Thunfischcreme oder ein Thunfischdip ist einer der Gerichte, die ich Abends sehr gerne esse – weil er schnell geht. Entweder zum Dippen oder als Brotaufstrich – wer ganz fancy ist, kann die Creme auch als Sushifüllung benutzen. Geht ganz fix und schmeckt gut 🙂

Zutaten Thunfischcreme zwei Personen

• 1 Dose Thunfisch
• 100g Quark / Saure Sahne / Joghurt
• Salz, Pfeffer, Senf zum Abschmecken
• Sachen zum Dippen (Sellerie, Gurken, Karotten, Brot)

Zubereitung Thunfischcreme

Das Rezept ist so einfach, dass es sich eigentlich nicht einmal lohnt, dass ich was dazu schreibe. Eigentlich darf man es schon fast gar nicht mehr Rezept nennen! Alles – bis auf die Sachen zum Dippen – wird zusammengeworfen und verrührt und je nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Senf (optional) abgeschmeckt.  Man ist also einfach nach 5 Minuten bereit für das Abendessen. Die Thunfischcreme ist also perfekt für ein leichtes Abendessen nach Feierabend, wenn es mal schnell gehen soll.

Meine Lieblingsdipper bleiben die Gurkensticks, aber getoastetes Fladenbrot ist auch ganz oben auf der Rangliste. Frisches Gemüse wie Kohlrabi, Karotten oder Sellerie bieten sich auch hierfür an. Wenn euch das Rezept gefallen hat, dann probiert es aus, schießt ein Bild und schickt es mir doch gerne!

Rezepte für Beruftätige?

Da ich selbst in Vollzeit arbeite und es ziemlich lästig finde nach einem langen Arbeitstag noch etwas kochen zu müssen, freue ich mich immer sehr über Inspiration für einfache und schnelle Gericht. Zudem finde ich Gerichte super, die man vorkochen, einfrieren und bei Bedarf einfach in die Mikrowelle schieben kann. Im folgenden findet ihr noch ein paar Links zu Rezepten für Berufstätige:


Gefällt dir dieser Post? Speicher ihn dir auf Pinterest ab!