Pictures Overload – Instagram #12

21 Okt
21.10.2013

insta0059

Schnuffels! Da waren wir bei meiner Schwester grillen und er hat sich mit voller Elan in das schöne, duftende, frisch gemähte Gras geworfen! Ich finde es sooooo herzerwärmend, dass er immer die Hand schleckt, wenn man ihn krault =) insta0060

Selfie im Gammellook – mit meiner megawarmen, knallroten Weste.insta0061

Ich war bei meinen Eltern daheim und haben leckere Krabben mit Knoblauch zubereitet. Uh – da durfte ich mit denen schlemmen ^_^insta0062

Ups – was ist denn da unten zu finden kleiner Mann? :) Guckguck ^_^insta0063

Dieses mal gab es Confit de Canard – Ente im Eigenfett gebraten und mit Honig und Erdnüssen verfeinert. insta0064

Und schon wieder was zu essen :D Kaum zu fassen  :) Undzwar vom Grillen bei der Verwandschaft – es hat genial geschmeckt. Aber so ist das nunmal, wenn man  Schweinefleisch mit Fischsoße würzt ;) insta0065

Und dann noch einmal Báng Xèo at Muttis Place. Vietnamesischer Pfannkuchen sozusagen – nur Herzhaft. insta0066

Veggiday, oh Veggiday undzwar mit marinierter Aubergine aus dem Ofen. insta0067

Und heute gab es dann den kleinen mit mir im Partnerlook =) Den Pullover hat meiner Schwester selbstgestrickt. insta0068

And another try on Pho Gà. Dieses mal hat es richtig gut geschmeckt! Ich liebe die Brühe – hatte leider keine Zitrone da :(

Neuer Kimono – Morgenmantel

19 Okt
19.10.2013

..im Kimonostil =) Den habe ich zum 6 Jährigen bekommen =) Natürlich mit zugehörigem Kimono für den Herren. Chilloutsessions mit Stil zu Hause auf der Couch =) Mit dem Pyjama unten drunter und flauschigen Hausschuhen zum entspannen. Mit dabei gab es noch so einen Gürtel, der mehr als “Deko” gedacht ist. Bei richtigen Kimonos bindet man ja alles mit so einem riesigen Gürtel zusammen – ich glaub der heißt Obi? Hat jemand Ahnung davon? Dieses Teil hier ist wie gesgat eher für die Optik, als das es einen Nutzen hat =D Nunja – erstmal kommt der Kimono hier in die Wäsche und dann versuch ich den schön glatt zu bekommen… Momentan wirft er ja noch ein paar Falten :3 Ready to chill!

IMG_0840

Get things done

18 Okt
18.10.2013

IMG_0824
Huhu Leute, kennte ihr das Gefühl, dass ihr soviel um die Ohren habt, dass ihr Probleme damit habt einen klaren Kopf zu fassen? Man weiß nicht, was man zuerst machen soll und endet dann damit etwas Sinnloses zu tun. Oder man macht etwas, was von der Priorität her eigentlich ganz weit unten ist. Alles in allem ist dies aber nicht zielführend und deswegen hab ich manchmal so meine Tricks, wie ich Dinge erledige. Früher habe ich mir immer To-Do-Listen geschrieben und die Punkte nach und nach abgehakt und mich dann gefreut, wenn ich am Ende des Tages so einige Sachen geschafft habe. Vor kurzen haben wir hier mächtig aussortiert und dabei sind einige Diddl-Aufkleber aufgetaucht. Was soll man damit machen? Irgendwie ist es ja Verschwendung die einfach so unbenutzt wegzuschmeißen, aber weitersammeln? Nein Danke!

Ich habe dann also einfach meinen Schreibtisch ein wenig aufgeräumt und habe ihn mit Diddlstickern tapeziert. Und die “To Do” Punkte sind so einfach gewählt, dass man alle 20 Minuten mal was abreißen, zerknüllen und in die Tonne kloppen kann. Selbst “To Do Listen machen” ist ein Punkt auf der To Do Liste.Erster Punkt geschafft – how awesome is that? Auch Blogposts kriegen jeweils ein Post-It, Kochen bekommt eins, Zwischendrin kommen natürlich auch die unangenehmen Dinge im Leben, so wie Wäsche waschen, Geschirr, Bad, Staubsaugen, Hausarbeiten schreiben, Präsentation vorbereiten, Skripte lesen und und und. Aber für jeden Kleinscheiss gibt es ebenso, was zum abreißen. Und so hat man wenigstens das Gefühl am Ende vom Tag etwas mehr geschafft zu haben.

Pictures Overload – Instagram #11

16 Okt
16.10.2013

Here we go again – zum wöchentlichen Instagramrückblick! Dieses mal ein bisschen ausführlicher =)

insta0048

Der kleine Schnuffel hat seinem Namen alle Ehre gemacht ;D Er hat Pappe aus dem Müll geklaut und dann ein Massaker auf dem Teppich veranstaltet. Irgendwie sieht er ein bisschen schuldbewusst aus, als ich ihn erwischt habe.insta0049

Uh – diese Boots sind meine Lieblingsschuhe – die hatte ich damals mit 20% Rabatt bei Bershka gekauft und seitdem total oft getragen. Wenn es kälter wird, sogar fast jeden Tag – im Sommer nur ab und zu :D Sie sind einfach so schön bequem. Leider läuft sich die Sohle hinten ab. Ich muss es mir einfach mal abgewöhnen so zu schleifen :) insta0050

Ja – also DM hat mir Antifaltencreme zugeschickt. Damit ich eine jugendliche Ausstrahlung bekomme – hohoho! Nungut, wir wollen das nicht verschwenden – ich creme mir damit die Hände ein :) insta0051

Feigen, frisch vom Bäumchen. Lecker, lecker, lecker! Ich liebe Feigen, leider kann ich die aber nicht einfach so essen – komischerweise juckt alles dann? Aber wenn ich sie in den Ofen getan hab, kann ich sie genießen. Mit etwas Käse und Honig – zack und nom.insta0052

Ain’t no steak big enuff. Das war ein Geschenk zum 6 Jährigen und darüber wird’s bald ein Review auf eatmorebacon geben. Es war genialitös!insta0053

Schnell mal Burger gemacht  mit den Sachen, die wir da hatten! =) Etwas Pute paniert, Brötchen aufgeschnitten, Gemüse geschnibbelt und dann belegt. Nyam.insta0054

Meine Haare haben endlich mal wieder eine Länge, bei der Locken schön aussehen und nicht so wie ein explodierter Lockenschädel. :D Lockenstab wird wieder genutzt!insta0055 insta0056

Ein kleines Veggibento mit Mangolassi – als Rezept für Jasmin von Tea&Twigs. Mehr dazu auf www.eatmorebacon.deinsta0057

Meine Eltern waren in Frankreich im Urlaub und kamen mit reichlich vielen Leckereien nac Haus ezurück. Da haben meine Schwester und ich ganz schön profitiert. Ich liebe es, wenn wir alle wieder gemeinsam am Tisch sitzen und essen und quatsche und bescheuert lustig sein können :) insta0058

Und wieder meine Lieblingsfrisur. Die mit den “Haaren zum Knubbel drehen und dann irgendwann aufmachen und dann Locken haben!”

Video

Kleines Monster spielt wieder ein wenig

Canon Powershot A3400 IS

15 Okt
15.10.2013

Wow, die Kamera hier hat schon einiges mitgemacht in ihrem Leben. Erst war sie mit mir in Vietnam – bei extremer Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit. Dann war sie mit auf dem Holifestival, auf dem sie eine Ladung Pulverfarbe abgekriegt hat und danach ein leichtes Knattern von sich gegeben hat, wenn man fotografieren wollte. Danach kam zwar nur eine provisorische Reinigung durch ein Mikrofasertuch, aber lange Pause habe ich ihr trotzdem nicht gelassen, denn dann hat sie auch schon direkt ein Schaumbad genommen und wurde unter Wasser zum Einsatz gebracht. (Auch wenn die Ergebnisse etwas zu wünschen übrig gelassen hatten) – Die Kamera hier hat schon mehr erlebt, als die meisten kleinen Kompaktkameras, die ich vorher hatte – und sie funktioniert immer noch  einwandfrei.

IMG_0370Ich habe immer Bedenken die große Kamera irgenwohin mitzunehmen. Außer wenn man tatsächlich irgendwohin geht um ausschließlich Fotos zu schießen. Auf eine Party würde ich niemals meine Spiegelreflex mitnehmen – zum einen weil ich kein Bock hab mehr als eine kleine Clutch rumzutragen und zum andern, weil ich ganz genau weiß, dass wann irgendwas passieren könnte! So wie das eine mal bei der Hausparty – wo zwar die ganze Zeit nichts passiert ist, aber ich sie dann zu Hause hab fallen lassen und damit mein (zum Glück nur!) Objektiv geschrottet habe. Und genauso ging es mir mit Vietnam. Wer weiß schon, ob die Kamera Vietnam überleben würde? Reisen im Bus, Abstecher zum Strand und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Ich hab keine Ahnung, ob die Technik das überlebt? Naja sollte sie ja eigentlich schon, oder? Wie dem auch sei, habe ich mir vor dem Urlaub dann die kleine Kamera zugelegt – ich glaube ich hab bei Amazon 90€ oder so bezahlt. Und das ist eine Summe, die ich verkraften kann, sollte die Kamera kaputt gehen. Da sie nicht kaputt gegangen ist: Umso besser!

Auch wenn ich ehrlich sagen muss, dass mich bei Kompaktkameras die Auslösezeit total nervt. Bei der Spiegelreflex kann man ja wenigstens ein wenig mit der Belichtungszeit rumspielen – bei der Kamera hier dauert es immer gleich – EWIG – bis sie mal auslöst. Da kann DER Moment für einen Schnappschuss schon längst vorbei sein. Aber damit musste ich leben =) Ich hatte eigentlich vor auch mal wieder ins Schwimmbad zu gehen … Freibad wäre so schön gewesen und dann mit der Hülle (unten) ein paar schöne Schnappschüsse im Wasser machen – leider ist das Wetter so schnell umgeschwungen, dass keine Chance mehr dafür besteht. Schwimmbad meide ich jetzt erstmal bis Juni 2014 ;) Nunja – long story short: Ich bin zufrieden mit dieser Investition. Die Kamera macht das, was sie machen soll =)
IMG_0371

css.php