Rezept: Rinderfilet mit Kräuter Knoblauch Kruste selber machen

Dieses Fabrikat entstand seitens meiner Schwester und meiner Mutter und ist einfach nur mehr als köstlich. Wir mögen Steaks ja so schon gerne, aber Rindfleisch aus dem Ofen ist dann noch um einiges zarter und saftiger, als gebraten aus der Pfanne. Dazu noch die knusprige, Knoblauchbuttrige Kruste und fertig.

Zutaten Vier Personen

• 600g Rinderfilet
• 2 Hand voll Panko (japanische Semmelbrösel)
• Petersilie, gehackt
• 4-5 Knoblauchzehen, gehackt
• 100g Butter, geschmolzen

Als allererstes muss das Rinderfilet scharf auf allen Seiten angebraten werden, sodass es eine schöne Kruste bekommt. Danach in eine Auflaufform legen und den Ofen auf 150° vorheizen. Die Semmelbrösel mit der Petersilie, Knoblauch und Butter gut vermischen und dann auf das Rinderfilet drücken. Danach in den Ofen stellen und so lange drinne lassen, bis die Innentemperatur vom Fleisch rund 60-68° Grad erreicht – vorausgesetzt ihr wollt, dass es rosa bleibt in der Mitte. Da ich nicht weiß, wie groß euer Stück Fleisch ist und was für einen Ofen Ihr benutzt, kann Ich keine Zeitangabe nennen, sondern nur die Innentemperatur. Ihr müsst also ab und zu checken. Ist euer Rind fertig kann es mit einem leckeren Salat und Baguette serviert werden. Wenn Ihr das Rezept mögt, dann kocht es nach und zeigt mir eure Bilder auf meiner Facebookseite. Ein weiteres Rezept mit einem Hirschkarree mit Kräuterkruste könnt ihr hier finden.
easterbeef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php