10 Dinge, die man in Thailand essen muss.

Es macht so einen Riesen Spaß sich durch die kulinarischen Leckereien anderer Länder durchzufuttern. Vor allem dann, wenn es ganz einfache Gerichte sind. Ich habe ja bereits so einen Blogpost über Vietnam geschrieben – den könnt ihr euch hier anschauen. Da unser Thailandurlaub nun auch wieder eine Weile her ist und ich unsere Eindrücke verbloggen möchte, habe ich den heutigen Blogpost vorbereitet – also, 10 Dinge, die man in Thailand essen muss. Los geht’s!

10 Dinge, die man in Thailand essen muss.

  • Frische Kokosnüsse
  • Kokosnusseis – mit vielen bunten Leckereien
  • Roti – Thailändische Pfannkuchen
  • Mango Sticky Rice
  • Fisch – Gedämpft oder Gebraten
  • Mut Haawng – Karamellisierter Schweinebauch
  • Khao man gai – gekochtes Thaihähnchen mit Reis
  • Kluai Buat Chi – Banane in Kokosmilch
  • Durian – Frisch oder Getrocknet

Frische Kokosnüsse

Wie auch bei meinem Besuch in Vietnam, als auch in anderen Ländern, in denen Kokosnüsse wachsen, habe ich frische Kokosnüsse ohne Ende geknackt und getrunken. Sie sind nicht nur lecker, sondern auch erfrischend und isotonisch, was wirklich super ist, wenn man durch das ungewohnte Klima körperlich angestrengt ist.

Kokosnusseis – mit vielen bunten Leckereien

Oh das Kokosnusseis war so lecker! Leider habe ich nur das eine Foto hier. Wir haben es in einer Mall gekauft und es war richtig lecker. Das, was wir im Fisherman’s Village gegessen habe habe, war noch viel besser! Außerdem gab es darauf bunte Smarties und Streusel, sowie auch noch Obststückchen. Probiert es unbedingt mal! 🙂

Roti – Thailändische Pfannkuchen

Roti! Jeder, der mal in Thailand gewesen ist, wird dir wahrscheinlich sagen, dass du einmal Roti probieren sollst und der Aussage kann ich nur zustimmen, weil Roti einfach nur richtig, richtig lecker ist. Es gibt den thailändischen Pfannkuchen in ganz vielen verschiedenen Sorten. Wir haben es mal süß mit Bananen, Kokosnuss, Kondensmilch, Nutella etc. probiert, aber einmal haben wir es auch mit der herzhaften Variante mit Käse oder Thunfisch probiert. Schmeckt beides super! Außen kross und knusprig und drinnen die leckere, saftige Füllung. Auf Koh Samui haben die Pfannkuchen rund 50 Baht gekostet (Touristenaufschlag), während es an anderen Orten wohl nur 10 Baht kosten soll.

Mango Sticky Rice

Klebreis mit Mango und Kokosmilch, so lecker! Ich kannte das Dessert bereits aus dem thailändischen Restaurant Aroydee in Frankfurt und habe ich jedes Mal darauf gefreut. Natürlich auch auf den Urlaub und somit Stände an jeder Ecke, wo man diese Leckerei erstehen kann. Der Klebreis ist einfach mein Lieblingsteil dieses Desserts.

Fisch – Gedämpft oder Gebraten

Ok, frischen Fisch bekommt man natürlich auch in jedem anderen Land. Trotzdem gibt es in Thailand wirklich viele leckere Gerichte mit Fisch, die ihre probieren könnt. Manchmal auch ganz simpel aus der Pfanne mit ein wenig Gemüse. Anderes Seafood kann man selbstverständlich auch nicht ignorieren, wenn man das mal zwischen die Finger bekommt!

Mut Haawng – Karamellisierter Schweinebauch

Dieses Gericht gibt es im vietnamesischen auch und heißt bei uns Thit Kho Tao. Wirklich witzig, wie sich die kulturellen Details verschiedener südostasiatischer Länder überschneiden :). Ganz simpel am Straßenrand mit einer Portion Reis haben wir hierfür nur 2€ bezahlt! Es handelt sich um karamellisierten, geschmorten Schweinebauch und gekochte Eier. Sehr lecker!

Khao man gai – gekochtes Thaihähnchen mit Reis

Khao Man Gai essen meine Schwester und ich auch häufig einfach so zu Mittag. In Brühe gekochtes Hühnchen auf Knoblauch – Ingwerreis. Yummy. In der Version hier unten hab ich mir auch noch eine Portion frittiertes Hühnchen dazu geholt :D.

Kluai Buat Chi – Banane in Kokosmilch

Oh leider gibt es von diesem Dessert kein Foto bzw. ich habe keines gemacht, aber es ist SO lecker. In Vietnam heißt das Dessert Chè Chóui. Es werden hierbei Bananen in Kokosmilch gekocht. Bei uns sind noch Tapiokaperlen mit in der Flüssigkeit. In diesem Fall war dies nicht dabei, aber trotzdem: Yuuuuuuuummy!

Durian – Frisch oder Getrocknet

Durian! Die Frucht aller Früchte. Die meisten Leute finden die Durian ekelhaft, weil sie so penetrant riecht und auch sehr intensiv schmeckt. Im Flugzeug sind Durians sogar verboten, weil man ihren Geruch leicht mal mit Gas verwechseln kann. Ich persönlich finde die Durian vom Geruch her gar nicht so schlimm und geschmacklich ist sie ganz toll! Cremig, Süß, sehr lecker 🙂 Wer sich also vor dem Geruch fürchtet und keine Lust hat diese zu probieren, könnte stattdessen auch getrocknete Durian Chips kaufen und diese probieren. Die getrocknete Durian kostet zwar auch ganz schön was (10€ pro Tüte), aber sie riecht recht neutral und schmeckt trotzdem sehr intensiv.

FoodDiary

Wir waren ja lange genug in Thailand und haben uns jeden Tag irgendwie durchgefuttert. Mal sehr authentisch, mal weniger authentisch. Auf jeden Fall gab es viel Leckeres!

10 Dinge, die man in Thailand essen muss.


Hat dir der Blogpost gefallen? Dann speicher ich ihn dir auf Pinterest ab:

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

3 thoughts on “10 Dinge, die man in Thailand essen muss.

  1. Oh ich liebe asiatisches essen und bei den Bildern läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Besonders wenn ich die Gyoza sehe O.o
    Leider werde ich wohl nie nach Thailand kommen, da mein Mann nicht nach asien reisen will, aber ich erfreu mich dann einfach an solchen Bildern ^^

    lg Sally

    1. oh das ist aber schade! Aber dann empfehle ich dir mal nach Frankfurt zu kommen, weil es hier wirklich ganz tolle Restaurants gibt! 🙂 Viele Vietnamesen, Thailänder, Chinesen, Japaner und Koreaner, die wirklich authentisches Essen anbieten ^_^

  2. So, jetzt habe ich richtig Hunger bekommen beim Lesen.
    Die thailändische Küche ist so abwechslungsreich und so viele leckere Gerichte gibt es auch ohne Fleisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php