Helle Shorts, Blusen und Tube Tops

bloglovin
Ein tollerer Titel kann einem ja nicht einfallen, oder? Einfallsreichtum des Grauens – nicht. Da es Wettertechnisch so langsam nach oben geht, werden die Kleidungsstücke kürzer =) Auch wenn ich meistens erst ab 18 Uhr was davon habe – aber was muss, das muss! Ich freu mich schon diebisch auf meine freien Tage ^_^ Rumliegen, Quatsch machen,… ~ Eheheh – Naja eigentlich hab ich mir nur wegen der Abschlussfeier freigenommen – aber immerhin oder? Unsere glorreiche Abschlussfeier ist ja leider unter der Woche. Meines Erachtens total bescheuert, aber anders geht es halt leider nicht (wir dürfen nicht VORHER, weil wir da OFFIZIELL keine Bachelor sind – und NACHHER geht nicht, weil wir dann nicht mehr als Studenten an der Uni sind – deswegen geht’s nur an dem einen Tag). Wichtig an dem Tag wird nur sein: Haare machen, Schminken, ins Kleid schlüpfen, Haare nochmal checken, Nachschminken, Losfahren, Spaß haben – Ich werde einige aus meinem Semester wahrscheinlich nie wieder sehen, dafür aber bei einigen anderen die Kontakte pflegen. Ich habe über die letzten 3 Jahre liebe Menschen kennengelernt und viel Zeit mit denen zusammen verbracht. Freundschaften geschlossen, wie Sie in 13 Jahren Schule nicht entstanden sind und gelernt bis zum Umfallen. Die kurze Zeit bis zum Masteranfang im Oktober werde ich voll und ganz – ohne Lernerei – genießen ^_^


| Tube Top & Bluse von Primark | Shorts von Levis bei Urban Outfitters von S. abgeknöpft | Schuhe dazu von Tamaris (Flats – kann man hier nicht sehen ) |

Sonntags Flatter – /Schlabberlook

Ja – irgendwas weites, flattriges. Irgendne gemütliche Shorts, damit man nicht aufpassen muss, wie man sitzt |-D – und dann bin ich zufrieden. Weite Klamotten = I can eat as much as I want. Ansonsten: Ich hab gestern einen Kühlschrank gekauft ^_^ Wir haben fast fertig tapeziert bzw. tapeziert bekommen. Mein Princess Room kriegt einen Rosa Anstrich und ich habe nächste Woche ein Paar Tage Urlaub. Außerdem steht meine Abschlussfeier an. Wir kriegen unsere Bachelorurkunden und da gibt es großes Tam Tam – auch mit diesen Trachten da, die man bei amerikanischen Filmen gerne mal sieht – bei Abschlussfeiern. Talare heißen die meines Wissens, oder? ^^ Ich hab mir vier Kleider bestellt, nachdem ich eigentlich fast bei der Suche durchgeknallt bin – zwei davon bei Asos – die schicke ich zurück, weil sie mir doch nicht so gut gefallen bzw. sie mir nicht wirklich passen und die andern zwei hab ich von Ebay. Die können nicht zurück – aber sehen besser aus, als meine Asosausbeute ^.^ My Hubby hat doch einen besseren Geschmack bei sowas D: Achso und übrigens hab ich mir die Haare wieder dunkel gefärbt – mein Ansatz hat mich dann die letzten Wochen doch so gequält D: Ich trage übrigens offene Schuhe von Marc O’Polo.

Shiseido Oil Control Skincare

bloglovin
Ich mach mir eigentlich nicht so viel aus Beautyprodukten, wie die großen Beautyblogger – ich benutze immer nur irgendein Produkt zum Reinigen und wenn das Alle ist, dann kauf ich mir halt das nächste :) Letztes Jahre habe ich zum Geburtstag Gesichtspflege von Shiseido geschenkt bekommen und erst vor kurzem angebrochen – Ich benutze dieses Produkt gerade durch täglichen Reinigung und Pflege :) Es besteht aus drei verschiedenen Einzelprodukten: Cleanser (Schaum), Softener und Moisturizer. Für mich ist wichtig, dass sich das Gesicht frisch und sauber anfühlt und dass die Produkte nicht im Auge brennen – Da das alles der Fall ist, bin ich zufrieden gestellt ^_^

Pictures Overload – Instagram #2

bloglovin
Es folgt mein zweiter Instagrampost – dieses mal hab ich die Darstellung dann doch angepasst. Ist wie bei S – ist einfach praktischer – das andere war so viel Arbeit – vllt mach ich das dann mal wieder, wenn ich Zeit hab – aber für den Moment müsste das ja reichen, yeoah.
MEH-SELF – Man merkt verstärkt: Ich mag Tube Tops.

Smart Casual | Mal Locken ausprobiert | Mal Highwaist getragen | Camho :) | Das war irgendwann nach Badesee | Beim Badesee | Nochmal die Locken | My Favorite Zara Skirt | Blumig ^_^ | Das Outfit zum Butlersworkshop

MEH-Food – Man merkt verstärkt: Meistens asiatisch angehaucht und ich LIEBE Lachs.

Beim DimSumHaus | Housewarming Dinner | Sommerbäckerei | Mein Salmon Chazuke | Housewarming Dinner | Simples Abendessen mit Lachs, eingelegtem Kohl und Reis | DimSum bei Coa | Schnelles Sushi beim Kaufhof | Fried Salmon bei Iroha | Völlerei bei Burger Baby.

MEH-Princess Room

Viele viele Lampen angeschmachtet im Baumarkt | Süßes Geschirr bei Strauss entdeckt | Und Marmelade / Deko bei Strauss | Meine überragende Tapete xD

MEH-Random Impressions

Shorts von S. abgeknöpft | Ein Hinterteil bildlich festgehalten | Meine Visitenkarten erhalten | Eine lebende Wärmflasche | Spaß gehabt mit meinem Journal | Eskimoküssen | Schmuck von Tenebris Jewelry bekommen | Der Butlers Workshop | Mörder Schuhe von Guess | Noch mehr Schmuck von Tenebris Jewelry

Was ist Smart Casual? Sommerversion!

Smart Casual ist eigentlich ein Begriff, mit dem man sich irgendwann im Laufe seines Berufslebens herumschlagen muss. Als Schülerin und als Studentin muss ich sagen, dass es mir relativ egal war, was die Leute von meiner Kleidung gehalten haben. Hing ja nichts davon ab – mittlerweile muss man sich näher damit beschäftigen, was man wohin so anzieht. Zu Chic? Zu Casual? Was ist denn nun das richtige Mittelding? Smart Casual hört sich ja so easy an – aber hin und wieder sieht man bei einem Event, dessen Dresscode “Smart Casual” lautet, weniger schöne Kleiderschrankexplosionen rumlaufen – also ist “Was bedeutet Smart Casual” wohl doch ein Thema, was vielen eher schwer fällt. Hört sich zwar easy an, ist es aber nicht. Smart Casual bedeutet im Grunde genommen erst mal, dass man sich ungezwungener als sonst im Beruf kleidet und trotzdem ein gepflegtes, ordentliches Auftreten gewährleistet. Der Grund dafür könnte ein Geschäftsessen, eine Weihnachtsfeier, ein Sommerfest oder ein Betriebsausflug sein. Den Smart Casual Dresscode für den Mann möchte ich hier nun etwas zurückstellen (wobei ich nur sagen kann, dass man mit einem Hemd und einer dunklen Hose nicht viel falsch machen kann – bei uns lassen die Herren einfach nur die Krawatte weg :) ). Dieser Smart Casual Blogpost soll sich eher auf die Frauen unter uns beziehen. Soll man “smart casual” kommen, so kann das Kostüm im Schrank hängen bleiben – trotzdem darf man nicht vergessen, dass man sich unter Kollegen oder Geschäftspartnern aufhält – das heißt, man trägt keine Freizeitkleidung, keine Miniröcke, keine Hotpants, keine zerrissene Kleidung, keine zu offenherzigen Oberteile, sondern immer noch einen “gelockerten” Businesslook. Wichtig ist dabei sich zwar légère zu kleiden und trotzdem eine gewisse Seriösität an den Tag zu bringen.

Ich hab mir für heute ein schlichtes Beispiel für Smart Casual ausgesucht. Eine helle 7/8 Chino von Zara, ein Tube Top – darüber eine hübsche Bluse von Primark (Ja ich weiß…..~_~). Dazu kann man ja schlichte Schuhe anziehen – zum Beispiel Ballerinas. Meine habe ich von Alberto Gozzi. Zugegeben – das Klauenarmbarnd würde ich für die Arbeit dann doch nicht anziehen :) Aber es hat mir so gut gefallen ;D


Kchichichichi.

Was geht nicht bei Smart Casual? Meiner Meinung nach gehören Turnschuhe, Wanderschuhe, Zehenschlappen, Sandalen, Bikerboots, Miniröcke, Shorts, Minikleider, tiefe Ausschnitte und extreme Musterprints (z.B. Leopardenprints) nicht zu einem Businesstermin – auch wenn er unter dem Motto “Smart Casual” läuft.

Natürlich gehen da die Meinungen vieler auseinander – schließlich hängt die Auffassung bestimmter Dresscodes auch von der Situation, von der Branche und vor allem von dem Unternehmen, in dem man arbeitet, ab. Ich gehe in dieser Beschreibung von einem sehr konservativem und strengem Umfeld aus. Was meint ihr zum ausgewählten Outfit? Was könnte man daran ändern, wegnehmen oder hinzufügen?