Kostenplanung für viele Reiseziele bei möglichst niedrigem Budget

Erinnert ihr euch noch an meine Traumreiseziele für 2016? Insgesamt 8 Reiseziele habe ich mir vorgenommen – aber die müssen ja auch irgendwie bezahlt werden, nicht wahr? Nun ich könnte zwei Geldscheine aufeinanderlegen und hoffen, dass sie sich von alleine vermehren, aber im Biologieunterricht wurde mir mal gesteckt, dass das wohl nicht möglich sei. Um also diese Reiseziele auch zu verwirklich gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Mein Einkommen erhöhen.
  • Wieder bei den Eltern einziehen und keine Miete mehr zahlen.
  • Die Kosten für Reise senken.

Daran – mein Einkommen zu erhöhen – arbeite ich, aber da das kein kurzfristiges Unterfangen ist und es überhaupt nicht in Frage kommt unsere geliebte Wohnung aufzugeben, um wieder in mein Kinderzimmer einzuziehen, bleibt wohl nur noch eine Möglichkeit :D. Ich muss also zusehen, dass ich halbwegs günstige Flüge, Hotels etc. finde. Natürlich kommt es auch immer auf die Ansprüche an, die man hat, wenn man verreist. Bei mir ist das so, dass das drauf ankommt mit wem ich verreise. Zum Beispiel möchte ich, wenn ich mit meinem Freund in den Urlaub fliege nicht sparen. Ich will in kein drittklassiges Hotel, sondern ich will Luxus auskosten, mich entspannen und verwöhnen lassen, gut essen gehen und mir keine Gedanken machen – dafür gehe ich den Rest des Jahres arbeiten. Wenn ich mit einer Freundin einen Fototrip oder einen Städtetrip mache, dann muss das Hotel nur halbwegs sauber und keimfrei sein. Was die Flüge angeht bin ich ganz unkompliziert bei Kurzstrecken – da fliege ich auch gerne mal Ryanair – bei Langstrecken wähle ich gerne die asiatischen Airlines, weil ich den Service da als deutlich angenehmer und freundlicher empfinde – zumal ich z.B. bei Cathay Pacifics, Singapore Airlines meist die günstigsten Flüge gefunden habe.

Island

Island ist leider per se schon nicht allzu günstig – und da es sich um ein Weihnachtsgeschenk an mich und meinen Freund war, wollte ich auch in ein schönes Hotel – ich habe das Icelandair Hotel Reykjavik Marina ausgesucht. Allerdings habe ich für Januar recht günstige Flüge für rd. 250€ pro Kopf gefunden. Im Sommer ist Hochsaison – weswegen man da deutlich mehr bezahlt. Insgesamt habe ich 1.417€ für 2 Personen, 3 Übernachtungen und einen Mietwagen (+Flug) bezahlt. Also rund 710€ für eine Person.

Marrakesch, London, Porto, Thessaloniki, Riga

Bei diesen Reisezielen bin ich so vorgegangen, dass ich mir angeschaut habe, welche Ziele Ryanair denn in Europa so anfliegt und welche mir gut gefallen. Marrakesch gibt es im März für 85€ – ich gehe davon aus, dass der Rest sich auch so in dieser Preisspanne befindet. Gerundet schätze ich einfach mal 100€ pro Flug. Bei diesen Städten möchte ich jeweils Wochenenden oder verlängerte Wochenenden verbringen und rechne mit 12 Übernachtungen á 40€ für die Hotels oder generell für die Unterkunft- wenn man bedenkt, dass ich mit Mimi nur 20€ pro Nacht bezahlt habe, ist das sehr großzügig gerechnet. Außerdem will man vor Ort ja auch Essen oder eventuell shoppen (wobei ich immer nur ein paar kleine Souvenirs mitbringe) – da rechne ich mit 50€ pro Tag. Summa Summarum ergibt das:

  • Flüge: 5 * 100€ = 500€
  • Unterkunft: 12*40€ =480€
  • Essen & Shoppen: 17 (Tage) * 50€ = 850€
  • Gesamt: 1.830€ für 5 Reisen.

Vietnam & Thailand

Die letzte Reise soll ja primär nach Thailand gehen, weil mein Cousin dort heiratet – ob wir Vietnam auch noch mit reinnehmen wird eine Kostenfrage sein. Meine Eltern und meine Schwester wollen ja auch mit – wahrscheinlich werden meine Tanten, Onkel und Cousinen auch da sein – aber die Organisation ist für so viele Leute unheimlich schwierig. Die grobe Planung lautet allerdings, dass wir entweder zuerst nach Vietnam fliegen oder zuerst nach Thailand (je nachdem, was günstiger ist) und auch von dort aus wieder zurückfliegen. Zwischendrin würden wir dann mit günstigen Airlines einen Inner-Asia Flug nehmen. Nach der ersten Recherche sieht es so aus, dass Flüge von Deutschland nach Bangkok oder Saigon ca. 500-600€ kosten und die Kurzstrecke rund 100€ kostet. In Thailand würde ich eine Woche bleiben wollen – dort habe ich über AirBnb tolle Villen gesehen, die für eine Woche rund 400-500€ pro Kopf kosten. In Saigon habe ich Freunde bei denen ich eventuell unterkommen könnte. Für die würde ich natürlich Geschenke mitbringen oder zumindest Aufwände entschädigen, die meinetwegen entstanden sind. Sollte dies nicht möglich sein, rechne ich auch mit Hotelkosten für noch 500€. Da ich hier mit Familie und Freund unterwegs bin, gehe ich davon aus, dass wir viel machen, sehen, essen gehen und einkaufen werden. Daher rechne ich mit 80€ am Tag bei 14 Tagen.

  • Flüge: ~700€
  • Unterkunft: ~1.000€
  • Essen & Shoppen: 14 Tage*80€ = 1.120€
  • Gesamt: 2.820€.

Insgesamt komme ich also auf einen Betrag von 5.360, davon müssten noch 4.650€ gezahlt bzw. gespart werden. Wenn ich also nicht auf meine Rücklagen zurückgreifen will, dann muss ich im Monat 388€ beiseite für das Reisen legen. Das mag für manche im ersten Moment viel klingen, aber ganz ehrlich – andere Leute geben im Monat 100€ für Schminke aus oder Rauchen jeden Tag ein Päckchen Zigaretten, was auch schon 150€ monatlich sind. Außerdem rechne ich bei solchen Reisen immer noch ein wenig großzügiger (justincase – falls irgendwas Schlimmes passiert).

Da ich nicht an mein Erspartes für wichtige Sachen gehen will, habe ich mir ein kostenloses Tagesgeldkonto bei der comdirect freigeräumt und werde jetzt immer mal ein wenig dort weitersparen, um die nächste Reise zu finanzieren. Außerdem kommen dort die „Reste“, die ich bei einer vorangegangenen Reise nicht ausgegeben habe wieder drauf. Falls ihr Interesse an einem „Wie spare ich am besten Geld“-Post habt, könnt ihr ja Bescheid geben :).

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

One thought on “Kostenplanung für viele Reiseziele bei möglichst niedrigem Budget

  1. Oh ich würd das gerne auch so organisiert machen wie du 😀

    Allerdings muss ich sagen, dass ich dieses Jahr gar nicht so viel Reisen mag, das war mein Ziel letztes Jahr und mit 4 Reisezielen bin ich da eigentlich auch ganz zufrieden gewesen.
    Ende des Monats geht es für mich direkt nach New York für 10 Tage und da ist jetzt erstmal mein meistes Erspartes hingegangen. Dabei ist das eigentlich eine Exkursion von einem Seminar aus der Uni, weshalb ich am Ende tatsächlich etwas Geld zurückbekomme.
    Im Sommer wollte ich gerne zur Summer School nach Russland und würde das dann mit der DAAD machen, weshalb ich hoffe, dass dort auch nicht zu viel Geld weggeht. Ansonsten mag ich eigentlich nur noch Berlin dieses Jahr sehen und den Rest spontan planen.

    Liebe Grüße,
    Vita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php