Hotelreview: Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center

Ich bin ja vor kurzem auf Mallorca im Urlaub gewesen. Mein Flug ging allerdings schon morgens um 5 Uhr, weswegen ich schon sehr früh am Flughafen sein musste, um mein Gepäck einzuchecken und durch die Sicherheitskontrolle zu kommen. Um nicht noch früher aufstehen zu müssen, habe ich im Sheraton am Frankfurter Flughafen geschlafen. Für jede Minute weiteren Schlaf bin ich dankbar, wenn es um Uhrzeiten vor 7 Uhr geht! 😀


Anschrift:
Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center
Adresse: Hugo-Eckener-Ring 15, 60549 Frankfurt am Main
Tel: +49 69 69770
Hier kannst du es buchen!
http://www.sheratonfrankfurtairport.com

5 – Sterne Hotel


Lage & Allgemeines

Das Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center liegt direkt am Frankfurter Flughafen. Es gibt einen direkten Zugang vom Hotel ins Terminal 1 – man kann zu Fuß rüber, die Rolltreppe runter und steht schon mitten im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens. Wenn man also früh raus muss, kann man so einiges an Zeit sparen und noch ein bisschen länger schlafen. Sowohl die S-Bahnen, als auch Regionalzüge halten am Flughafen und man kommt von dort in die City. Wer von weiter anreist kann über den Fernbahnhof des Flughafens fahren.

Im Hotel gibt es zwei Bars (Sports Bar und Davidoff Lounge) und zwei Restaurants (Taverne und Flavors). Außerdem findet monatlich die Sheraton Skynight – eine After Work Party – statt. Ich war bisher einmal da und hatte ein wenig von der Paired-Karte probiert.


Das Zimmer

Wir haben ein Club-Zimmer mit Zugang zur Lounge für 227€ gebucht und ich konnte es kaum erwarten mich endlich ins kuschelige Bett zu werfen und zu schlafen, weil ich direkt nach der Arbeit zum Sheraton gefahren bin. Ich musste allerdings Bett erst mal Bett sein lassen, schließlich habe ich noch ein leckeres Abendessen vor mir gehabt, wofür ich mich aber noch fertig machen musste. Ich bin zwar nur für ein paar Tage weg gewesen, habe aber meinen größten Koffer dabei gehabt und den erstmal auf die Gepäckablage gehoben – ich bin ja immer dankbar darum, wenn es sowas in einem Hotelzimmer gibt, damit mein Zeug nicht quer auf dem Boden verteilt liegt ;). Leider habe ich keine Zeit mehr gehabt die Badewanne zu benutzen, obwohl die ziemlich einladend ausgesehen hatte.
Hotelreview Sheraton Frankfurt Airport Hotel Conference Center (2) Hotelreview Sheraton Frankfurt Airport Hotel Conference Center (3) Hotelreview Sheraton Frankfurt Airport Hotel Conference Center (4) Hotelreview Sheraton Frankfurt Airport Hotel Conference Center (5)


Make your own size @ Flavors

[Ich wurde für diesen Blogpost nicht bezahlt, das Hotelzimmer haben wir selbst bezahlt. Wir wurden allerdings dazu eingeladen, dass Make your own size Programm im Flavors zu testen. Wenn ihr weitere Fragen habt, dann lasst es mich wissen!]

Wie bereits erwähnt habe ich auch ein Abendessen im Sheraton genießen können zu welchem ich eingeladen worden bin. Hierbei sollte ich das Make your own size Programm mal austesten. Zur Auswahl steht hier Thunfisch, ein US Ribeye oder auch Wagyurindfleisch. Dass ich Rindersteaks mag und wert darauf lege, dass wir gute Fleischqualität auf den Teller bekommen ist kein Geheimnis. Normalerweise gehe ich auch kein Rindfleisch in Restaurants essen, weil ich es nicht mag, wenn ich mir mein Fleisch nicht selbst aussuchen kann. Ich habe schon häufig den Fall gehabt, dass ein Steak viel zu dünn geschnitten war und es deswegen sehr trocken geworden ist. Den gegenteiligen Fall (draußen verbrannt, drinnen noch roh, weil zu dick geschnitten und zu heiß angebraten) hatten wir auch schon gehabt, obwohl das Restaurant damals sehr teuer gewesen ist. Häufig ist es so, dass wir uns auf dem Markt Steaks vom Stück abschneiden lassen und dann zu Hause selbst so anbraten oder es auf den Grill legen, so wie wir es mögen.

Es hat mir gut gefallen, dass ich im Flavors die Möglichkeit hatte selbst zu entscheiden wie dick das Steak sein soll – ich hätte es auch selbst schneiden können, wenn ich gewollt hätte, aber ich habe das dann mal dem Fachpersonal überlassen, denn das Messer sah dann doch ganz schön scharf aus :). Da ich am Anfang noch nicht wusste, ob ich lieber Thunfisch oder Rind essen möchte, fand ich es auch gut das Rind roh zu sehen, damit man schauen kann, wie sich da so das Fett verteilt. Beim Rib Eye sollte dann doch schon so ein schönes Fettauge zu sehen sein, nicht? Im rohen Zustand kann man sowas dann immer noch mal besser sehen. Letztendlich – wie ihr sehen könnt – ist es das Rib Eye geworden, obwohl der Thunfisch mich ja auch angelacht hat. Ich habe mein Steak gerne medium, sogar eher Richtung medium rare, höchstens 1,5 Minuten auf jeder Seite. Dazu habe ich gebratenes Gemüse und Pommes Frites gegessen. Danach hätte ich mich am liebsten durch das Restaurant hoch ins Zimmer gerollt, aber meine Beine ließen sich dann doch noch erbarmen. Das Steak hat mir sehr gut geschmeckt, allerdings hätte ich nicht so viel von dem davor gereichten Brot naschen dürfen, denn das stopft ganz schön! Aber wenn man schon mal salzige Butter und Kresse dazu bekommt und es da steht? Ihr wisst, was ich meine.

Hotelreview Sheraton Frankfurt Airport Hotel Conference Center (10)Hotelreview Sheraton Frankfurt Airport Hotel Conference Center (9)Hotelreview Sheraton Frankfurt Airport Hotel Conference Center (6)Hotelreview Sheraton Frankfurt Airport Hotel Conference Center (7)Hotelreview Sheraton Frankfurt Airport Hotel Conference Center (1)

 


Fazit

Es ist sehr praktisch gewesen im Sheraton zu übernachten, wenn man am nächsten Tag einen sehr frühen Flug erreichen muss. Denn ich hätte ehrlich gesagt nicht gewusst, wie ich morgens um 3 zum Flughafen kommen soll – ein Taxi von uns zu Hause aus zum Flughafen ist unheimlich teuer und man hat eben denn Stress, weil man trotzdem irgendwie Angst hat zu spät zu kommen und eventuell den eigenen Flug zu verpassen. Ich kann mich also zwischen Hotelkosten oder Taxikosten + Stress entscheiden und bei so einer unchristlichen Zeit ist es mir dann wirklich Wert ein Zimmer vor Ort zu buchen und ein wenig länger zu schlafen. Ich persönlich komme hier aus der Gegend, deswegen bin ich nicht immer darauf angewiesen ein Zimmer zu buchen (zum Beispiel bei späteren Flügen). Ich kann es mir aber gut vorstellen, dass Durchreisende oder z.B. berufsbedingt Reisende noch viel mehr von der Nähe zum Flughafen profitieren.

Dieser Blogpost beinhaltet provisionsbasierte Werbelinks. Diese nehmen keinen Einfluss auf meine Meinungsbildung und Berichterstattung.

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php