Essence Oktoberfest Fesches Madl und Catrice Raspberry Ice Cream

20 Jan
20.01.2014

IMG_0932

IMG_0937

Heute gibt es meinerseits mal wieder einen Beautypost =) Ich habe mir zwei neue Blushes gekauft. Den Essence Multicolour Blush aus der Oktoberfest LE 2013 mit dem Namen “Fesches Madl!” und den Catrice Blush aus dem Standardsortiment “Raspberry Ice Cream*”. Auf dem unteren Bild ist der Catrice Blush links zu sehen und der Essence Blush rechts.

IMG_0938

Catrice “Raspberry Ice Cream”: Der Catrice Blush hat eine gute Farbabgabe – bleibt aber recht dezent auf den Wangen, wenn man ihn benutzt. Ich gehe immer 2-3mal mit dem Pinsel “in” den Blush, um zu folgendem Ergebnis zu kommen. Die Haltbarkeit ist auch super, denn ich muss an einem 8 Stunden Arbeitstag nur einmal nachpinseln (was ich zwar nie tue, aber naja…)

IMG_1018

IMG_1020

Essence “Fesches Madl”: Die Farbabgabe vom Essence Blush ist deutlich höher. Man muss schon aufpassen, dass man nicht zu viel Farbe im Gesicht hat! Vor allem, wenn man wie ich Blushes mit schwächerer Farbabgabe gewöhnt ist =) Mir ist es schon passiert, dass ich einfach viel zu viel Farbe im Gesicht hatte.

IMG_1054

Fazit: Ach – ich mag die zwei Blushes ziemlich gerne. Da kann ich eigentlich gar nicht meckern… Irgendwie ungewohnt oder? =)

10 Fragen – 10 Antworten – 10 Blogger.

19 Jan
19.01.2014

In letzter Zeit geht ein Blogstöckchen durch die Blogwelt und Lu hat mich 10 Fragen gefragt. Ich hingegen werfe mein Stöckchen weiter an Yoyo, Miu, Mayu, Donna, Sooyoona, Anni, Verena, Ginni, Dan und Miriam!

1. Wie sieht für dich ein perfekter Tag aus?
Da ich momentan nur auf Achse bin und immer irgendetwas im Hinterkopf habe, was ich noch erledigen muss (sei es Unikram, Arbeit, Haushalt oder Leute besuchen gehen, sich regelmäßig melden), bedeutet ein perfekter Tag für mich Entspannung. So langweilig es auch klingt, aber ich will mit dem Gesicht nach unten liegen und mich durchkneten lassen und währenddessen vor mich hindösen. Danach krieche ich auf mein Sofa und esse in Liegen und schaue einen Film. Am liebsten irgendetwas Animiertes aus den Pixarstudios! Achso und während ich den Film gucke, wickel ich mich wie in einen Kokon in meine Kuscheldecke ein und bekomme den Kopf getätschelt und Danou liegt auf meinem Bauch. Ja – das wäre schön!

2. Shoppst du gerne online oder bist du lieber in der Stadt unterwegs?
Ich bin eindeutig der Onlineshopper! In der Stadt einzukaufen überfordert mich maßlos. Die Menschenmassen nerven mich und die Klamotten, die durcheinander rumliegen nerven mich (Menschen, die sich einen gefalteten Pulli angucken und ihn danach zurückschmeißen). Meistens hab ich dann sowas von kein Bock mehr, dass ich im Laden stehe und Pullover falte… Obwohl zu Hause dauernd was rumliegt, räum ich im Laden dann auf :’D Aber ich bin ziemlich froh – weil eigentlich gehe ich nur mit Freundinnen einkaufen, die entweder genauso sind oder die ganz genau wissen, was sie wollen und dann nach 10 Minuten fertig sind. Es läuft meistens darauf hinaus, dass das “Shoppen / Bummeln” 10 Minuten dauert und wir danach 2 Stunden in irgendeinem Café oder Restaurant sitzen und uns den Magen vollschlagen, was wiederrum bedeutet, dass ich für das Essen dann vermutlich mehr ausgebe, als für’s Shoppen, weil ich beim Shoppen nichts gefunden habe außer ein neues Paar Strumpfhosen für 3€! xD

3. Kaffee, Tee oder Kakao (oder sogar noch was ganz anderes?) – was trinkst du in der kalten Jahreszeit am liebsten?
Als ich angefangen habe zu arbeiten, habe ich täglich mehrmals Kaffee getrunken. Espressi, Latte Macchiatios und Milchkaffees den ganzen Tag über, um mich wach und konzentriert zu halten. Irgendwann hatte ich das Zeug aber so dermaßen über, dass ich es nicht mehr sehen konnte. Weder auf der Arbeit, noch sonstwo. Deswegen trinke ich jetzt meistens Tee, um mich aufzuwärmen. Ab und zu hole ich mir einen Kakao mit Espresso, aber das auch nur alle paar Wochen. Und wenn wir sagen “noch was ganz anderes” – naja ich bin Malzbiertrinker xD.

4. Warum bloggst du?
Ich habe Mitteilungsdrang. Und ich will meine Freunde nicht mit jeder Kleinigkeit nerven, die mir in den Sinn kommt. Nein Spaß – also für mich ist mein Blog ein ganz wichtiges Sprachrohr. Ich finde man kann mit einem Blog ganz viele (fremde) Menschen erreichen und das finde ich super. Zwar ist nicht jeder, der auf meinen Blog kommt ein “Stammleser” und vielleicht kommt eine fremde Person auch kein zweites mal auf meinen Blog, aber trotzdem bleibt an jedem, der ein paar Zeilen meinerseits liest etwas hängen. Sei es nur eine Kleinigkeit wie “Hey, die benutzt einen schönen Lippenstift – den will ich auch haben” oder etwas (für mich) größeres wie “Hey, die hat mit Thema XY recht, ich denke da mal drüber nach und vielleicht kommt bei mir auch so eine Situation auf und dann denke ich an die paar kleinen Zeilen”. Genau das ist es auch eigentlich, was ich mit meinem Blog erreichen will. Irgendwen erreichen, ein Nicken, ein Kopfschütteln – irgendsowas in die Richtung!

5. Dein Lieblingssong zur Weihnachtszeit?
Uh – gar nichts. Ich hab es bis Heiligabend 2013 geschafft allen Weihnachtsliedern aus dem Weg zu gehen! Den einzigen Song, den ich ertragen würde (aber auch nur, wenn es sein muss) ist der von Melanie Thornton. Oder halt die klassischen Lieder, die man vor dem Weihnachtsbaum als Kind singen musste. Ansonsten mag ich das Weihnachtsgedudel überhaupt nicht (obwohl ich Weihnachten liiiiiiiebe!).

6. Wenn du spontan auswandern könntest, ohne dir Sorgen um alles zu machen, wohin würde es dich ziehen?
Wenn ich soviel Geld hätte, als das ich mir keine Sorgen machen müsste…dann würde ich gar nicht auswandern, sondern mir überall auf der Welt Immobilien kaufen und dann mit dem Sommer mitziehen. So wie Zugvögel… immer dahin, wo grad das beste Wetter ist.

7. Wenn du deinen Blog nochmal neu anfangen könntest – würdest du es wieder genauso machen oder etwas verändern?
Ich hätte mit Blogspot angefangen. Ich glaube, dass es mit Blogspot um einiges einfacher ist, wenn man einsteigt. Ich habe das in den letzten 2 Monaten so stark gemerkt – mit was für Problemen man sich rumschlagen muss, wenn man selbst hostet. Mein Blog war in den letzten 2 Monaten eine Katastrophe – Ich habe in den 2 Monaten mit mindestens 4 Hackerangriffen zu kämpfen gehabt, die jedes Mal Malwaremeldungen verursacht hat. Beim letzten mal wurde mein Blog von Google als gefährlich eingestuft und ich kam auf eine Blacklist, weil irgendein Hacker es ganz witzig fand in meinem Code rumzupfuschen. Jetzt habe ich alle Templatedateien vom Server runtergeworfen und ein neues Template installiert. Und jetzt warte ich, dass Google mich wieder von der Blacklist runternimmt. Interessant übrigens – man kann eine Überprüfung beantragen und Google crawled die eigene Webseite dann. Ganz ehrlich – sich mit sowas rumzuschlagen macht keinen Spaß und ist total nervtötend. Deswegen beneide ich Blogspotter doch ein wenig.

8. Was war dein schönstes Blog-Erlebnis bisher?
Materiell gesehen mein Gewinn bei der Fairy Blogger Challenge. Da habe ich einen Reisegutschein gewonnen. Ansonsten: Egal, wo man hingeht. Irgendwen findet man, mit dem man sich treffen kann. Das finde ich ja so genial – man kündigt einfach auf dem Blog, Facebook oder Twitter an, dass man in der City ist und irgendwer meldet sich dann und man kann sich treffen. Früher wäre ich niemals auf die Idee gekommen mich mit irgendwelchen Fremden aus dem Internet zu treffen – könnten ja auch irgendwelche Psychos sein. Jetzt ist das schon fast normal? Hamburg, Berlin, Köln, Düsseldorf, München, Nürnberg, Stuttgart – Überall in Deutschland kann man sich auf ein bekanntes Gesicht verlassen!

9. Eine Woche ohne Internet, Handy und all die typischen Blogger-Gadgets – schaffst du das?
Ohne Internet und Handy könnte ich es schon schaffen. So war es ja auch im Urlaub (wobei Internet manchmal nötig war, um mit Familie zu skypen). Mein Handy habe ich daheim gelassen. Ohne Kamera könnte ich im Urlaub jedoch gar nicht… Ich denke ich will auch gar nicht darauf verzichten! :D

10. Welcher Blog hat dir 2013 besonders gut gefallen?
Kann ich jetzt eigentlich einen nennen, ohne das die anderen böse drum sind? :D Ich habe so meine Stammblogs, die ich regelmäßig lese… ganz selten gesellt sich mal ein neuer in die Stammleseliste ein, aber da ich ja einen Blog benennen muss, nenne ich den von Anhy. Ich mache mir eigentlich nie Nageldesigns, aber ich schaue mir ihre Arbeiten immer total gerne an, weil die nicht so “typisch” sind mit “Herzchen, Sternchen, Striche”, sondern auch mal eine ganze Mangaserie auf ihren Nägeln abgebildet ist… außerdem kriegt mich jeder mit One Piece rum xD

Und weil hier soviel Text stand, hab ich eine Auswahl von Pullis zusammengestellt, die ich anziehen würde, um mich wie in Punkt 1 kuschlig zu fühlen (klar ist da auch ein Männerpulli dabei!)

Home is nice

16 Jan
16.01.2014

IMG_0977
Ich bin jetzt etwa seit 1,5 Jahren ausgezogen. Mir ist aufgefallen, dass meine Interior-Sektion total minderbesetzt ist, obwohl Deko und Einrichtung doch so Spaß machen kann! Ich muss hierzu sagen, dass mir in diesem Bereich jegliches Talent fehlt. Ich bewundere zwar immer die Pinterestboards und schaue unheimlich gerne bei Vera oder Ina vorbei, aber selbst bin ich so chaotisch, dass bei mir selten etwas so perfekt aussieht xD. Deswegen musste ich die Chance ergreifen und ein Foto schießen, als ich mal meine Fotoecke aufgeräumt habe und meine Geschenke für Weihnachten so schön dekorativ aufgestellt habe. Wie schön eingepackte Kartons doch aussehen können, oder? ;)

Weihnachtsgeschenke 2013

12 Jan
12.01.2014


Weihnachten 2013 lief wie folgt ab. An Heiligabend waren wir bei meiner Schwester daheim. Am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag bei der Familie meines Freunde. Gemütlich und kuschlig alle beisammen. Wie habt ihr Weihnachten verbracht? =) Ich finde es eigentlich am Tollsten, wenn ganz viele Menschen beisammen sind. Je mehr, desto besser. Je chaotischer, desto lustiger / verrückter. Früher haben wir immer bei meiner Verwandschaft in Frankreich gefeiert mit mehreren Familien beieinander. Cousins und Cousinen, Tanten und Onkel. Insgesamt bestimmt über 30 Leute auf einem Haufen. Irgendwo auf dem Boden, auf der Couch, im Gästezimmer sind die Familien verteilt worden. Die Jungs wurden von den Mädchen gezwungen mit ihnen Barbie zu spielen und hinterher besiegten wir sie beim alljährlichen Tekken-Spielen. Nicht, weil wir besonders viel drauf hatten, was Tastenkombinationen anging, sondern weil wie barbarisch-brutal auf die Konsolentasten draufgekloppt haben und dann die Turniere auf gut Glück gewonnen haben! Da werde ich ja ganz nostalgisch =) Nunja – ich möchte euch heute meine Weihnachtsgeschenke zeigen. Am besten schaut ihr euch das Video an – da erzähl ich ein bisschen drüber =)

IMG_1058H&M Trenchcoat

IMG_1048

Selbstgenähtes Talkasia-Kissen…. SO COOL!!!!!!IMG_1046

Bottega-Cardigan… SO FLUFFY!IMG_1045

Neue Bettwäsche – ich freu mich schon, dass Bett neu zu beziehen ^_^IMG_1014

Fluffysocken und das Frankfurter Barometerheft. Let’s use a lot of it! IMG_1013

Eine Gewürzmühle!IMG_1012

Ein MuschelarmbandIMG_1009

Tee-Tray – Ich bin ja ein absoluter Teetrinker!

3779_10152168835014919_209403922_n

Maisy Bag von Pauls Boutique

IMG_1084

Und ein Federschmuck im Stil der Indianer. Freue mich schon mal Fotos damit zu schießen! =)

Essence – Guerilla Gardening Lip Cream Floral Glam

10 Jan
10.01.2014

IMG_0968
It’s time – wieder für ein wenig Beautykram in meinem Leben. Erinnert ihr euch, wie eine Flut von Beautyreviews meinen Blog stürmte, nur weil ich letztes Jahr so viel asiatische Kosmetik in Vietnam gekauft habe? Seitdem – zigtausend Youtubevideos später, in dem irgendwelche Mädchen ihre Schminksammlung gezeigt haben oder aufgebrauchte Produkte in die Kamera gehalten haben, stockte sich mein Beautyvorrat weiter auf. Am liebsten habe ich ja Blushes und Lippenstifte. Wobei ich nie beides gleichzeitig auf meinem Gesicht benutze. Diese Lipcream zog mit vielen anderen Produkten Ende 2013 bei mir ein – wie man unschwer erkennen kann, ist mein Arm voller Swatches. Ehrlich gesagt muss ichzugeben, dass es mir an Leidenschaft fehlt Reviews über Beautyprodukte einzeln zu schreiben – ich mag es lieber einfach nur mal so einen Look zu zeigen oder so. Aber irgendwie soll alles so seine Ordnung haben und mich würde es stören nicht über ein Produkt zu schreiben, bevor ich einen Look zeige #firstworldproblems

Schlimm, über was man sich Gedanken macht, oder? Long story short – ich mag diese Lip Cream nicht so gerne, weil sie auf den Lippen ganz klebrig und dick aufträgt und auch ganz leicht verschmiert. Wenn man etwas isst, dann sieht das hinterher gar nicht schön aus. Das Einzige, was mir gefiel, war dies Tatsache, dass die Lipcream gut roch und die Lippen sich nach dem Schminken gut gepflegt angefühlt haben. Trotzdem keine Kaufempfehlung :(.

css.php