Restaurants: Island – Zwei Einblicke in Restaurants

Ich war vor einigen Wochen in Island. Die ganzen Reiseberichte dazu könnt ihr auf hier nachlesen. Da wir viel unterwegs gewesen sind und nur hier und da im Supermarkt oder einem kleinen Kiosk essen geholt haben, habe ich zwei Restaurants, die ich vorstellen kann.

Roadhouse

Das Roadhouse ist so richtig american. Im Grunde genommen sind wir am ersten Abend dahin, weil wir keine Lust gehabt haben noch ein anderes Restaurant auszusuchen. Das Roadhouse hatten wir in einer Werbung im Flugzeug gesehen. Wir haben einen Pulled Pork Burger und Spareribs bestellt. Dazu gab es doppelt frittierte Pommes und welche, die mit Käse überbacken waren. Die Pommes haben richtig, richtig lecker geschmeckt – total knusprig *_* Die würde ich mir auf jeden Fall nochmal bestellen. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich an sich nicht nochmal in das Lokal gehen würde – das Essen war zwar ziemlich gut, aber eigentlich macht es ja keinen Sinn Burger essen zu gehen, wenn man gerade im Ausland ist. Ich esse dann lieber „Inländisches“ :D. Wer also darauf nicht so einen großen Wert legt, der kann da durchaus mal essen gehen – das Essen ist sehr lecker gewesen! =) Hier hat sich aber auch wieder gezeigt, dass Essen in Island einfach sauteuer ist. Wir haben für 2 Hauptgerichte mit Pommes, 2 Bier und ein Eis rund 70€ bezahlt.

islandfood-7 islandfood-8

Casa Grande

An unserem letzten Abend sind wir in das Casa Grande am Hafen von Reykjavik gegangen. Wir haben zuerst bei Tripadviser geguckt und waren eigentlich auf der Suche nach dem „Tapashusid“ – bei der angegebenen Adresse fanden wir dieses Lokal. Vermutlich hat sich der Name oder Besitzer einfach geändert. Wir haben uns die Karte angeschaut und uns hat das Essen dort ziemlich angesprochen – das sah irgendwie nicht so „billig-touristenmäßig“, sondern richtig lecker aus. Wir haben dann jeweils ein Menü bestellt und es uns gut gehen lassen. Was es zu essen gab, könnt ihr auf der Karte und den Bildern sehen! In das Restaurant würde ich auf jeden Fall nochmal gehen! 🙂 Wir haben ca. 140€ für 2 Menüs, 2x Wein und Wasser dagelassen. Es gab Rind, es gab Lamm, es gab Carpaccio, es gab sogar Walfisch auf der Karte.

islandfood-1 islandfood-2 islandfood-3 islandfood-11 islandfood-12

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

One thought on “Restaurants: Island – Zwei Einblicke in Restaurants

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php