Restaurant: Toriden Mizutaki in Fukuoka

Fukuoka ist meine erste Station in Japan gewesen und ich habe mit beiden Restaurants, die ich dort besucht habe direkt eine 100% gute Quote erzielt! Volltreffer sozusagen! Ich habe vorher auf Youtube, TripAdvisor und zahlreichen Blogs nach Restaurants gesucht, die mich interessieren, sodass ich nicht in einem schlechten Restaurant ende. Auf jeden Fall habe ich hier ein ganz tolles Lokal entdeckt und wollte es euch auf jeden Fall vorstellen! Die Qualität von Hühnchen und Eiern ist in. Japan ganz anders als die, die man in Deutschland kennt, sodass einige Restaurants sich darauf spezialisiert haben.

Der Service im Toriden Mizutaki In Fukuoka

Die Mitarbeiter im Toriden waren sehr freundlich – bis auf ein paar Worte Englisch konnten wir uns sonst nur mit Händen und Füßen unterhalten, allerdings hat alles trotzdem gut geklappt. Bei Betreten des Restaurants wird man empfangen und gleich zu einem freien Tisch gebracht. Nachdem ich mein Menü bestellt habe, hat die Kellnerin sich um die Zubereitung gekümmert und mir immer erklärt (eher gezeigt), was ich so machen soll. Zum Ende hin musste ich dann wieder runter zum Empfang, um zu bezahlen.

Das Ambiente Toriden Mizutaki In Fukuoka

Das Restaurant wirkt recht traditionell eingerichtet, allerdings merkt man, dass die Einrichtung komplett neu ist. Es ist klimatisiert und man ziemlich kalt, sodass man auf jeden Fall einen Cardigan mitnehmen sollte, auch wenn es draußen über 30 Grad hat. Von außen ist das Restaurant sehr unscheinbar, sodass man überrascht wird wie groß es eigentlich ist, wenn man es betritt!

Die Speisen!

Nunja, die Speisen sind wir immer das Wichtigste an einem Restaurant – logisch! Ich habe hier ein Menü bestellt. Es fing an mit einem Onsenei, also einem wachsweich gekochtem Ei. Danach ging es weiter mit einem Hähnchensalat mit Kohl und einigen Sprossen. Danach brachte die Kellnerin einen Topf mit Hühnerbrühe raus:

  • Als Erstes löffelt man sich ein wenig Brühe in eine Tasse und probiert die Suppe. Wer möchte kann diese noch zusätzlichen salzen oder auch mit Yuzukosho würzen, einer Art Pfeffer, die mit der japanischen Zitrusfrucht (Yuzu) verfeinert wurde.
  • Als Zweites bringt die Kellnerin dann einen Hähnchenschenkel, sowie eine halbe Hühnerbrust und ein bisschen Grünzeug. Sobald diese gegart sind isst man das Fleisch pur.
  • Im dritten Schritt bekommt man hausgemachte Hühnchenfleischbällchen, sowie verschiedenes Gemüse und ein paar Glasnudeln, die in etwas Minuten brauchen.
  • Zum Abschluss gibt es dann eine Portion Reis, sowie ein rohes Ei, welches in der restlichen Brühe gegart wird.

Es gibt sogar Hühnchensashimi, denn das Huhn in Japan soll so frisch sein, dass man es sogar roh verspeisen kann! Das ist ja etwas, was in Deutschland nicht denkbar ist, allerdings habe ich mich nicht getraut es zu probieren, weil ich gedacht hab, dass Salmonellen oder eine Lebensmittelvergiftung direkt am Anfang meiner Japanreise nicht so toll sind.

Preise

Man kann entweder verschiedene Sets bestellen oder einzelne Bestandteile dieses Hotpots. Ich habe mich für ein Menü entschieden, bei dem eben noch die Vorspeisen etc. und ein Getränk dabei gewesen ist. Für die oben beschriebenen Speisen sowie ein Getränk habe ich 4.557 Yen (rd. 35€) bezahlt. Wer nur den HotPot bestellen möchte bezahlt 2.800 Yen für die Brühe und zwischen 500-900 Yen für weitere Portionen Fleisch. Das Gemüse kann man kostenlos dazu bestellen. Wenn man also zu Zweit ist, dann lohnt es sich nicht ein Menü zu bestellen :).

Fazit

Das war ein super Start! Das war so ein perfekter Start in Japan! So viele verschiedene Eindrücke in so einer kurzen Zeit und vor allem ein tolles Gericht nach dem anderen. Ich empfehle euch unbedingt vorher ein paar Gerichte auszusuchen, die ihr in Japan unbedingt probieren wollt und euch dann daran zu orientieren welche Spezialitäten es in den verschiedenen Regionen gibt. Das hier ist zum Beispiel typisch für Fukuoka und wenn ihr dort seid, solltet ihr unbedingt hierher kommen.

Alle Infos im Überblick:

  • Name: Toriden Mizutaki
  • Adresse: 10-5 Shimo Kawabatamachi, Hakata-ku, Fukuoka 812-0027
  • Google Maps Standort: hier


Hat dir der Blogpost gefallen? Dann speicher ich ihn dir auf Pinterest ab:

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php