Kosten meiner Japanrundreise

In meinem vergangenen Japan-Urlaub habe ich mir alle meine Kosten aufgeschrieben, damit ich hinterher einen Blogbeitrag über die Kosten schreiben kann. Dann könnt ihr ein Gefühl dafür entwickeln, wieviel so ein Urlaub kosten könnte. Natürlich ist das von euren individuellen Wünschen abhängig.

Flüge nach Tokyo mit Emirates und Qantas Airways

  • Flug für eine Person von Frankfurt nach Auckland über Dubai
  • Flug für eine Person von Auckland nach Tokyo
  • Flug für eine Person von Tokyo nach Frankfurt über Dubai

Ich habe insgesamt 1.442€ bezahlt, aber da es sich um einen Gabelflug handelt und der erste Teil meiner Reise mich nach Neuseeland geführt hat, kann man diese Kosten nicht komplett zur Japanreise zählen, sodass ich die Kosten einfach halbiert habe.

Kosten für eine Person: 721€

Wenn ihr euch aber über Emirates einen Hin – und Rückflug raussucht, dann findet ihr derzeit nur Flüge für 888€ (für „nur“ Japan) – dass bedeutet, dass ich ein ziemliches Schnäppchen gemacht habe 🙂

Hotels + Unterkunft in Japan

  • 12 Nächte in Hotels und Kapselhotels = 73.640 Yen = 575€
  • 3 Nächte The Gate Hotel (gesponsort) = 17.500 Yen anstatt 88.500 Yen = 137€

Japan Rail Pass und Pocket Wifi

  • 7 Tage Japan Rail Pass = 226€
  • Pocket Wifi
  • 14 Tage Pocket Wifi = 70€

Weitere Kosten in Island

Essen gehen  35.009
Lebensmittel einkaufen 6.145
Transport 4.730
Aktivitäten 5.350
Sonstiges und Souvenirs 15.234
Japanische Yen 66.468
Euro  519,28

Insgesamt hat mich der Urlaub 2.248€ gekostet. Es handelte sich hierbei um eine 15-tätige Reise im Juli. Ich muss ehrlich sagen, dass ich Japan für teurer gehalten hätte, als es tatsächlich der Fall gewesen ist, denn im Endeffekt habe ich bei dem Posten „Weitere Kosten in Japan“ halb soviel ausgegeben, wie ich es geplant hatte. Ich hatte nämlich 60€ pro Tag vorausgesehen, allerdings sind es rund 30€ pro Tag geworden. Es gibt eine vollwertige Mahlzeit ab 4€, kann aber auch gerne mal 200€ kosten, sodass man eine sehr gute Auswahl hat. Überall gibt es Conveniencestores, in denen Obst und Gemüse ziemlich rar sind. Frisches Obst ist sauteuer, weil Früchte in Japan als Luxusgut gehandelt werden und häufig zu besonderen Angelegenheiten verschenkt werden. Mir hat das irgendwann SO gefehlt! Wenn ihr noch weitere Blogposts über Japan lesen wollt, dann könnt ihr mal hier vorbeischauen.

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php