April 2014

02 Mai
02.05.2014

Gekauft: Als kleine Treats für die letzten paar sparsamen Monate, habe ich mir ein bisschen was bei Amazon bestellt. Dazu hab ich ein kurzes Video gedreht. Ich würde mich freuen, wenn ihr mal reinschaut.

Gewünscht: Ich hab ein paar Sportsachen auf meine Wunschliste gesetzt, die ich mir dann demnächst bestellen werde. Außerdem würde ich mir gerne mal wieder das 50mm 1.8 zulegen. Ich hatte es ja schon einmal, aber habe es kaputt gemacht, als ich es samt Kamera habe fallen lassen.

Gesehen: Das Ende von How I met your Mother! Oh mein Gott – habt ihr es schon gesehen? Schreibt mir eure Meinung, aber am Besten ohne Spoiler, weil bestimmt noch nicht alles das Finale gesehen haben! Aaaaaaber ich muss sagen, dass ich nach dem Finale das Gefühl hatte 9 Jahre meines Lebens verschwendet habe die Serie zu schauen! Ich fand das Finale ganz, ganz schrecklich!!!

Gegessen:
023_Aprilfood

Bilder des Monats:
024_Aprilrandom

Princess Room – Upgrade

30 Apr
30.04.2014

“Du bist voll männlich” – sagte mein Kumpel zu mir, als wir im Burgerladen unseres Vertrauens einen Burger nach dem anderen – belegt mit Bacon, Ei, Champignons und Gorgonzola verschlungen haben. Mein Kumpel kennt mich nur, wie ich dumme Witze mache, Menschen Tiernamen gebe und nur über Essen rede. Er war noch nie in der rose Höhl(l)e, die ich meinen Princess Room nenne. Das Ergebnis meiner – nicht-so-mädchenhaften Teenagerzeit, in der ich lieber in verdreckten Turnschuhen und zerrissenen Jeans Unsinn auf Konzerten und Festivals getrieben habe, als mich mit rosa Glitzermist auseinanderzusetzen. Irgendwie niemals das Tussi-Dasein ausgelebt, schlummerte dieses Geheimnis in mir, bis es mit 22 Jahren explodierte und mir ein rosa etwas mit weißen Möbeln hinterließ – um den nicht verplanten Raum in unserer Wohnung für mich zu gewinnen, musste ich meinen Freund erst einmal bestechen. Als das nicht geklappt hat, habe ich ihn mit Essen abgelenkt und den Raum schnell tapeziert, um dann zu sagen: Ätsch – zu spät [Ok - lief eigentlich nicht so ab - ich lasse das trotzdem mal so stehen und lache über meinen eigenen, schlechten Witz]. Ich habe ja schonmal eine Roomtour fotografiert – ist auch ich gar nicht mal so lange her. Seitdem hat sich ein bisschen was in meinem kleinen Zimmer verändert. Da ich irgendwie Stauraum schaffen wollte, aber nicht wusste, wo ich noch einen Schrank hinstellen soll, habe ich mir noch eine Kommode gekauft und meinen anderen Schrank oben drauf gestellt. Beide in weiß und somit passt auch optisch alles prima zusammen. Oben kann ich jetzt meine schönen Sachen hinstellen, wie z.B. Parfüm, Taschen, Schminkpinsel etc. und den unteren Schrank benutze ich als Stauraum für Kosmetika, meine Bastelsachen und ein paar Gadgets (Kamerazubehör und Lockenstab etc). Da ich mir bei Wie Einfach! etwas aussuchen durfte und mich für diese hübschen Teelichter entschieden habe, passt es ganz gut, dass der untere Schrank etwas hervorsteht und somit Fläche für Dekoration bietet. Mit weißer Außenfläche passend zum Rest und mit einer goldenen Beschichtung im Inneren spenden diese Teelichter ein sehr weiches, ruhiges Licht. Ich habe aus meinem Kerzenfundus ein paar Duftkerzen rausgekramt, um auch noch die olfaktorische Komponente gemütlich zu gestalten.

IMG_2034

IMG_2040

 

IMG_2045

Ein weiteres Upgrade für klein kleines Zimmerchen habe ich letzten Samstag bekommen. Diese Kleiderstange kostet eigentlich nur läppische 5€, aber ich war jedes mal zu faul sie mir kaufen zu gehen und deswegen hat sich dieser “To-Do”-Punkt auf meiner Liste Ewigkeiten in die Länge gezogen, obwohl das ganz schön unnötig war. Auf jeden Fall haben die Organisatoren des Blogger Bazaars in Frankfurt keine Verwendung mehr für die Kleiderstangen gehabt und diese somit verschenkt. Da habe ich nicht nein gesagt und mich darüber gefreut. Da ich mit der S-Bahn in Frankfurt war, musste ich entsprechend auch irgendwie zurück. Die Kleiderstange war montiert und ist unten verschraubt. Ohne Werkzeug ging sie also nicht auseinander. Was glaubt ihr eigentlich, wie oft man sich blöde Sprüche anhören kann, wenn man mit so einem Teil durch die Gegend läuft? xD Noch nie jemanden mit einer Kleiderstange spazieren gehen gesehen oder was? xD Momentan habe ich noch einen Ganzkörperspiegel im Auge – eine Auktion, die nur bei 1€ steht und der Spiegel steht in Mainz zur Abholung bereit – das ist nur 45 Minuten mit dem Auto von hier und würde den Raum soweit “fertigstellen” :D. Wenn ich noch eine Ecke frei hätte, würde ich mich noch auf die Suche nach einem gemütlichen Sessel machen, aber für’s Erste bleibt es erst einmal bei diesen Herzstücken des Tussidaseins. Wie wart ihr früher als Teenager oder wie seid ihr jetzt? Würdet ihr mich in meiner Höh(l)le besuchen kommen oder denkt ihr euch – “Kruzifix – geh bloß weg mit deinem Rosa!”

IMG_2046
IMG_2047

An dieser Stelle herzlichen Dank an Wie-Einfach für die Teelichthalter, damit ich mein Tussizimmer noch ein wenig gemütlicher gestalten konnte.

I don’t know what to do, still I know I’ve got to try

28 Apr
28.04.2014

Ich mag mein Profil nicht.
Kannst du mich bitte nur von vorne fotografieren?

20140310-DSC_2747
Früher habe ich mein Profil gehasst. Asiaten mit ihren platten Nasen und irgendwie sieht dein Gesicht von der Seite aus wie ein Halbmond. Ich fand Bilder von der Seite ganz grauenhaft und habe sie vermieden. Am liebsten Halbschräg von vorne. Mittlerweile hat sich das komplett geändert – ich mein ja nur. Martin hat’s halt auch einfach drauf einen schön abzulichten – auch das Profil =). Vielen Dank noch einmal für die Bilder! Den Federkopfschmuck habe ich letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt bekommen und endlich kam er dann auch mal zum Einsatz. Wer auch so einen will, muss nur mal bei Ebay nach Federkopfschmuck suchen.
20140310-DSC_2785 20140310-DSC_2824
Derweil kann ich nur noch einmal erwähnen, dass es super wäre, wenn ihr Martin ein Like dalasst… es kommen in Zukunft sicherlich noch viele tolle Bilder!

Bastelstunde

26 Apr
26.04.2014

IMG_1972
DIY? Und ich? Ich bin eigentlich jemand, der zwei linke Hände hat und deswegen keine Ahnung hat, wie man bastelt. Ohne Plan und frei nach dem Motto “Einfach mal drauf loslegen und schauen, was am Ende dabei rauskommt”. Ich hatte noch Samt in weinrot und schwarz, einen alten Haarreif und eine Heißklebepistole habe ich mir von meinem Vater ausgeliehen =D. Kleber hier, Kleber da… Mein erster Versuch ist noch nicht ganz zu zufriedenstellend, aber besser als ich mir erhofft hatte. Ist doch gar nicht so leicht irgendwas schönes herzustellen hahaha. Aber es macht einen Heidenspaß! Andere Leute stricken gerne, um sich zu beruhigen – und ich habe mich mit meinem Kram vor eine Serie gesetzt und munter drauf losgeklebt =D. Mal sehen, wann das Teil dann zum Einsatz kommt!

IMG_1981

I feel good, I knew that I would

24 Apr
24.04.2014

IMG_1995

Whoa-oa-oa! I feel good, I knew that I would, now
I feel good, I knew that I would, now
So good, so good, I got you

Whoa! I feel nice, like sugar and spice
I feel nice, like sugar and spice
So nice, so nice, I got you – James Brown

Und? Habe ich euch jetzt einen Ohrwurm verpasst? Nunja – ich habe letztens ein gaaaaaanz simples Outfit gepostet. Einfach komplett in Schwarz mit meinen Chelsea Boots und Jeans. und Irgendwie muss ich schon wieder darüber schreiben, weil: Wenn man etwas gut findet, dann wiederholt man es anscheinend dauernd wieder :) Klar – ist jetzt total langweilig dauernd das gleiche Outfit zu posten, aber whothefuck cares?

Ich finde man kann sich in Kleidungsstücken oft wohlfühlen, aber ich finde es ist schwer DAS Kleidungsstück zu finden, was so genialitös ist, dass man es am Liebsten in 5-Facher Ausführung hätte? Eine perfekte Hose zu finden hört sich so easy an. Aber ich habe oft schöne Hosen gefunden, die dann nach 2-3 Mal waschen plötzlich ausgeleiert sind und man davon einen Schwabbelarsch bekommt, obwohl man nicht wenig Geld in die Hosen investiert hat. Und dann wegschmeißen? Ne, voll die Verschwendung – so Hosen ziehe ich dann an, obwohl ich mich gar nicht so richtig wohl darin fühle.

Naja und dann ist da die eine Hose, die ich habe, in der ich mich so richtig, richtig gut fühle. Also so:

  • Knackarsch – Butt Butt Butt Butt
  • Beine toll betont und gestreckt und und und
  • Hüftgold? Ne, das ist die perfekte Taille
  • My hair looks so pretty today [...wieso hat diese Hose bloß Einfluss darauf, dass meine Haare gut aussehen? It's magic.]

Und dann stell ich mich doch vor den Spiegel und ziehe eine pseudo-frech-verführerische Schnute, ziehe meine eine Augenbraue nach oben und nicke mir zu: “Hi, How you doin’?” ~ in Joey Tribbiani-Manier [~Friends]. Ok, das mache ich nicht wirklich, aber in meinem Kopf spielt sich das schon so ab. Das blöde an Dingen, die man so gerne hat, ist der schneller vorangehende Verschleiß. Während meine ungeliebten Hosen unkaputtbar sind, weil ich sie seltener trage, sehe ich es schon kommen, dass meine Lieblingshose bald kaputt geht. Nuaaaaaaain – please don’t!

css.php