Meine Haare veränderten sich

14 Feb
14.02.2014

hukjgkztdz001
Ich bin mit 14 das erste mal beim Frisör gewesen. Vorher gab es immer den obligatorischen Pilzkopfschnitt von Mama. Als ich dann mit 14 meine Haare lang wachsen lassen wollte, musste ich sie immer ausdünnen lassen, weil mein Haar so richtig, richtig dick war. Auf dem Bild oben bin ich 16. Mit kurzen, durchgestuften & ausgedünnten Haaren.

IMG_3205

Dann hab ich sie jahrelang wachsen lassen. Bestimmt 5 Jahre lang. Sie waren richtig lang und sehr dick. Und die Haare waren richtig kaputt unten. Spröde, ekelig splissig, eindach nur noch kaputt und nicht mehr zu retten.

IMG_01022011 kam alles ab – super short und frech. Frisch und gesund. Praktisch und einfach. Ich wollte die Haare dann wieder lang wachsen lassen – nur je länger sie wurden, desto mehr merkte man, dass sie sich verändert haben. Ich hatte früher immer einen Busch auf dem Kopf und musste die Haare ausdünnen lassen, damit ich nicht wie der Struwwelpeter aussah. Dafür waren meine Haare richtig schön griffig, fest und wenn man einen Zopf machte, war der toll zu stylen, weil da soviel Haare waren! Jetzt habe ich wieder lange Haare – die sind übrigens unglaublich schnell gewachsen [Dezember 2011 Bild Oben; Unten= Heute] – Jetzt habe ich aber keine ausgedünnten Haare mehr und trotzdem keinen Busch auf dem Kopf. Meine Haare sind jetzt dünner als früher und auch feiner. Außerdem habe ich bis heute noch kein Spliss, obwohl ich sie mir nicht nachgeschnitten habe [Yuhu!]. Trotzdem sehe ich gerade, dass ich mir wohl mal wieder die Spitzen schneiden lassen sollte. Sieht einfach schöner aus =)

IMG_1161

Geschützt: I love my job – Part 9 – Die Übernahme

12 Feb
12.02.2014

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib bitte dein Passwort unten ein:

Aufgebraucht #02

10 Feb
10.02.2014

Morrocan Oil – Haaröl: Das Haaröl habe ich das erste Mal getestet, als es davon eine Probe in der Glossybox gab. Damals fand ich es schön, dass meine Haare nach Verwendung so toll geduftet haben, weswegen ich mir eine große Version nachgekauft habe. Seitdem verwende ich das Haaröl in ganz unregelmäßigen Abständen. Ich massiere mir den größten Teil in die Haarspitzen und einen Teil mit den Fingerspitzen in den Haaransatz. Man könnte meinen die Haare werden superfettig, wenn man auch noch Öl reinmassiert, aber da man immer nur eine kleine Menge verteilt, relativiert sich das. Langfristig gesehen kann ich keine Aussage dazu machen, ob mein Haar dadurch gekräftigt worden ist, weil ich das Haaröl “nur” alle paar Wochen mal benutze. Ob das hilft? Fakt ist, dass ich nach 2 Jahren “wachsen lassen” und aktuell schulterlangen Haaren immer noch kein Spliss habe. Ob das am Haaröl liegt, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass ich das Haaröl gerne mag und ich gerne an meinen Haaren rieche, wenn ich das Öl eingerieben habe. Fazit: Allein für diesen genialen Duft würde ich das Öl ja schon gerne kaufen – wenn es denn nicht so teuer wäre! Wenn es nach mir ginge, wäre es ja quasi nur ein Parfüm für die Haare, macht das Sinn? Kann mir einer von euch vielleicht noch seine Erfahrungen zu dem Haaröl mitteilen? Vielleicht ist es ja doch zu mehr zu Nutze, als um gut zu riechen? Angeblich soll das Zeug ja voller Silikone sein, oder?

DSCN0003

Shu Uemura Pinsel: Ja, also diese Pinsel sind so eine Sache. Da könnte ich jedes Mal heulen. Die habe ich nämlich ruiniert und ich weiß nicht mal wieso? Ich habe meine Pinsel eigentlich immer mit etwas Olivenöl und Spüli gereinigt. Das hatte ich mal in einem Video von Michelle Phan gesehen – sie meinte dass das Öl das Haar pflegt und Spüli halt reinigt. Und das bisher auch immer wunderbar funktioniert. Nur eines Tages sind die Pinsel nach dem Waschgang ruiniert gewesen. Die Härchen klebten nur noch zusammen und wurden ganz steif, egal wie oft ich sie noch ausgewaschen habe. Seitdem hab ich mir diese Pinselprotectdinger gekauft, die man überstülpen kann, damit der Pinsel gescheit trocknet, aber die zwei hier musste ich wegwerfen *snif*. Fazit: Ich hab was kaputt gemacht und weiß nicht mal wieso. Ich kaufe mir ab jetzt dann doch lieber etwas günstigere Pinsel, dann tut’s nicht so weh, wenn sie kaputt gehen.
554719_10152062296444919_1749445758_n

IPKN Lippenstift: Den Lippenstift habe ich von Miu dazu bekommen, als sie ihren Blogsale gemacht hat und ich was gekauft habe. Ehrlich gesagt fand ich ihn (ohne undankbar sein zu wollen) dann aber nicht so toll. Ich hab ihn benutzt – wie Lipgloss. War auch okay. Aber das Zeug hat voll eklig geschmeckt, wenn man mal mit der Zunge drankam T_T Fazit: Ich bin sehr froh, dass er jetzt leer ist und ich würde ihn nicht kaufen.
1450295_10152062296384919_1227294003_n

Etude House – Oh m’Eye Liner: Ich habe ein Review geschrieben nach 2-3 Wochen Nutzung *click here*. Ich kann aber noch 2 Punkte hinzufügen. Was ich nicht mochte: Der Eyeliner hat nach Alkohol gerochen – sowas möchte ich eigentlich nicht am Auge haben. Was ich mochte: Wenn der Eyeliner mal getrocknet ist, verschmiert er nicht. Zumindest nicht, wenn das Auge tränt oder wenn man wie ein Schlosshund heult. Er geht erst ab, wenn man ihn mit einem Wattepad entfernen will oder ihn abknibbelt. Ich hatte das Empfinden, dass der Eyeliner wie eine Plastikfolie auf dem Auge klebt und man sie einfach abziehen kann – wie bei den Schutzhüllen am Handy. Wobei das eigentlich ein schlechter Vergleich ist – Plastik auf dem Auge fühlt sich ja unangenehm an. Stellt euch einfach vor: Plastikfolie abziehen & nicht unangenehm XD Fazit: Als dieser Eyeliner leer gegangen ist, bin ich doch ein wenig traurig gewesen. Ich würde ihn wahrscheinlich auch ein zweites mal kaufen, aber asiatische Kosmetik gibt es ja kaum in Deutschland und ich habe keine Lust mich durch die Weiten des Internets zu wühlen nach Seiten, die (günstig) nach Deutschland liefern. Vielleicht kann mir ja jemand die Arbeit abnehmen? Hihi.

1471178_10152062296499919_1254618605_n

Hier noch ein Aufgebrauchtvideo – Wobei ich in dem Video andere Produkte habe, als hier in dem Post… hat sich anders angesammelt ^^:

Catrice Essence L’Oréal Swatches

08 Feb
08.02.2014

Zuerst hatte ich vor einzelne Blogposts zu schreiben. Problem nur: Ich bin kein Beautyblogger und ich hab keine Ahnung, was ich schreiben soll, außer: Das ist rot. Und das ist braun. Und das ist dunkelweiss [note the bad joke.] – Und irgendwie fand ich es dann doof einfach nur Bild mit 2-3 Sätzen zu posten und hab die Fotos vergammeln lassen. Die Swatches könnten aber vielleicht für euch ja interessant sein? =) Enjoy the colors :) Bisher habe ich die Metallic Lidschatten sehr oft benutzt (besonders zu Weihnachten fand ich Gold ganz toll) . Außerdem benutze ich die Essence Lidschatten für meine Augenbrauen und die Lippenstifte wechsel ganz gerne immer ab. Da die alle Sheer sind, kann man sie auch gut im Alltag tragen!

Catrice Lip and Cheek Colours – Rosebuddy und Bed of Flowers
IMG_0940 IMG_0941

Catrice Liquid Metal So Classy All real gold Bloomynous
IMG_0958 IMG_0961

Essence Longlasting Eyepencil Remember Amber und Liquid Eyeliner Rising Star
IMG_0963 IMG_0966

L’Oréal Color Riche Beige Creme und Catrice L’Afrique C’est Chic
IMG_0974 IMG_0976

Essence – Be Loud Eyeshadow – Riot Grrreen und Like a Stone in the wall
IMG_0944
Mit dem Kauf dieser zwei Produkte bin ich sehr zufrieden. Ich zweckentfremde zwar den ersten, zweiten und vierten Ton als Augenbrauenfarbe und benutze sie weniger für das Augenlid, aber das dürfte doch wohl auch in Ordnung sein, oder? IMG_0956

Catrice – Nude and Rude
IMG_0972

Essense – I’m a Lobstar

IMG_0969

Bamberg Nürnberg Regensburg Trip

06 Feb
06.02.2014

Zwischen den Jahren sind wir in Deutschland unterwegs gewesen. Immerhin lebe ich in diesem Land und habe hier noch nicht wirklich viel gesehen, obwohl es sich ja eigentlich anbietet, oder? Mit einem kurzem Blick auf meine Kulturerbeliste, haben wir uns entschlossen einen Kurztrip nach Bamberg, Nürnberg und Regensburg zu machen. Das liegt alles auf dem Weg und ist auch spontan machbar. Das war ziemlich chaotisch und ich persönlich war sehr skeptisch am Anfang. Wir haben nämlich erst das Hotel für Station 1 (Bamberg) gebucht, als wir am gleichen Tag beschlossen haben überhaupt loszufahren. 11 Uhr gebucht und 18 Uhr eingecheckt. Normalerweise möchte ich sowas ja schon viel früher unter Dach und Fach haben, aber so ging es auch super gut und war sogar teilweise günstiger als früh buchen! =) In  Bamberg sind wir allerdings erst angekommen, als es schon dunkel war. Ein kurzer Spaziergang durch die Altstadt sieht aber auch by night sehr schön aus. Wir waren dann noch gut essen und sind schlafen gegangen um am nächsten Morgen in aller Frische die Stadt zu erkunden. Was wir sonst so gegessen haben, könnt ihr auf meinem Foodblog sehen.
bam01 bam02 bam03 bam04 bam05

In Nürnberg waren wir im Zoo und ich hab sehr viele Tiere fotografiert. Mein Favorit bleibt natürlich dieses kleine Muckelchen hier. Ein roter Panda ^_^ Ich fand die auf Bildern schon immer so niedlich und hab mich dann ziemlich gefreut mal einen in live zu sehen. Flauschflauschflausch. Den Abend vorher sind wir kurz durch die Nürnberger Innenstadt gebummelt und waren bei Binh zum essen eingeladen.nürnberg01 nürnberg02

Oh – in Regensburg hatten wir mit dem Wetter leider kein Glück gehabt. Es war extrem neblig und windig Q_Q Und auch noch kaaalt *brrrr* Nach etwa 1,5 Stunden durch die Stadt laufen und besichtigen hatten wir die Schnauze voll und sind zurück zum Auto gegangen, um uns wieder aufzuwärmen. Noch ein schönes Frühstück in einem Café in der Nähe vom Dom und dann schon wieder auf dem Rückweg nach Hause. ^-^ Ich hatte eigentlich ein Video hochgeladen, leider funktioniert es nicht Q___Q. regens01 regens02

css.php