Vom Geben und Nehmen

Ich habe mich schon oft von Menschen fotografieren lassen. Von den einen mehr, von den anderen nie wieder. Man macht gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen. Es gibt anscheinend unterschiedliche Auffassungen darüber, wie man mit gewissen Dingen umzugehen hat. Als jemand, der vor der Kamera steht (Ich nenne es „Modell“ und ganz bewusst nicht Model, weil ich kein Model bin, aber einen Begriff brauche) – habe ich hier und da „Fotografen“ getroffen, die meinen, dass du in ihrer Schuld stehen würdest, wenn sie dich fotografieren, obwohl sie DICH gefragt haben, ob du dich von ihnen fotografieren lassen würdest. Wenn sich zwei Personen treffen, um Fotos zu machen und kein Geld dabei fließt, sollten beide Seiten von den Ergebnissen profitieren. Es ist nicht das Recht des Menschens hinter der Kamera alles für sich zu horten und nur nach eigenem Ermessen Fotos online zu stellen, wenn er zu geizig war das Modell zu bezahlen. Es ist eine Unverschämtheit, wenn man Fotos aus einer kostenfreien Zusammenarbeit online stellt, die man nicht mit der anderen Partei abgestimmt hat. Wer will schon ein hässliches Bild von sich online sehen? Meine Freundin musste mal ein Bild von sich online finden, auf dem sie unmöglich aussah – die Strumpfhose hat sich am Oberschenkel zusammengerollt und hinterließ eine schreckliche Wulst an ihrem Bein. Außerdem hat sie auf dem Bild – nach eigener Aussage – wie bekifft geguckt. Jetzt betrachten wir doch auch gleich noch die andere Seite der Medaille. Ich habe mich vor einiger Zeit das erste mal darüber geärgert, dass ich keinen Vertrag abgeschlossen habe, als ich jemanden fotografiert habe. Ich dachte das wäre nicht nötig, wenn man mit Bekannten Fotos macht. Ein wenig Vertrauen auf den allgemeinen Menschenverstand und Anstand war wohl doch zu viel des Guten. Die Leute unter euch, die sowas mitgemacht haben, schütteln den Kopf und denken sich: Hättste dir halt mal vorher Gedanken drum gemacht. Stattdessen bin ich jetzt angepisst, dass ich Fotos von jemandem mache und die Person die Fotos – zwar mit meiner Erlaubnis – auf Facebook nutzt, aber es A) nicht für nötig hält mich zu verlinken und B) die hochauflösenden Bilder mit -wasweißichfürscheißapps- bearbeitet hat und sich in den Kommentaren unter dem Bild über die Qualität lustig gemacht wird. Sieht wohl so aus, als ob ich nicht drumrum komme ab jetzt nur noch Verträge abschließen muss. 😡 Wenn ich mit Summer Lee Fotos mache, dann muss ich nicht an solche Dinge denken – bei uns klappt das immer prima! 😀 Vielen Dank auch für diese Fotos =).

_MG_1352_MG_1355 _MG_1357 _MG_1359 _MG_1362

Ähnliche Produkte (Rewardstyle-Affiliateprogramm):

7 thoughts on “Vom Geben und Nehmen

    1. ..du hast so eine unglaublich negative einstellung und art, bei der du bei jeder sache motzen musst. was ist bloß los mit dir?

  1. Ich muss sagen, sowas passiert dir in jeder Branche wo jemand kreativ tätig wird sehr oft. Ich bin dann selbst noch ein Mensch, der ungern gleich die super Keule schwingt… soll heißen, egal wie oft ich es den Leuten sage: „Ihr dürft mit meinen Bildern machen was ihr wollt ABER nicht bearbeiten UND meinen Namen verlinken bzw. daneben schreiben“ – sie kriegen es nicht gebacken. Es gibt manche die verlinken sich einfach selbst darunter oder so… das fand ich irgendwie immer dreist und es ist mir so unangenehm die Leute nochmal anzuschreiben: Ja hallo du solltest doch verlinken bitte bitte… aber ich mach es, weil es wichtig ist. Durch die Verlinkung entstehen neue Kontakte, entsteht evtl. sogar Geld. Und mittlerweile verlink ich mich sogar selbst einfach drunter, wenn das nicht passiert. Es ist mir auch passiert, dass jemand ein Bild bei einem Wettbewerb eingereicht hat (es wäre eine Veröffentlichung im Kalender gewesen) – da hab ich nur gedacht, steht dann mein Name oder ihr Name drunter? Das fand ich auch nicht OK – vorallem, wenn es ein TFP Shooting ist. Wieder jemand anderes hat das Bild in GOLD eingefärbt und Kontraste bis zum get no hochgeregelt (eigentlich war es ein Puppenshooting mit sanften Farben)… Aber die Mehrheit muss ich sagen, weiß es mittlerweile und nennt auch ordentlich mich als Rechteinhaber. Das sind wir nun mal als Fotografen. Rechteinhaber. Ich wurde letztens auch zum ersten Mal fotografiert – denkst du ich hab bis jetzt ein Foto davon bekommen? Ich musste die, die von den Fotografen (ohne Absprache) auf Facebook hochgeladen wurde, selbst downloaden (über Facebook, geile Quali)… na ja gibt solche und solche (und auch hier keine Absätze xD LOL!)

  2. Super schöner Look, besonders die Schuhe haben es mir angetan!

    Oh, das hört sich aj blöd an. Besonders, da deine Arbeit bestimmt gut war und dann durc Aps ein blödes Bild entsteht 🙁
    Das ist echt fies und ich finde so was auch gar nicht in Ordnung!

    Liebst
    Svetlana

  3. Wieder tolle Bilder! Du bist eben nicht nur hinter der Kamera gut ^.^

    Also, wenn ich eins gelernt habe, dann, dass man nie auf einen allgemeinen Menschenverstand vertrauen sollte, wenn man einen entspannten und weitgehend konfliktfreien Lebensstil pflegen möchte XD Dennoch super schade, dass sowas Doofes immer wieder passieren muss… Umso schöner, wenn man jemanden auf der gleichen Wellenlänge trifft, wie bei dir und Summer ^.^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php