Hübsch mich mal schnell auf

Ich komme jetzt nach gefühlten Millionen Jahren endlich mal dazu mir die Bilder anzuschauen, die letzten Monat mit meinem Besuch entstanden sind. Dabei gehe ich wohl eher unchronologisch vor, weil ich den Gesamtbericht quasi erst am Ende irgendwann posten werde xD Heute gibt es einen kleinen Ausschnitt dessen, was wir an dem Wochenende so getrieben haben. Da Thuy an dem Tag arbeiten musste und erst am Mittag bzw. Nachmittag Zeit hatte, haben Apfel (apfelsfotoblog :) ) und ich ein bisschen Zeit totgeschlagen und ein paar Fotos geschossen. Vorher wurde ich aufgehübscht *yay* x3 Wobei ich ja sagen muss, dass ich mir dann voll verkommen vorkam – meine Augenbrauen *gruuuusel* Da wurde hier und da erstmal alles zurechtgezupft und dann BB-Cream und Puder *_*” Und außerdem hab ich gelernt, dass Lippenstift besser aussieht, wenn man ihn erst tupft und dann verwischt o: UND ich musste mich meinem Erzfeind stellen – der ekelhaften Wimpernzange – vor der ich übrigens seit Jahren einen riesen Horror habe, weil ich mir mal ins Lid gekniffen habe und Wimpern ausgerupft worden sind – dämliche Reflexe. Dementsprechend haben wir glaub ich auch nur das linke Auge oder so geschafft xD” Scheiß Ding, ich hasse es. Achso und ich hab noch den Lockenstab ausprobiert oder ausprobieren lassen (hohohoho…), den mir meine Schwester neulich gegeben hat. Ich trag übrigens meinen ultraschicken Abipullover. Kaum zu glauben, dass das schon in etwa 4 Jahre her ist Q_Q – Motto war btw. Abitendo =) Für die Fotos hab ich mir dann ein Kleid von Asos und Schuhe von Bullboxer ausgesucht. Die hatte ich mir mal bestellt, als ich einen Gutschein gewonnen hatte \.^^./

IMG_8360
IMG_8363

Peplum, Cutout & Mesh

OMG – bin ich in letzter Zeit trendy ;D. Wieso? Sieht man doch – da hab ich gleich drei verschiedene Trends in einem Kleid *YUHU*. Genau genommen wurde mir das Kleid ja vorgeschlagen und ich fand es ganz schick, also habe ich es bestellt. Für die aktuellen Witterungsverhältnisse wohl kaum passend, aber dafür perfekt für die Vorfreude auf wärmere Tage geeignet. Ich weiß bei solchen Kleidern oft nicht, wann ich sie tragen soll. Ich gehe unheimlich gerne mal Feiern oder chic essen, aber irgendwie kommt das relativ selten vor :D Entweder hat man keine Zeit oder die anderen haben keine Zeit oder man ist halt einfach schon so gemütlich in seine Decke eingemummelt. Nichtsdestotrotz hält mich dieser Fakt nicht davon ab schöne Kleider haben zu wollen. Mnache Kleider funktionier eich einfach so um, dass ich sie auch bei der Arbeit anziehen kann. Bei diesem Kleid hier wird das wohl kaum möglich sein. Aber vielleicht findet sich eine coole Gelegenheit dafür – was meint ihr? :) Das Kleid ist von Asos, die Schuhe hat mir meine Schwester aus Italien mitgebracht. Schwarze Peeptoes findet ihr bei Xti.
asosblackdress
asosblackdress2

Nieten & Blusen

Yay, ich habe für meine Verhältnisse echt lange nicht gebloggt und muss auch sagen, dass ich es vermisst habe! Aber es gab nicht wirklich was zu sagen. Ich hatte die letzten Wochen Klausurenphase – die Klausuren sind vorbei *yay* Bin ich froh dass es rum ist – ich hab nämlich absolut nichts anderes gemacht als zu lernen und rumzugammeln oder arbeiten zu gehen. Jetzt bin ich fit und bereit so richtig faul zu sein am Wochenende! :) Ich werde mit dem flauschigen Vierbeiner kuscheln, Filme gucken, Computerspiele spielen, bei schönem Wetter das “Draußen” genießen und vielleicht – wenn ich doch Lust bekomme ein bisschen Unizeugs lernen. UND ich werde viel, viel, viel Kochen, Backen und Foodbloggen. Ach herrje, hab ich das vermissssssssst *_*.

vilabluse02vilabluse01

Bluse: Fashion von Vila | Kette: Primark | Hose: Zara

Spitze Spitze Spitze Spitze!

Kreppeisen gone wrong! Ich musste mich neulich ein wenig vom Lernen ablenken, sodass ich ein bisschen mit meinem Kram zu Hause rumgespielt habe. Eigentlich wollte ich mir mit einem Kreppeisen einen ultracoolen Afro zaubern. Allerdings sind meine Haar wohl schon zu lang, dass daraus nicht wirklich ein Afro geworden ist, sondern eher ein Afroschlaffi. Trotz toupieren und lotsa Haarspray, hat am Ende nur noch so ein Haarkissen geholfen, um ein bisschen Volumen herzurichten. Dann sah ich aber so angenervt aus, dass ich am Ende doch nur das Outfit fotografiert habe. In meiner Vorstellung wollte ich einen coolen, schwarzgekleideten Vamp mit Ultraafrolook darstellen. Anyway handelt es sich hier – auch wenn man es nicht so gut erkennen kann – um ein Kleid, dass knapp über den Bobbele geht. Also ohne Leggings eigentlich gar nicht geht. Außerdem ist es aus Spitze und man sieht quasi alles durch – d.h. man müsste ein Top drunter tragen. Trotzdem gibt das mMn einen hübschen Effekt mit dem Muster. Vielleicht sieht es ja auch ganz cool aus, wenn man was buntes oder was weißes drunterträgt, damit man einen Kontrast hat? Das Shirt könnt ihr hier finden: Fashion von Vila.

sssss

These boots are made for walking

IMG_8392
Die Boots hier habt ihr in einem vorigen Blogpost kurz sehen können. Dort konnte man Sie aber nicht so gut sehen, daher kommt nochmal ein Blogpost diesbezüglich. Ich bin gerade dabei meine “Flache Boots” Sammlung ein wenig aufzustocken. Ich besitze sonst nur noch ein Paar von Bershka – deswegen habe ich mich gefreut, als ich mir dieses Paar aussuchen konnte. Ich finde die Akzente mit dem Aztekenmuster (Huhuhuhu, Zungenbrecher) ziemlich cool, so sind sie mir gleich ins Gesicht gehüpft, als ich mir das Bootssortiment vom Def-Shop angeschaut habe. Ich trage normalerweise Größe 39 bei Schuhen – und habe mir dieses Mal auch Größe 39 bestellt. Ich muss aber sagen, dass die Boots ein wenig größer ausfallen, was an sich eigentlich sogar sinnvoll und gut ist, denn so kann man an kälteren Tagen dicke Socken darunter anziehen ohne sich mit drückendem Schuhwerk herumärgern zu müssen. Übrigens stehe ich dann oft vor der Entscheidung – “Highheels? Flache Boots…?” und komme im Endeffekt eh auf “Ach – schei* drauf, ich ziehe flaches Schuhwerk an”. Falls ihr die Boots auch cool findet, könnte ihr sie hier finden.