Barcelona – Sightseeing

Unser Urlaub in Barcelona ist schon eine ganze Weile geplant. Schon bevor irgendwas konkretisiert wurde (Zeitpunkt & Flug), habe ich schon ein Liste gemacht von Dingen, die man sich angucken könnte. Ganz wichtig war mir dabei: Viel schaffen in wenig Zeit, also die Zeit möglichst effizient nutzen und nicht wahllos im Kreis rumlaufen. Als wir dann letztendlich über Dertour (danke nochmal) und Vueling gebucht haben, hat uns das Reisebüro einen Reiseführer zugeschickt. Das hatte ich gar nicht erwartet (hätte mich sonst auf einen Ausdruck von Google Maps verlassen).
IMG_7248
Wir sind Freitags um 12 gelandet und mit dem Aero Bus vom Flughafen in die Innenstadt zum Place de Catalunya gefahren (Hin und Zurück kostet pro Person 10,2€). Dann sind wir von dort aus zu unserem Hotel geschlendert (ca. 3Km). Aufm Weg sind wir in einer Straße gelandet, in denen ausschließlich chinesische Geschäfte waren – Kleidung, Asiamarkt, Restaurants, Nagelstudio, Wäscherei. Lustig – der erste chinesische Eindruck in Barcelona :D. Am Samstag ging es mit Powersightseeing los, nachdem wir morgens noch am Strand spazieren waren.

Als erstes sind wir zur Sagrada Familia gefahren (Einzelubahnticket kostet 2,15€; eine 2 Tageskarte kostet 14€). Die Sagrada ist so riesengroß – unglaublich! Ich habe leider keine gutes Foto davon. Wir sind auch nicht drin gewesen, weil die Schlange unglaublich lang war und wir sowieso einen straffen Zeitplan hatten. Wir sind quasi von A nach B gehetzt, um so viele Eindrücke aufzusaugen wie möglich.
IMG_1877

Hinter der Sagrada Familia ist ein kleiner Park, indem das Leben stattfindet. Viele Touris, aber auch Einheimische, die unterwegs waren und sich in dem Park dann ausgeruht haben. Da haben wir dann diese kleinen Racker gesehen, die sich aus den Grashalmen auf dem Boden ein Nest zusammengebastelt haben.IMG_1880

Die Gebäude sind total nah aneinander gebaut und vor allem so hoch gebaut. Jede Wohnung hat einen kleinen Balkon und überall hängt bunte Wäsche aus den Fenstern zum trocknen.IMG_1890Abends  (Ups, die Fotos sind ein wenig durcheinander) sind wir noch am beim Olympiasegelhafen spazieren gewesen. Von dort aus konnte man auf die leuchtende Strand-Promenade schauen. Ganz Links könnt ihr auch das W-Hotel sehen.
IMG_7273

Auf dem Bild ist das Hospital de la Santa Creu i Sant Pau zu sehen, was wir eigentlich mehr durch Zufall besichtigt haben. Eigentlich wollten wir von der Sagrada Familia direkt zu Casa Mila laufen. Ich habe mich beim Karten lesen aber verhackstückt und deswegen sind wir nördlich statt westlich gelaufen und sind im Endeffekt hier gelandet =D.IMG_7309

Irgendwann haben wir es dann doch noch gen Westen geschafft und sind die Rambla (größte Straße in Barcelona) runtergelaufen bis hin zur Kolumbussäule. Zwischendrin waren wir in der „Boqueria“, dem Markt in Barcelona. Hierzu werde ich einen Blogpost auf meinem Foodblog veröffentlichen!IMG_7337

Gleich nach der Kolumbussäule haben wir uns am Hafen ausgeruht. Da war ich schon hundemüde und hatte echt kein Bock mehr. Aber Pobacken zusammenkneifen und weiter ging es!IMG_7340

Den Sonntagmorgen haben wir etwas ruhiger angehen lassen. Gegen 11 ausgecheckt und dann in der Stadt mit einem Kumpel getroffen, mit dem wir dann zum Parc de la Ciutadella gelaufen sind. Mein Gott; Gutes Wetter = So viel los! Das Leben spielt sich draußen ab und das ist wirklich toll! Die Menschen bringen ihre Ghettoblaster mit, stellen den auf irgendeinen Platz und fangen an zu tanzen. Überall ist was los und jeder scheint gute Laune zu haben.IMG_7396

Auf dem Rückweg sind wir am Arc de Triompf vorbei – von dort aus ging es zurück zum Place de Catalunya von dem wir dann auch schon wieder Richtung Flughafen gekarrt worden sind. Pfuuuuu…Jetzt brauche ich erstmal Urlaub vom Urlaub =D.IMG_7398

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

5 thoughts on “Barcelona – Sightseeing

  1. Da bekomme ich gleich wieder Fernweh! Ich war im September in BCN und es war eine ganz tolle Zeit! Dass ihr die Sagrada Familia nicht von innen besichtigt habt ist wirklich jammerschade! Sie ist sooo beeindruckend! Auf meinem Blog findest du auch ein paar Fotos von ihr und viele andere Eindrücke aus Barcelona.

    Liebe Grüße
    Susanna von puppinski.

  2. Schöner Eintrag und tolle Bilder. Hatten erst letzte Woche im Büro das Thema Barcelona, da mein Kollege am Wochenende dort war. Anfangs hat mich das Reiseziel null gereizt, nach ein paar Google Maps Runden, Erzählungen vom Kollegen und jetzt deinen Bildern MUSS ich auch unbedingt dorthin zumal ich zur Hälfte spanisches Blut habe. Noch ein Grund mehr 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php