Traumtagebuch #02 – Vergangenheit und Gegenwart

Im Grunde genommen träume ich eigentlich sehr oft das Gleiche. Zumindest vom Prinzip her. Es vermischt sich sehr oft die Vergangenheit mit der Gegenwart. Letztens noch habe ich geträumt wieder in der Schule zu sitzen. Das wurde wahrscheinlich dadurch ausgelöst, dass ich momentan einen Kurs habe, in dem die mündliche Beteiligung zur Prüfungsleistung gehört. Heute – in der Nacht zum 16.10.2014 – da waren wir am Badesee. Die Sommer meiner Schulzeit – wirklich wunderschöne Sommermonate – habe ich am Badesee verbracht. Als Schüler ist der Sommer ja gleich nochmal länger, als für den Durchschnittsarbeiter, der unter der Woche nicht stundenlang am Wasser liegen kann.

Ich war mit meinen jetzigen Freunden am Badesee – da trafen plötzlich meine alten Freunde auch dort ein und setzten sich zu uns. Obgleich ich keinen Kontakt mehr zu den meisten habe, fühlte ich mich in der Verantwortung darüber, dass sich meine Vergangenheit gut mit meiner Gegenwart versteht. Wie ein aufgescheuchtes Entlein, dass seine Kinder zusammentreiben will habe ich versucht beides zu  vereinbaren. Beiden Seiten Honig ums Maul zu schmieren. Würden sich meine damaligen Freunde wohl mit meinen jetzigen verstehen, wenn ich sie zusammen in einen Raum sperren würde? Ich hoffe nicht – schließlich gibt es einen Grund, warum ich mit gewissen Leuten nichts mehr zu tun habe bzw. kein Bock mehr auf deren Drama habe. Wir haben uns gar nichts mehr zu sagen. Herzlichen Dank für die Bilder & den Schal an Summer.
_MG_1916 _MG_1919 _MG_1924 _MG_1925 _MG_1922 _MG_1913

2 thoughts on “Traumtagebuch #02 – Vergangenheit und Gegenwart

  1. Hey! Die herbstlichen Bilder gefallen mir echt gut und ich finde diese Traumkategorie echt spannend.
    Ich hab selbst eine Zeit lang „Traumtagebuch“ geführt (alles, was man geträumt hat, schreibt man nach dem Aufwachen sofort auf)- es ist super lustig, was da manchmal fürn Murks zusammenkommt.
    Übrigens gefällt mir dein „neues“ Layout total gut, ich finde, der Blog hat dadurch einiges dazugewonnen!
    Liebe Grüße und weiter so
    Josephine

    1. hehe, danke =D ehrlich gesagt vergesse ich richtig viel von dem, was ich so träume – ich müsste das auch echt direkt aufschreiben nach dem aufwachen, aber dazu komme ich meistens nicht…. T___T

      vielen dank! =) ich bin mi dem layout auch viel glücklicher als mit dem davor!=D =D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php