Qatar Airways – Von Frankfurt nach Adelaide

Ich bin vor Kurzem im KochWerk von Meyer in Frankfurt zu Gast gewesen. An diesem Abend hat QatarAirways mich, andere Blogger und Journalisten zum Dinner eingeladen. Das Motto lautete #AustraliaTogether und Ziel war es uns die neue Route von Frankfurt nach Adelaide und Sydney vorzustellen. Das Programm gestaltete sich geteilt – zum einen gab es eine Weinprobe – zum anderen haben wir zusammen Nachtisch gemacht. Zwischendrin konnten wir uns am Buffet & Australian Barbeque satt essen. Das Grillen in Australien einen sehr hohen Stellenwert hat, wusste ich bereits vorab, weil einer meiner Freunde dort seinen Master gemacht hat und mir ständig von den ständiges Grillabenden erzählt hat. Wie cool ist das denn bitte, dass am Strand schon fertig Gasgrills installiert sind, die man per Knopfdruck einfach anmachen kann? Dann spart man sich schon das hin und her schleppen des eigenen Grills und muss sich nur noch um die Leckereien kümmern, die dann später in den eigenen Bauch wandern.

Zurück zum Abend: Ich habe beim australischen Barbeque ein Stück Schwertfisch probiert. Zudem gab es für mich auch noch Lamm und viele Salate. Außerdem der Minimais. Wenn es nach mir ginge, hätte ich mir den ganzen Teller mit Minimais vollgeschaufelt, aber naja, man muss es ja nicht übertreiben 🙂 Nach dem umfangreichen Buffet startete ich mit einer kleinen Gruppe in die Weinverköstigung. Ich habe das erste Mal südaustralische Weine probieren dürfen, wer hätte gedacht, dass da so eine große Vielfalt herrscht? Ich muss aber ehrlich zugeben, dass ich mich nicht als Weinkenner profilieren kann und somit lediglich sagen kann ob mir ein Wein schmeckt oder nicht, aber nicht dezidiert aufsagen kann wieso das der Fall ist :). Zum Ende hin ging es an die Zubereitung der Desserts. Wer meinen Blog schon länger liest, weiß, dass ich kein Talent darin habe Desserts vorzeigbar zu dekorieren. Dafür bedarf es ein kreatives Händchen und ein Auge für Ästhetik, dass ich in dem Fall nicht besitze. Zum Glück habe ich weder die Brownies, Pavlova oder den Obstsalat zerstört und somit konnte jeder den Anblick noch genießen.

__________

Und nun ein paar Facts: Ich habe 2014 / 2015 mit dem Gedanken gespielt nach Australien zu fliegen um meinen Kumpel zu besuchen. Ich hatte mein Geld soweit gespart und habe mich auch schon nach Flügen umgeschaut. Damals hielt mich die schrecklich lange Flugzeit von teilweise bis zu 40 Stunden ab. Ihr müsst mal überlegen – 40 Stunden bedeutet als Vollzeitarbeitskraft, dass ich 4 (!) Urlaubstage dafür opfern muss, um diese nur im Flugzeug zu verbringen. Entschuldigung, aber ich bin nicht bereit 13% meines Jahresurlaubes nur im Flugzeug für einen Urlaub zu verbringen. Das ist purer Zeit-Geiz meinerseits.

Als Qatar mir seine neue Fluglinie vorgestellt hat ist also dieser Aspekt für mich von besonderer Relevanz gewesen. Ich denke, dass es anderen Berufstätigen, die ebenfalls nur begrenzt Urlaubstage im Jahr haben genauso gehen wird. Klar ist Geld immer eine begrenzende Größe, Zeit ist es in einem bestimmten Punkt aber auch irgendwann. Vor allem dann, wenn man nicht nur einen einzigen Urlaub pro Jahr plant und somit (wie ich) sehr geizig und sparsam mit seinen Urlaubstagen umgeht. Seit Anfang Mai 2016 gibt es eine neue Qatar-Fluglinie von Frankfurt nach Adelaide oder auch seit März 2016 eine nach Sydney. Dabei ist ein Zwischenstopp in Doha, der nur 3 Stunden dauert. Ich bin ein Fan von Flügen mit einem Zwischenstop – seit ich bei meiner Vietnamreise auf dem Rückweg krank gewesen bin und mich im Flugzeug wirklich richtig schlecht gefühlt habe, bin ich immer dankbar darum, wenn man bei sehr langen Flügen auch einfach mal eine Pause hat in der man sich die Beine vertreten oder sich einfach auf den Boden legen kann. Die neue Fluglinie startet von Frankfurt aus, aber auch die Münchner und Berliner können sich darüber freuen, dass es von ihrem Flughafen aus eine neue Verbindung gibt. Für diese Route wird der A350 XWB von Airbus eingesetzt – Qatar Airways ist somit weltweit die erste Airline, die Australien mit diesem Modell anfliegt. [Kleine Anekdote: Ich war 2011 im Werk von Airbus und durfte mir angucken, wie ein A380 zusammengebaut wird, wenn ihr mal vor einem Querschnitt eines solchen Flugzeuges steht, dann währt ihr auch beeindruckt].

Folgende Verbindungen habe ich beim Check auf der Qatar Webseite gefunden:

  • Frankfurt – Adelaide: 22:15 Stunden [Flug über Doha mit 3:10 Stunden Zwischenstopp]
  • Frankfurt – Sydney: 22:20 Stunden [Flug über Doha mit 2:20 Stunden Zwischenstopp]

Man kann Abends abfliegen und spart sich somit 2 Urlaubstage [Hin & Zurück] und kommt dann am nächsten Abend an.

__________

Momentan bin ich noch nicht mal durch 2016 und den geplanten Urlauben durch, aber im Kopf bin ich schon wieder im nächsten Jahr und vor allem was da für Reiseziele anstehen. Ich habe mir in meiner Reisejahresplanung für 2016 sehr viele Reiseziele rausgesucht, die recht nah gelegen sind (mit Ausnahme Vietnam & Thailand) und somit auch einfach ein verlängertes Wochenende sein könnten. Für 2017 möchte ich auch wieder so vorgehen und einen langen Urlaub sowie viele kleine Trips planen. Für die lange Reise kommt für mich natürlich auch Australien in Frage, zumal ich diesen Kontinent bisher noch nie live erleben durfte, sodass das umso spannender wäre. Was sind eure Pläne für euch in 2017?

QR_Australienevent_200616_005 QR_Australienevent_200616_081 QR_Australienevent_200616_095 QR_Australienevent_200616_171 QR_Australienevent_200616_180

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php