Rezept: Rote Beete Suppe mit Tintenfischfilets selber kochen

Ich habe mittlerweile ja richtig viele Kochbücher – die meisten hat man mir mal geschenkt. Das Problem: Meistens koche ich frei Schnauze. Auch wenn ich mir die interessanten Rezepte mit Post-Its markiere, habe ich bisher nichts nachgekocht – einfach, weil ich mir nicht die Zeit dafür genommen habe. Deswegen habe ich mir nun vorgenommen öfter mal die Rezepte aus meinen Kochbüchern nachzukochen. Als erstes habe ich mir ein Rezept aus dem Kochbuch „Grill den Henssler“ von Steffen Henssler ausgesucht, was ich zu Weihnachten geschenkt bekam. Es sollte eine rote Beete Suppe mit Jakobsmuscheln sein. Ich gehe immer Samstag morgens zu unserem Wochenmarkt – dort gibt es einen Griechen, der tollen Frischfisch verkauft. Da er dieses Wochenende leider keine Jakobsmuscheln mehr hatte, habe ich das Rezept variiert und stattdessen Tintenfischfilets verwendet, die auch prima zu der Suppe gepasst haben.

Zutaten:

Für die Suppe:

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 nussgroßes Stück Ingwer
  • 2-3 rote Beete Knollen (die Eingeschweißten)
  • eine Chilischote
  • 1 EL Butter
  • Pfeffer und Salz
  • 100ml Weißwein
  • 500ml Brühe
  • Saft einer halben Orange
  • 200ml Sahne

Für die Einlage:

  • 200g Tintenfischfilet
  • 100g geräucherter Speck oder Schinken
  • Salz und Pfeffer
  • Öl
  • Schnittlauch

Zubereitung:

1.) Zwiebeln, Ingwer, Rote Beete und Chili grob klein schneiden.

2.) Butter im Topf erhitzen und das ganze Gemüse andünsten. Nach etwa 2 Minuten mit Weißwein, Orangensaft und der Brühe ablöschen. Etwa 10 Minuten köcheln lassen und zum Schluss die Sahne hinzugeben. Dann mit dem Stabmixer die rote Beete pürieren. Ich persönlich mag es lieber, wenn die Suppe nicht zu cremig ist, sondern noch ein paar Stücke rote Beete zum kauen drin bleiben, deswegen püriere ich nur ganz grob und siebe das alles auch nicht mehr durch. Zu guter Letzt müsst ihr alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3.) Während die Suppe köchelt, könnt ihr den Tintenfisch in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden und ihn salzen, pfeffern und anbraten. Den Schinken in gleich große Stücke schneiden und ebenfalls anbraten. Der Schinken ist schon sehr salzig – das sollte man nicht unterschätzen.

4.) Schnittlauch grob hacken und dann geht’s auch schon ans Servieren.

5.) Den Tintenfisch und Schinken zur Suppe geben und servieren. Den Schnittlauch zum Garnieren verwenden. Enjoy!

rote beete suppe mit tintenfisch (1)

rote beete suppe mit tintenfisch (2)

rote beete suppe mit tintenfisch (3)
Hier könnt ihr das Kochvideo dazu sehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php