Bangkok Traveldiary

Wir ihr bereits lesen konntet, habe ich schon ein Traveldiary für Koh Samui geschrieben. Falls ihr den Post vermisst habt, könnt ihr ihn hier nachlesen.

10. Januar 2017: Zuvor sind wir auf Koh Samui sehr früh aufgestanden, um zum Flughafen zu fahren. Unser Flug
nach Bangkok dauerte nur eine Stunde und hat uns von einer Welt in eine ganz andere gebracht. In Bangkok ist es gefühlt viel heißer gewesen, viel stickiger, lauter und vor allem aufregender als es auf Koh Samui gewesen ist. Das Tempo stieg an, die Menschen sind mehr geworden und die Eindrücke ebenso. Zuerst haben wir den Skytrain in die City genommen und wollten dann von der Haltestelle aus zum Hotel laufen. Irgendwann ist es mit den ganzen Koffern dann doch zu schwer geworden und wir haben uns ein TukTuk genommen (und viel zu viel bezahlt).

Nachdem wir in das Amari Watergate Bangkok eingecheckt sind, haben wir uns noch eine Weile ausgeruht. Danach sind wir mit unserer Drohne in die Siam Discovery Mall gefahren und haben dort den DJI Store besucht. Zudem haben wir dann auch noch Mittagszeit gehabt und haben uns einen Restaurantbesuch gegönnt.

Danach ging es dann in den Lumpinipark in Bangkok. Wer hätte es jemals gedacht, aber dort hat mich mein Freund gefragt, ob ich seine Frau sein möchte. Hell yes! Wer die Story dazu lesen möchte, kann hier klicken.

Was wir an dem Abend noch gemacht haben, verschwimmt so leicht, weil man sich nach so einer Frage irgendwie wie im Delirium befindet. Ich weiß noch, dass wir einen Champagner geköpft haben und ein Bad genommen haben.

11. Januar 2017: Au weia, nun hat es meinen Freund erwischt! Er ist krank geworden und hat den ganzen Tag flach gelegen. Deswegen sind wir größtenteils im Hotelzimmer geblieben. Ab und zu sind wir im Hotel spazieren gegangen und abends, als es etwas kühler wurde, sind wir am Pratunam Markt entlang gelaufen, um wenigstens ein bisschen was von Bangkok zu sehen. Aber gut, wenn man angeschlagen ist, solle man es auch nicht übertreiben.

12. Januar 2017: Der letzte Tag ist angebrochen und wir sind beide wieder halbwegs fit! Sehr schön 🙂 Wir können uns mittlerweile ganz gut in der Gegend orientieren und sind wieder zur Siam Discovery Mall gelaufen, um dieses Mal unsere Drohne abzuholen. Die haben uns stundenlang vertröstet, also haben wir uns unsere Zeit totgeschlagen. Aber gut, dafür hat sich dann alles erledigt. Abends dann alles zusammenpacken, denn am nächsten Morgen soll es auch schon wieder zurück nach Deutschland gehen.

Ich hoffe euch hat der Post gefallen. Weitere Thailand Posts könnt ihr hier finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php