Mint & Ribbons

06 Apr
06.04.2014

Ich habe dieses Kleid erst zweimal angehabt. Einmal, als ich es anprobiert und dann gekauft habe [in Vieeetnaaaaam] und dann noch einmal, als wir spazieren waren und ein paar Fotos gemacht haben. Ich könnte es auch mal wieder bügeln *hust*. Eigentlich ist dieses niedlich-unschuldige so gar nicht mein Ding – Kleidchen und dann auch noch mit einer kitschigen Schleife und pastellfarben. Da kann man sich ja gar nicht mehr auf eine Parkbank setzen ohne hinterher nach Flecken auf der Kleidung suchen zu müssen. Da kann man ja gar nicht mehr dasitzen ohne aufpassen zu müssen, dass nicht irgendwas zu sehen ist, was nicht zu sehen sein soll. Da muss man ja aufpassen, wenn man die Treppe hochläuft. Ich mag Kleider unheimlich gerne, aber wenn ich welche trage, dann werde ich doch leicht paranoid – niemand will Schlüppiblitzer! Mal abgesehen davon: Wenn man in Vietnam einkaufen geht und größer als 1,60m ist, hat man schlechte Karten. Mal von den mitleidigen Blicken der Verkäuferinnen abgesehen – als ich ein Kleid EINE Größe größer haben wollte, hat mir die Verkäuferin erstmal die größte vorhandene Größe rausgebracht. Und die hat gepaaaaaaaaaasst! Ihr kleinen, süßen 40Kg Vietnamesinnen ihr! Long story Short – mir passt das Kleid, aber es ist richtig kurz und man muss schon ein wenig drauf achten. Aber ich mag es richtig gerne ^-^
IMG_1908
IMG_1912

Strandspaziergang

04 Apr
04.04.2014

Als wir in Barcelona waren, sind wir ja Ewigkeiten rumgelaufen. Nach der riesigen Sightseeingtour sind wir am Strand entlang nach Hause gelaufen. Die Sonne ist schon langsam untergegangen, weswegen es auch langsam kühler wurde. Deswegen oben ganz zugeknöpft und die kurze Shorts noch von tagsüber =D an der Strandpromenade ist nachmittags/abends richtig viel los. Jogger, Fahrradfahrer, Spaziergänger sind alle unterwegs… ein paar Leute sind Segway (?) gefahren und ein paar andere sind mit ihren Rollerblades an uns vorbeigehuscht. Außerdem Leute, die den Tag am Strand verbracht haben, Straßenkünstler- und musiker. Zwischendrin hab ich mich immer mal an den Rand gesetzt, weil ich keine Lust mehr hatte weiterzulaufen – alles betteln mich huckepack heimzutragen hat nichts gebracht xD – schließlich waren wir beide totmüde. Während diesen kleinen Pausen, haben wir das Geschehen beobachtet und uns über soviel action gefreut.
IMG_7351 IMG_7348

TheChitchatgirls

02 Apr
02.04.2014

IMG_8383
Diesen Blogpost habe ich mir eine ganze Weile aufgehoben – und zwar solange bis der Blog von Binh und Thuy online kommt, um ein wenig Werbung zu machen. Das Bild hat nämlich Binh Anfang 2013 von mir gemacht und ich wollte es posten, hatte aber keine Idee in welchem Kontext. Und jetzt habe ich einen Kontext *yuchz* Ihr Blog heißt TheChitChatgirls und beschäftigt sich mich allen möglichen Dingen, wie z.B. Beauty, gesunder Ernährung, Fitness und das Überleben eines Studenten im Alltag =). Wer Bock hat kann sich ja mal einklinken und ein bisschen mitschwätzen… chitchatchitchat ^^.

chitchatgirls

März 2014

31 Mrz
31.03.2014

Gekauft: Diese Ballerinas im Leoprint, die ich einmal im Urlaub bisher anhatte und meinen Füßen keinen Gefallen damit tat! Die haben mir alles aufgescheuert! Ich muss die noch eine Weile einlaufen -.- Wishlist: Diesen Monat habe ich mal alles, was ich haben möchte auf Amazon zusammengesucht und damit meine Wishlist bei Amazon gefüllt. Kennt ihr das, wenn ihr kein Geld für Krams habt – dann fallen euch tausend Sachen ein, die ihr haben wollt oder bräuchtet und wenn es denn mal da ist, dann fällt einem gar nichts mehr ein? =) Diesen Monat hab ich wirklich viel Kleinkram dabei, weil ich ganz gerne ein wenig basteln würde und viele coole Sachen auf Amazon gefunden habe (z.B. Kunstblumen und Dekokrams). Ansonsten möchte ich noch einiges an Küchenkrams haben. Da ich total gerne koche und gerne meinen Gästen was serviere, hätte ich gerne eine hübsche Servierplatte (ist nicht so schön immer nur auf normalen Tellern zu servieren). servierplatten

Schieferplatte | Holzplatte | Simple Servierplatte

Gesehen: Ich schaue immer nebenbei CSI- das sind 14 (!) Staffeln! Heftig Q_Q Aber ich brauche was, was nebenbei läuft, um die Uniarbeit zu erledigen.

Gegessen: März2014

| Zackenbarschtartar | Frischfischtheke | Frischer Thunfisch | Süßigkeiten | gedämpfter Seehecht | Wachtelei | Raznjici | Paniertes Sushi | Veggy | Bún Cha | Pina Colada | Jamon Iberico | Chili | Minicalamari & Kartoffel | Schinkensnack | Rosenkohlpfanne | Tomatenrisotto | Hühnchenkroketten | Snacks | Mojito | Gemüsesuppe | Blaubeeren | Salat | Brokkolisuppe | Gemüse | Hirschsteak | Raznjici | Thunfischsnack | Rindersehne | Paprikakind | Mousse aux Chocolat | Creme of Cod | Black Angus |

Bilder des Monats:

Märzinsta2014

Barcelona – Sightseeing

28 Mrz
28.03.2014

Unser Urlaub in Barcelona ist schon eine ganze Weile geplant. Schon bevor irgendwas konkretisiert wurde (Zeitpunkt & Flug), habe ich schon ein Liste gemacht von Dingen, die man sich angucken könnte. Ganz wichtig war mir dabei: Viel schaffen in wenig Zeit, also die Zeit möglichst effizient nutzen und nicht wahllos im Kreis rumlaufen. Als wir dann letztendlich über Dertour (danke nochmal) und Vueling gebucht haben, hat uns das Reisebüro einen Reiseführer zugeschickt. Das hatte ich gar nicht erwartet (hätte mich sonst auf einen Ausdruck von Google Maps verlassen).
IMG_7248
Wir sind Freitags um 12 gelandet und mit dem Aero Bus vom Flughafen in die Innenstadt zum Place de Catalunya gefahren (Hin und Zurück kostet pro Person 10,2€). Dann sind wir von dort aus zu unserem Hotel geschlendert (ca. 3Km). Aufm Weg sind wir in einer Straße gelandet, in denen ausschließlich chinesische Geschäfte waren – Kleidung, Asiamarkt, Restaurants, Nagelstudio, Wäscherei. Lustig – der erste chinesische Eindruck in Barcelona :D. Am Samstag ging es mit Powersightseeing los, nachdem wir morgens noch am Strand spazieren waren.

Als erstes sind wir zur Sagrada Familia gefahren (Einzelubahnticket kostet 2,15€; eine 2 Tageskarte kostet 14€). Die Sagrada ist so riesengroß – unglaublich! Ich habe leider keine gutes Foto davon. Wir sind auch nicht drin gewesen, weil die Schlange unglaublich lang war und wir sowieso einen straffen Zeitplan hatten. Wir sind quasi von A nach B gehetzt, um so viele Eindrücke aufzusaugen wie möglich.
IMG_1877

Hinter der Sagrada Familia ist ein kleiner Park, indem das Leben stattfindet. Viele Touris, aber auch Einheimische, die unterwegs waren und sich in dem Park dann ausgeruht haben. Da haben wir dann diese kleinen Racker gesehen, die sich aus den Grashalmen auf dem Boden ein Nest zusammengebastelt haben.IMG_1880

Die Gebäude sind total nah aneinander gebaut und vor allem so hoch gebaut. Jede Wohnung hat einen kleinen Balkon und überall hängt bunte Wäsche aus den Fenstern zum trocknen.IMG_1890Abends  (Ups, die Fotos sind ein wenig durcheinander) sind wir noch am beim Olympiasegelhafen spazieren gewesen. Von dort aus konnte man auf die leuchtende Strand-Promenade schauen. Ganz Links könnt ihr auch das W-Hotel sehen.
IMG_7273

Auf dem Bild ist das Hospital de la Santa Creu i Sant Pau zu sehen, was wir eigentlich mehr durch Zufall besichtigt haben. Eigentlich wollten wir von der Sagrada Familia direkt zu Casa Mila laufen. Ich habe mich beim Karten lesen aber verhackstückt und deswegen sind wir nördlich statt westlich gelaufen und sind im Endeffekt hier gelandet =D.IMG_7309

Irgendwann haben wir es dann doch noch gen Westen geschafft und sind die Rambla (größte Straße in Barcelona) runtergelaufen bis hin zur Kolumbussäule. Zwischendrin waren wir in der “Boqueria”, dem Markt in Barcelona. Hierzu werde ich einen Blogpost auf meinem Foodblog veröffentlichen!IMG_7337

Gleich nach der Kolumbussäule haben wir uns am Hafen ausgeruht. Da war ich schon hundemüde und hatte echt kein Bock mehr. Aber Pobacken zusammenkneifen und weiter ging es!IMG_7340

Den Sonntagmorgen haben wir etwas ruhiger angehen lassen. Gegen 11 ausgecheckt und dann in der Stadt mit einem Kumpel getroffen, mit dem wir dann zum Parc de la Ciutadella gelaufen sind. Mein Gott; Gutes Wetter = So viel los! Das Leben spielt sich draußen ab und das ist wirklich toll! Die Menschen bringen ihre Ghettoblaster mit, stellen den auf irgendeinen Platz und fangen an zu tanzen. Überall ist was los und jeder scheint gute Laune zu haben.IMG_7396

Auf dem Rückweg sind wir am Arc de Triompf vorbei – von dort aus ging es zurück zum Place de Catalunya von dem wir dann auch schon wieder Richtung Flughafen gekarrt worden sind. Pfuuuuu…Jetzt brauche ich erstmal Urlaub vom Urlaub =D.IMG_7398

css.php