Alltagsrückblick #3 – Wtf is wrong with everyone?

Sommerfest:
Dieses Jahr war das Sommerfest alles andere als sommerlich, weil es draußen so kalt war, dass man selbst mit einem Trenchcoat und einem dicken Pullover nicht lange draußen ausgehalten hatte. Trotzdem gab es leckeres Essen – Rib Eye Steak, Flammkuchen, kiloweise Erdbeeren, Handkäs, Krabben- und Lachsburger, Tacos zum Selbstbelegen, Orecchiette mit Meeresfrüchten, Jerk Chicken, gefüllte Paprika, NY Cheesecake und eine fahrende Eisdiele.
312314_10151789296899919_495555955_n
Get cozy with Hello Kitty:
Ich schlafe ja grundsätzlich mit Plüschtier ein :) [Ok... lassen wir das mal sacken...]. Na auf jeden Fall kick ich das Plüschtier im Laufe der Nacht aber immer vom Bett runter und manchmal wache ich auf und zieh vom Boden wieder ins Bett rein. Letztens bin ich wieder nachts aufgewacht und Plüschi war nicht da – also griff ich auf den Boden und zog was weiches in mein Bett. Am nächsten Tag bin ich mit meinen Hello Kitty Hausschlappen aufgewacht! :’D
Kerze im Auto liegen lassen:
Kann man nicht so viel zu sagen. Schwesterchen hat mir eine Kerze geschenkt und ich hab sie bei 30°C Außentemperatur und wahrscheinlich gefühlten 1000°C Innentemperatur im Auto liegen lassen und keinen Gedanken mehr daran verschwendet. Dann setze ich mich am nächsten Tag ins Auto und finde DAS:
1005454_10151789297509919_1567991098_n
Die letzten Wochenenden
Die letzten Wochenenden stand bei uns nicht viel an – außer Umzugsgehilfen sein! Ich hab mir sozusagen 3 Wochenenden komplett freigehalten, um bei einem Umzug zu helfen. Umzugshilfe sein ist für mich so: Cheatsport – wenn ich beim Umzug helfe, dann muss ich das Wochenende keinen Sport mehr machen – hrhrhrhrhr *yuhu*
IMG_9962
Sich am Badesee sonnen
Wenn man sich sonnen will, dann sollte man sich auchgescheit eincremen. Das haben wir schon von klein auf gelernt, oder? Nun, ich habe mich eingecremt, aber nicht gescheit. Denn an der roten Stelle war zuerst Sand und an der weißen Stelle bin ich eingecremt. Die rote Stelle wird jetzt braun und ich habe blöde Bräunungsflecken auf den Beinen xD *blöd*544502_10151789296849919_78945897_n

Cut Out Boots & Leather

Wer mich besser kennt, weiß, dass ich was Klamottenwahl angeht eher eine Niete bin, während ich aber behaupten würde, dass jegliches Schuhwerk mein Ding ist. Ich vertraue meinem Schuhgeschmack mehr, als meiner Kleiderwahl – nicht zuletzt, weil ich der Ansicht bin, dass jeder irgendeinen Tick hat. Eine Freundin hat einen Schaltick, manche stehen auf Schmuck, andere sammeln eben für den Schuhschrank. Mein absoluter Lieblingsladen ist hierbei Sacha* – wer in Frankfurt wohnt oder öfter hier unterwegs ist, kann ja mal ins MyZeil gehen – denn dort ist mein Store des Vertrauens. Ab und zu gibt es dort einen Sale, bei dem alles schonmal schön runtergesetzt wird. Kurze Zeit später, können Schnäppchenjäger so richtig zuschlagen! Weil man dann bei einem Kauf von zwei Schuhpaaren nochmal 50% auf das günstigere Paar bekommt. Letzte Woche lief der Sale noch, aber ich weiß nicht, wieviel noch “übrig” ist. Naja – auf jeden Fall habe ich, seit ich den Laden entdeckt habe 6 Paar angesammelt [Braune Schnürstiefel | Graue Nietenankleboots | Schwarze Boots | Beige Glitzerhighheels | Schwarze Ankle Boots | Ankleboots mit Blumenprint] und erfreue mich nun an Nr. 7 – den Cut Outs. Ich habe die schon bei Manchen angeschmachtet und jetzt habe ich sie selbst! Als sie ankamen, habe ich sie direkt ausgeführt – da war ich mit einer Freundin am Mainufer. Eigentlich ist es saudumm dicke Lederboots anzuziehen, wenn es 30°C abends hat, aber ich wollte sie unbedingt mal anziehen. Ein kleiner Haken ist dann doch an der Sache. Man kann ja keine Socken anziehen, weil man die durch die Löcher sonst sehen könnte und das scheuert dann etwas. Aber damit kann ich leben.
IMG_9924
Als ich dann Fotos mit meiner neuen Errungenschaft machen wollte, hatte ich gerade meinen Motorradhelm bei den Eltern abgeholt [der lag da seit meinem Umzug einfach nur rum] und dachte mir – passt doch! Noch schnell die Lederleggings rausgekramt und einen auf Bikerblabla gemacht. Versteht mich aber nicht falsch – ich würde nie auf die scheiß Idee kommen, in diesem Aufzug auf ein Bike zu steigen. Ist viel zu kalt dafür – Wozu einen Nierengürtel tragen, wenn man sowieso zu dünn angezogen ist, gell? Aber darum ging es mir ja auch nicht, als ich auf den Selbstauslöser tippte =)
IMG_9939

IMG_9943

IMG_9956

IMG_9957

Shaping my body

Ich habe letztens einen Blogpost über Ernährung veröffentlicht und letztens hatte ich nochmal das Thema “Laufen” thematisiert. Ich persönlich muss sagen, dass ich dann doch recht stolz auf mich bin, dass ich mein Bewegungspensum erhöht habe und auch konstant halte, ohne wieder in meinen Faul-Modus zurückzufallen. Ich finde, dass man sich generell einfach besser fühlt – ich habe weniger oder keine Kopfschmerzen, meinem Magen geht es gut und ich fühle mich nach einer Runde um den Block, Arbeit im Garten oder als Umzugsgehilfin einfach supergut :) Motivation finde ich zum Glück oft und viel im Internet, denn mit dem guten Wetter merke ich, dass die Onlinegemeinschaft irgendwie auch immer aktiver wird. Zum Beispiel hat Lena letztens über ihre Sportoutfits geschrieben und auf Twitter halten mich Mirela und Meri motiviert. Wobei ich mich halt auch erst aufraffen kann – wenn es schon langsam dämmert und kühler wird. Sonst sitze ich lieber am Badesee und genieße das schöne Wetter (zumindest am Wochenende). Da ich seit 3 Jahren eigentlich schon die gleichen zwei Bikinis (einen braunen und einen mit Blumenmuster von H&M) und einen Monokini verwende – freue ich mich immer, wenn ich schöne Modelle sehe. Das letzte mal hatte ich mir einen vor meinem Vietnamurlaub bestellt – der war jedoch ein Fail. Deswegen habe ich mich heute bei Superdry umgesehen.

Schwarz, Pink
Für den nächsten Urlaub würde ich mir wahrscheinlich den pinken Bikini zulegen (natürlich noch mit Unterteil :P) und dazu habe ich ein paar lockere, Rückenfreie Tops zum kombinieren im Kleiderschrank – so in etwa:

IMG_9938

Ich möchte im September oder Oktober wieder in den Urlaub fliegen und bis dahin super fit/trainiert aussehen – ist mir egal, ob ich abnehme/zunehme –  hauptsache alles bekommt eine schöne Form :) Vor Zwei Tagen habe ich mit der 30 Tage Squatchallenge angefangen – Muskelkater des Grauens. Ich freue mich schon auf übermorgen, denn da darf ich Pause machen! An dem Tag werde ich mich dann abends mit Freunden an den Main begeben und eine Runde laufen. Ohne einen Hoodie mitzunehmen geht da gar nichts – ich neige dazu dann nach dem Sport zu frieren, auch wenn es warm ist. Und da ich mich nicht erkälten möchte, kommt ein Pulli mit. Momentan besitze ich nur 3 solcher Pullover – einer davon ist mein alter, unförmiger Abipulli :D Daher müsste jetzt was langärmliges her. Welche Farbe würde euch motivieren? Ich schwanke gerade noch zwischen dem grünen und dem lila Pullover :)! Ich hab diese Modelle schon bei ein paar anderen BloggerInnen auch in “angezogen” gesehen und fand die superchic.

Easy Peasy Shirt

Heute zeige ich euch dieses mintfarbene Shirt. Sponsored by meiner Schwägerin in Spe! =) Das T-Shirt ist aus Baumwolle und fühlt sich richtig schön weich, aber gleichzeitig fest an :) Oben – bei den Schultern – ist nochmal ein anderer Stoff, der allem ein bisschen Kontrast schenkt. Momentan ist es zwar viiiiiiiel zu warm für ein langärmliges Shirt, aber ich wollte es mir nicht nehmen lassen kurz ein paar Fotos damit zu machen. Das Shirt ist sozusagen ein Beitrag für einen Wettbewerb (link here) – bei dem man eine Overlock Nähmaschine gewinnen kann. Wer sich selbst mit Nähen beschäftigt und ein bisschen in der Materie drin ist, der weiß, dass Overlock = OverkillSuperTeil! Nunja – deswegen würde ich euch bitten, mal auf den Link zu klicken und bei den oberen Buttons so viel zu teilen, wie ihr könnt, damit wir eine Chance auf die Overlock haben! :) Alles natürlich freiwillig :) Ihr bekommt dafür von mir Ruhm, Ehre und eine Huldigung kostenlos dazu! ;)
IMG_9910

IMG_9918

DIY Shirt | Kette: Primark | Leggings: Zara | Schuhe: Sacha – ähnliche bei Tamaris

Badesee Badesee

Und wie geht es euch so bei solch einem tollen Wetter? Seid ihr eher aktive Menschen, die bei so einem Wetter unterwegs sind oder seid ihr so wie fette, faule Katzen, die sich in der Sonne braten lassen (So wie ich…)? Ich bin unglaublich glücklich über das momentane Wetter – auch wenn es mich nervt, wenn ich unter der Woche nichts davon habe, weil ich so früh wie möglich ins Büro flitze und abends nicht mehr aus dem klimatisierten Büro raus will in die Bahn voller schwitziger Menschen. Umso besser gestalten sich die Wochenenden bei so einem Wetter. Da ich momentan nichts für die Uni tun muss, kann ich auch zu Hause auch so faul sein, wie ich will und mich in der Sonne fläzen, ohne mir Gedanken über die nächste Klausur machen zu müssen. Letztes Wochenende habe ich den Samstag gemütlich am Badesee mit einer Wassermelone und einem Süßgespritztem genießen können – der Käse wird aber leider trotzdem nicht brauner…tztz… Am Sonntag war ich dann auch viel unterwegs – weil ich bei einem Umzug geholfen habe. Übrigens können wir stolz auf uns sein! Eine Küche innerhalb von 2 Stunden von A nach B (inkl. Einladen und Ausladen) zu bringen – vielleicht sollten wir uns ein zweites Standbein aufbauen? Weil die Hitze für einen Umzug unerträglich ist, haben wir schon um 8 Uhr angefangen, um die herrlich, kühlen Temperaturen am Morgen auszunutzen. Es war dann so: “Schnell, schnell, bevor es richtig heiß wird!”
IMG_9894Der Rock ist von Bershka und das Oberteil von H&M. Die hab ich irgendwann mal im Sale bekommen, für jeweils 5€ *yay* Die Sonnenbrille dient dazu, dass man nicht sieht, dass ich gerade aus dem Bett gefallen bin ;D
IMG_9895
Ohhhhjeee – diese Schuhe (ähnliche bei Geox gesehen) habe ich mal von meiner Tante geschenkt bekommen und sie sind mir einfach zu klein mittlerweile – schrecklich! T_T Ich habe mich trotzdem reingezwängt und bin damit zum See und habe mir die Füße auf einer ganz, ganz kurzen Strecke aufgescheuert -.- Geschenke = Must use them ; aber irgendwie ist das dann doch blöd. Schade drum ._.”