Über was bloggst du so?

FOLLOW: BLOGLOVIN | FACEBOOK | TWITTER | RSS-FEED | GOOGLE FRIEND CONNECT / GOOGLE READER

Simple Frage – simple Antwort? I’m blogging about my supervain self. I’m drawing a portrait of my perfect life. Ne – mal ernsthaft – ich find die Frage irgendwie befremdlich – und trete hiermit offiziell jedem auf die Füße und stoße jeden vor den Kopf, der vor hat das zu fragen *taptaptap* [=sound of aufdieFüßetreten]. Warum finde ich diese Frage saublöde?:

  • 1.) Ich mag es nicht, wenn man Fragen stellt, die man sich selbst beantworten kann: Ja – ganz ehrlich – wer wissen mag, was ich so dahertippsel, kann sich 2-3 Seiten zurückklicken [Dauert bei dem Hirnschiss hier vielleicht 15 Minuten] und wird schon von selbst wissen, worum es hier geht. Ja klar – kommt natürlich auch immer auf die Tiefe der Frage an – denn: „Über was bloggst du so – Was ist das System HINTER deinen Blogposts?“ wäre wieder eine ganz andere Schiene – würde implizieren, dass man sich den Blog schon mal angeschaut hat und sich Gedanken über seine Frage gemacht hat – So „hey – du schreibst über X und Y – aber was machst du dir vorher so für Gedanken? Wieso schreibst du X oder Y?“
  • 2.) Ich hab gar keine Lust mich festzulegen: Was Fashionblogger? Was Foodblogger? Was Einrichtungsblogger? Manch einer würde sagen, dass man sich ein Fokusthema suchen muss, über das man schreiben sollte, sodass man eine fixe Zielgruppe erreicht, dessen Interessengebiete abgedeckt werden. Soll ja Leute geben, die meckern, wenn man als Modefuzzi mal Schlemmerkram bloggt. GTFO my Blog. Würde man mich kategorisieren wollen – müsste ich es selber tun, so würde ich mich dezent als Egoblogger bezeichnen – meiner Meinung nach sind die meisten ModeBlogger eigentlich Ego-Blogger – nur keiner gibt es zu. Alle sind se Fäschönblogger – Wobei die Fäschön dann eher nur ein kleiner Teil des ganzen ist und das Mittagessen/die Unternehmungen/etcetc auch einen großen Teil darstellen. Ich behaupte, dass 95% der Mädels eher EgoBlogger sind?
  • 3.) Wenn ich das Gefühl kriege, dass Ich mich dafür rechtfertigen müsse, was ich hier ab und zu einfach rauslasse – naja dann schalte ich ab. Schließlich ist es meine Aufgabe den Lesern dieses Blogs etwas zu lesen zu geben. Genau genommen habe ich die Hoheit darüber, was hier veröffentlicht und dargestellt wird. Ich steuere, was es hier gibt. Und wenn ich bestimme, dass es hier nur blabla gibt, dann gibt es hier auch keine wissenschaftlich wertvollen Texte. Wieso auch? Mit wissenschaftlichen Texten schaufel ich doch lieber eine Runde Scheinchen, als dass ich mein über Jahre erlangstes Knowhow einfach so zur Schau stelle. Es muss ja nicht jeder wissen, was ich fachlich drauf habe. Es reicht, wenn meine Arbeitgeber das meinem Lebenslauf entnehmen können.

IMG_8221
H&M Strumpfhose =) New fav.!

4 thoughts on “Über was bloggst du so?

  1. Guter Post! Ich kann diese Frage auch nicht so eindeutig beantworten, bei mir liegt der Fokus wohl mehr auf Lari-Fari-Unsinn-Alltagsnachrichten 🙂 Mittlerweile konzentrieren sich die meisten Blogger auf einen Schwerpunkt (Fashion, Fotografie, Food), aber bei mir schwankt es ziemlich. Asien wollte ich eh noch einführen, bin aber viel zu lazy so viel zu tippen, hahaha.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php