
• Salz & Pfeffer
• 1 EL Honig

Das gesamte Gemüse in Scheiben schneiden. Die Größe ist euch dabei überlassen, aber Ich bevorzuge es, dass Gemüse so zu schneiden, dass man es hinterher nicht mehr extra schneiden muss, sondern es mundgerecht ist. Wenn das Gemüse fertig geschnitten ist, muss jede Scheibe mit etwas Olivenöl angebraten werden. Während dem braten könnt Ihr das Gemüse nach belieben salzen und pfeffern – allerdings habe Ich den Schritt weggelassen und die Flüssigkeit, in die Ich das Gemüse einlege lieber gewürzt. Wenn Ich das Gemüse anbrate, sehe Ich zu, dass es nicht gestapelt wird, sondern jedes einzelne Stück an die Pfanne kommt. Zu jeder Pfanne Gemüse, füge Ich ein paar Scheiben Knoblauch hinzu. Während dem Anbraten eure Essigmischung zusammenrühren. Den Essig, Oregano, Honig, Salz und Pfeffer mischen. Wenn euch die Mischung zu sauer ist, könnt Ihr diese mit etwas Wasser strecken. Wenn das Gemüse fertig gebraten ist, jeweils in ein Behältnis geben und die Essigmischung hinzufügen. Das Öl, was noch übrig ist (Rest wurde zum Braten verwendet) zum Gemüse hinzugeben und alles abkühlen lassen. Wenn euch das Rezept gefallen hat, dann probiert es aus, schießt ein Bild und postet es auf meiner Facebookseite. Ein weiteres Rezept mit Gemüse als Vorspeise findet ihr hier.
antipasti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php