Tagesausflug Golden Circle und Fontana Wellness

Ich wurde von Freunden und Bekannten schon häufig nach Tipps und Tricks gefragt, wenn es um eine Reise nach Island ging. Bei der Mehrheit der Fragen stellt sich dann heraus, dass die Meisten keine Rundreise um ganz Island planen. Verständlich, denn schließlich fährt man bei einer Rundreise mehr als 2.000 Kilometer und wenn man ein Land noch nie besucht hat und nicht weiß, ob dies etwas für einen ist, dann möchte man vielleicht erst nur den kleinen See ins kalte Wasser stecken.

Deswegen habe ich mir eine Blogpostreihe überlegt, die verschiedene Aktivitäten aufführt, wenn man über mehrere Tage eine Unterkunft in Reykjavik hat und von dort aus Tagesausflüge plant. Denn selbst wenn ihr in einer Stadt bleibt, gibt es zahlreiche Möglichkeiten den Tag mit sehr vielen, tollen Eindrücken zu füllen. Am Ende vom Blogpost werde ich die anderen Tagesausflüge aufführen sobald alle online gegangen sind. Im heutigen Blogpost soll es sich auf jeden Fall um den berühmten sogenannten „Golden Circle“ (oder auf isländisch: Gullni hringurinn) in Island gehen.

Tagesausflug durch den Golden Circle in Island

Vorab – wir haben für die ersten Tage unserer Reise einen kleinen Wagen gemietet (das kleinste Modell, Fronttriebler, Hyundai i10) und dieser hat für den Golden Circle vollkommen ausgereicht, weil man auf dieser Strecke gute Straßen, keine Wassergraben oder ähnliches hat für die man ein größeres Auto benötigen würde. Wir haben das Auto beim Anbieter Avis für 111€ in 4 Tagen gemietet. Für eine Strecke von rd. 700 KM haben wir etwa 100€ bezahlt – in den 700 KM verstecken sich der Golden Circle, sowie 2 weitere Tagesausflüge und ein bisschen Rumfahrerei in Reykjavik. Es ist natürlich euch überlassen, ob ihr selbst fahren wollt oder einer der vielen Touren bucht, die vor Ort angeboten werden. Ich persönlich bevorzuge es selbst zu fahren, weil man bei den Bustouren immer sehr von anderen Leuten abhängig ist und ich dies nicht so gerne mag. Zumal Bustouren sich nur lohnen, wenn man alleine unterwegs ist, sobald es ein Paar oder mehrere Leute sind, lohnt sich ein Mietwagen.

Außerdem solltet ihr beachten, dass der Golden Circle ein sehr beliebtes Touristenziel ist. Das heißt in Hochzeiten werden sehr, sehr viele Menschen in Bussen angekarrt. Wir sind im Januar und im Mai hier gewesen und es herrscht voller Betrieb!

Der Pingvellir Nationalpark – 35 Minuten Fahrt von Reykjavik, ca. 40 Kilometer Fahrt

Der Pingvellir Nationalpark ist quasi nur einen Katzensprung entfernt. Dieser ist allerdings so groß, dass man sich viel Zeit dafür nehmen kann. Durch den Nationalpark kann man mit dem Auto gut durchfahren und somit viele verschiedene Punkte erreichen. Der Pingvellir Nationalpark hat eine ganz besondere historische Bedeutung. Vor vielen hunderten Jahren diente die Almannagjá Schlucht als Schauplatz einer jährlichen Versammlung – der sogenannten Althing. Diese hatte eine legislative, sowie auch eine judikative Funktion und gilt als eine der ältesten Parlamentsversammlungen der Welt.

Zwei Dinge, die ihr im Pingvellir Nationalpark nicht verpassen solltet:

  • Die Almannagjá (Allmänner-Schlucht)
  • Die Silfra-Spalte – sofern ihr einen Tauchschein habt, solltet ihr darüber nachdenken, ob ihr hier tauchen geht. In der Silvia-Spalte ist für mich ein fester Bestandteil meiner Bucketliste geworden. Daher muss ich auf jeden Fall einen Tauchschein machen!

Ansonsten – geht spazieren, staunt. Seht es als einen langen ausgiebigen Spaziergang an und genießt die Landschaft.

Die folgenden Koordinaten könnt ihr im Pingvellir Nationalpark anfahren:

  • Erster Parkplatz samt Aussichtsplattform und Touristeninfo (Lögberg und Drekkingarhylur): hier
  • Silfra Diving: hier
  • Zweiter Parkplatz (Um zur Pingvellir Kirche oder der Pingvellir Lagoon zu kommen): hier

Ihr könnt unheimlich viel Zeit hier verbringen – je nachdem wie viel ihr laufen wollt. Das ist der Vorteil, wenn man selbst fährt. So ist man nicht dann abhängig, wann der Bus wieder abfährt und kann hier so viel erkunden, wie man möchte.

Strokkur Geysir – 51 Minuten Fahrt vom Pingvellir Nationalpark, ca. 60 Kilometer Fahrt

Zur nächsten Station ist es ein kleines bisschen weiter, aber noch im Rahmen! Wusstet ihr das dieser große Geysir für alle anderen Geysire namensgebend ist? Es ist also sowas wie der „Urgeysir“ und ist der älteste, bekannte – noch aktive Geysir. Er bricht alle 10-15 Minuten aus und man kann es supergut beobachten, wie sich das heiße Wasser sammelt und dann plötzlich nach oben ausbricht. In einem Video, dass ich in nächster Zeit noch veröffentlichen werde, könnt ihr den Ausbruch auch noch einmal sehen!

Auf dem Gelände gibt es mehrere heiße Quellen, die ihr beobachten könnt, jedoch werden diese die meiste Zeit „nur“ blubbern und dampfen. Der Geysir Strokkur ist der Einzige, der so häufig ausbricht (etwa alle 10-15 Minuten) – die anderen Geysire brechen laut Beschreibung zwar auch ab und an aus, jedoch in einem weitaus höheren Zeitraum (1-2x im Jahr). Da könnt ihr also ganz schön lange warten =).

  • Die Koordinaten findet ihr hier.

Der Gulfoss Wasserfall – 11 Minuten Fahrt vom Geysir, etwa 10 Kilometer

Somit kommen wir nun zur dritten Station dieses Tagesausflugs – die Fahrt ist schnell getan, die Wasserfälle sind nicht weit und auch schon vom Geysir aus beschildert. Der Wasserfall ist wirklich beeindruckend. Er setzt sich aus zwei verschiedenen Stufen zusammen, die rechtwinklig zueinander stehen. Wenn man sich auf den Weg nach ganz vorne zum Aussichtspunkt macht, kann es je nach Windrichtung schonmal dazu kommen, dass man sich selbst nass macht durch das aufgewirbelte Wasser. Wenn man dann direkt am Wasserfall steht und das Rauschen des Wassers hört, begreift man erst mit was für einer Kraft und Geschwindigkeit das Wasser in die Schlucht strömt. Wer da reinfällt, hat einfach keine Chance – man würde schlichtweg mitgerissen werden!

  • Die Koordinaten findet ihr hier.

Der Abschluss im Fontana Spa in Laugarvatn – 33 Minuten Fahrt vom Gullfoss Wasserfall, etwa 39 KM

Anstatt nun den ganzen Weg ohne Pause zurückzufahren, bietet es sich an auf dem Rückweg einen entspannten Zwischenhalt im Fontana Spa in Laugarvatn zu machen. Vormittags also Sightseeing und Nachmittags in heißem Quellwasser entspannen. Es gibt in dem Spa ausschließlich Outdoorbecken – diese unterscheiden sich in der Temperatur. Von 34 bis hin zu 40 Grad  ist alles dabei und man kann immer hin und her wechseln, wenn es einem zu kalt oder zu warm ist. Als wir im Fontana Spa zu Gast waren zog ein Sturm auf (das habe ich ja in meinem Island Traveldiary bereits erwähnt) – Glück im Unglück, denn dadurch ist das Spa fast komplett leer gewesen. Wir mussten uns das Geländer nur mit wenigen anderen Pärchen teilen. Da es bereits sehr windig gewesen ist und mich vor betreten des Außenbereiches noch abgeduscht habe, habe ich mich so schnell wie möglich zum erstbesten Becken gestürzt. Die 34 Grad in dem Wasser hätten eigentlich schon wohlig warm sein sollen, haben mir aber bei dem eiskalten Wind bei Weitem nicht gereicht, sodass ich dann als mein Verlobter endlich rauskam schnell rüber in das 38-40 Grad Becken gehüpft bin. Dadrin ließ es sich wunderbar aushalten. Zum einen war man zwischen den Felsen sehr gut vor dem Wind geschützt und zum anderen war es richtig schön warm und kuschlig. Eigentlich will man dann auch gar nicht mehr aus dem Wasser raus :-D. Irgendwann musste es dann doch sei und ich bin nur schnell zurück in den Damenduschraum gesprintet und habe mich heiß abgeduscht. Das Fontana Spa stellt Handtücher, Duschgel, Shampoo und Conditioner von Soley zur Verfügung. Mein Freund fand das Shampoo mit Kieferngeruch so toll, dass wir zu Haus gleich geguckt haben, ob man es online bestellen kann. Ich habe zwar den Webshop gefunden, aber leider haben die da nicht das besagte Shampoo im Angebot – sehr schade, aber vielleicht sind die anderen Sorten ja genauso gut! Nach ein paar Stunden Entspannung haben wir uns dann doch auf den Weg gemacht, denn wir wollten noch einige Kilometer Richtung Osten fahren. Wer jedoch wieder zurück nach Reykjavik möchte, kann sich viel Zeit lassen und dann ganz gemütlich nach Hause fahren.

Ich hoffe mein Blogpost hat euch geholfen und vor allem gefallen. Der Goldene Ring ist ein idealer Ausflug für einen Tag. Man kann in verhältnismäßig wenig Zeit unheimlich viele Eindrücke sammeln, die die Fahrt auf jeden Fall lohnt.

Die folgenden Tagesausflüge werden noch folgen:

  • Wandern zum Reykjadalur Fluss
  • Tagesausflug nach Vik
  • Erkunde Reykjavik an einem Tag


Hat dir der Post gefallen? Speicher ihn die auf Pinterest ab:

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

One thought on “Tagesausflug Golden Circle und Fontana Wellness

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php