Sabbatical Tagebuch #03 – Ein Update

So, ich dachte es wird mal wieder Zeit für ein Update meines Sabbaticals. Ich hatte es aufgegeben jede Woche einen Blogpost zu schreiben, weil es irgendwie langweilig geworden ist, wenn ich z.B. länger daheim geblieben bin. Daher habe ich mich für unregelmäßige Updates entschieden. Also was gibt es so aus meinem Sabbatjahr zu erzählen? In den letzten zwei Monaten ist ein bisschen was passiert:

  • Mailand: Ich war im April eine Freundin in Mailand besuchen. In Deutschland war das Wetter schon nicht so super, als ich in Mailand gewesen bin hat es geregnet. Da hatte ich dieses Mal nicht so ein Glück mit dem Wetter, aber das macht nichts, denn ich konnte mir nichts desto trotz vieles anschauen. Es war auf jeden Fall wirklich schön meine Freundin nach langer Zeit mal wieder zu sehen, denn wir haben uns schon ziemlich lange nicht mehr gesehen. Lustig irgendwie, dass wir uns immer nur im. Ausland treffen und selten mal in Deutschland. Mit ihr war ich nämlich auch schon in Vietnam und in Prag.
  • Island: Mit meinem Verlobten habe ich im Mai Island – Die Insel aus Feuer und Eis – einmal komplett umrundet. Mehrere Stunden Autofahrt, zig Kilometer und alle möglichen Wetterzustände haben wir hinter uns gebracht. In der letzten Zeit habe ich auch ziemlich viele Blogposts zum Thema Island veröffentlicht. Ich habe meinen Geburtstag dieses Jahr zum ersten Mal im Ausland verbracht und irgendwie ist das schon ganz cool einfach mal abzuhauen – sonst veranstalte ich ja eher immer eine Geburtstagsfeier, die dann aber – auch wenn sie schön ist – eher stressig wird. Wie dem auch sei – Island ist mit seiner Natur und seinen Wundern wirklich sehr schön gewesen und ich kann es jedem nur empfehlen hier mal vorbeizuschauen!
  • Neuseeland: Während dieser Blogpost online geht, bin ich gerade auf dem Weg nach Japan, nachdem ich im Juni in Neuseeland gewesen bin. Ich werde noch davon berichten!
  • Japan: Wie im Satz vorher schon beschrieben steht für Juli Japan an. Ich habe mir einen JR Railpass gekauft und reise durch Südjapan. Unglaublich – früher war das mein absoluter Traum und ich habe mir gedacht, dass Japan für mich unerreichbar sei. Deswegen bin ich umso glücklicher, dass ich mir hiermit endlich einen Traum erfüllen kann.
  • Warschau: Sobald ich aus Japan zurück bin werde ich mit Miu nach Warschau fliegen und die Stadt ein wenig unsicher machen!
  • Hochzeit: Die Vorbereitungen für die Hochzeit schreiten voran. Die Einladungen für die standesamtliche Hochzeit sind bereits verschickt worden und wir haben ein Restaurant reserviert in dem wir nach der Hochzeit essen gehen werden.
  • Weitere Reisen? Wir haben uns beschlossen kleine Miniflitterwochen in Mallorca zu machen. Ich freue mich schon am Strand zu liegen und mich zu entspannen. Tapas zu naschen und einen guten Hauswein beim Sonnenuntergang zu genießen. Wie es danach für mich aussieht, weiß ich noch nicht, aber momentan lacht uns Tansania als Reiseziel an. Außerdem wollen Summer und ich auf jeden Fall nochmal nach Dubrovnik fliegen, bevor ihre Hochzeit dort drüben ansteht! Wie sieht eure weitere Urlaubsplanung aus? Habt ihr schöne Vorschläge? Ich bin für alles offen!

One thought on “Sabbatical Tagebuch #03 – Ein Update

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php