Auf das der Frühling bald kommt

08 Mrz
08.03.2014

IMG_1406
März. März bedeutet Frühling. Wie das Wetter ist, wenn dieser Blogpost online geht, kann ich noch nicht absehen, aber ich hoffe es ist dann genauso schön, wie jetzt, während ich diesen Blogpost tippe. Ich hoffe es ist so schön, dass ich die Ballerinazeit einläuten kann. Dieses Paar hier gefiel mir auf Anhieb gut – ich hatte eine pinke oder eine orangene Schleife zur Auswahl und wie ihr sehen könnt, habe ich mich gegen Pink entschieden. Obwohl Orange eigentlich gar nicht meine Farbe ist, passt es bei diesem Paar einfach viel besser! =)
IMG_1407

Für den Dichter ist die Perle eine Träne des Meeres

06 Mrz
06.03.2014

IMG_1494
Das ist doch mal eine schöne, wenngleich auch traurig-angehauchte Bezeichnung für Schmuck, oder? Perlen sind für Omis? Pah – überhaupt nicht wahr. Ich trage, seit ich 15 bin schon gerne Perlenoptik. Damals waren es nur die Plastik-Imitationen, die ich günstig auf dem Flohmarkt erworben habe und stolzen Hauptes mit meinen 3-4 verschiedenenfarbigen Perlenketten herumgelaufen bin. Ich habe mich damit niemals altbacken gefühlt. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich mir diese Perlenohrringe aussuchen durfte.
IMG_1519

Letztes Frühjahr war ich in Vietnam – unter anderem auch in Halong. Manche bezeichnen Halong als die Perle Vietnams. So gesehen nicht falsch – aber ich würde doch mal behaupten, dass Vietnam mehr als eine Perle zu  bieten hat. Nichts desto trotz ist Halong für seine Perlenzucht und den wunderschönen Schmuck bekannt. Wir waren dementsprechend bei einem Juwelier, der uns gleich einiges über Perlen erklärt hat. Leider konnte ich davon nicht alles aufnehmen und mitnehmen, weil es komplett auf vietnamesisch war und ich den Norddialekt (eigentlich ist Nordvietnamesisch ja Hochvietnamesisch und gar keine Dialekt… *hust* xD). Was ich aber gelernt habe ist, wie man erkennt, dass man da echt Perlen in der Hand hat und keine Fälschungen aus Plastik.

  1. Perlen sind Naturprodukte – sie sind niemals perfekt rund. Mehr oval – und vor allem unterscheiden sich die Perlen voneinander.
  2. Wenn man die Perlen aneinander reibt und es ganz “glatt” geht, dann sind sie wahrscheinlich nicht echt, sondern sind Plastikimitate. Ein “Khrrr” beim aneinanderreiben sollte schon drin sein. Außerdem kann man ggf. auch sehen, ob die obere Farbschicht sich bei Fälschungen von der Perle ablösen.
  3. Wer einen Spiegel opfern kann & möchte, kann die Perle nehmen und fest am Spiegelglas runterratschen. Wenn der Spiegel einen Kratzer bekommt, ist die Perle echt. Fand ich übrigens ganz lustig – da stand die Dame und hat uns vorgeführt, wie man einen hübschen Schminkspiegel mit Schmuck zerstören kann. Na – hauptsache die Echtheit ist bewiesen.

IMG_1546

Chelsea Boots

04 Mrz
04.03.2014

Im vorigen Blogpost hatte ich ein Outfit gezeigt, in dem ich mich sehr wohl gefühlt habe. Dazu haben diese Chelsea Boots hier maßgeblich beigetragen. Angefixt worden bin ich glaub ich durch Nisi, weil ich ihre Chelsea Boots so chic fand. Ich habe noch ein paar Stiefel, dass auch aus Gummi ist – zumindest teilweise – Die Chelsea Rubber Boots hier sind aber deutlich bequemer, weil noch weiches Innenfutter eingearbeitet ist und man nicht nur auf Gummi steht [blöde Wortwahl.Tzzzztztztz.].
IMG_1410 IMG_1411

Selten so wohl gefühlt…

02 Mrz
02.03.2014

Kennt ihr das? Ihr seht ein Kleidungsstück bei jemandem anderen – es sieht ziemlich cool aus und ihr wollt es auch haben. Dann zieht man es an und fühlt sich irgendwie doch verkleidet oder nicht wohl. Alles immer viel zu aufwendig und kompliziert. Mal hier mal da was zusammengewürfelt und neulich mal wieder eine schwarze Jeans und einen kuscheligen Pullover ausgegraben. Dann noch die neuen Chelsea Boots dazu und rausmarschiert. Begleitet von einem unglaublich gutem Gefühl – wieso? Ich fühl mich einfach wohl wie noch nie in der Kombination. Simpel – ganz einfach. Ohne viel Schnickschnack :)
IMG_1413 IMG_1429 IMG_1436 IMG_1439

Februar 2014

01 Mrz
01.03.2014

Und schon wieder ist ein Monat vorbei – das ging ja mal wieder flott, flott, flott.
Gekauft: Softbox – und es macht Spaß mit ihr ein wenig rumzuprobieren! Und Turnschuhe habe ich mir auch gekauft – für den Barcelonatrip möchte ich auf jeden Fall Schuhwerk haben, mit dem man viel laufen kann!

Wishlist: Ich habe mir an Têt eine Liste geschrieben mit Dingen, die ich mir dieses Jahre gerne gönnen wollte. Da gehörten dann eine Vollformatkamera, Winterjacke, Kitchen Aid und diverse Reisen dazu. Natürlich habe ich mich megaweit aus dem Fenster gelehnt =D. Die Ziele einfach mal ganz, ganz hoch stecken und schauen, was dann dabei rauskommt – sonst wäre es ja langweilig [Wobei ich die Kitchen Aid gedanklich schon wieder gestrichen habe, weil ich eigentlich gar nicht soviel backe und es sich wahrscheinlich gar nicht lohnen würde.] – Gebucht habe ich jetzt Barcelona =)
Vorsatz: Im März werden die Tage hoffentlich länger =) Ich möchte auch mal draußen ein paar Fotos schießen Und ich versuche ab jetzt 2x die Woche Sport hinzubekommen!

Gesehen: Navy CIS – Los Angeles Staffel 1-5

Gegessen:

Februar2014
| Champignonscremesuppe | Takoyaki | Dim Sum | Hearty | Baby Burger | Pho Ga | Sushi |

Bilder des Monats

Februar2014pics

| Sea la vie | Superdry | Schnuffel | TbT | Sea la vie | Chelsea Boots | iPho | Schminkecke | Valentin | Hair | Blümchen | Red + White +  Black | Swatchen | Meee | Schnuffel x 3 | Mimi und ich | Bräune |

css.php