The Movement Frankfurt

Seit ich versuche meinen Blog lokaler zu gestalten und das „Frankfurter Bloggerin“ etwas präsenter in den Raum zu stellen, komme ich in Frankfurt doch etwas mehr rum, als ich vorher gedacht habe. Man neigt ja normalerweise dazu immer dorthin zu gehen, wo man sich bereits auskennt und deswegen freue ich mich immer, wenn ich daraus mal ausbrechen kann und neue Leute kennenlernen darf.

Was hab ich  gemacht?

Die liebe Catrin hat mich in ihr Sportstudio in der Nähe des Skyline Plazas eingeladen und hat mich in 55 Minuten ganz schön ins Schwitzen gebracht. Wir haben jeweils auf einem der unten abgebildeten Geräte trainiert – hierbei handelt es sich um sogenannte Megaformer (entwickelt von Sebastien Lagree, daher auch Lagree Fitness Methode) – die bestehen aus zwei festen Platten und einer längeren Platte in der Mitte, die man verschieben kann. Anders als in einem gewöhnlichen Fitnessstudio werden hier keine Gewicht gestemmt, sondern man arbeitet weitestgehend gegen die bewegliche Platte in der Mitte und einer daran befestigten Feder. Die Übungen sind alle sehr kurz gehalten 1-2 Minuten – wir haben mit den Beinübungen angefangen und uns zu Popo, Armen und Bauch vorgearbeitet.

Wie hab ich es empfunden?

Ich könnte jetzt Tiraden darüber ablassen, dass ich in meinem Leben noch nicht so viel geschwitzt habe, aber ich glaube, dass ihr das nicht unbedingt hören wollt. Eine Übung geht nicht sonderlich lange, aber die vermeintlich kurzen 2 Minuten sind unglaublich anstrengend und man verliert dabei jegliches Zeitgefühl, wenn man es das erste mal versucht. Wenn ich joggen gehe, dann wird mein Körper erst nach 10-15 Minuten so richtig warm, hier kam ich allerdings schon während der ersten Übung schon so richtig ins Schwitzen. Zudem kommt, dass man sich ziemlich konzentrieren muss, weil manche Übungen – beim ersten Mal – ziemlich wackelig werden können, wenn man das Gerät noch nicht gewohnt ist. Das gibt sich allerdings nach den ersten paar Mal. Bei manchen Übungen haben meine Muskeln gezittert wie Wackelpudding.

Nach dem Training?

Zwei Tage nach dem Training: Ich habe an Stellen meines Hinterns Muskelkater von denen ich nicht mal wusste, dass ich dort Muskeln habe. Die einzige Stelle, die nicht wehtut ist mein Gesicht. Die Tatsache, dass mir jeder Muskel schmerzt, zeigt mir, dass auch jeder Muskel beansprucht wurde. Vor allem die Beine, der Popo, aber auch der Bauch und auch meine Seiten. Catrin hat mir gesagt, dass ich sie die ersten zwei Tage danach hassen würde und danach aber wieder vorbeikommen werde. Ich bin schon gespannt wie sich das in den nächsten Wochen weiterentwickelt und werde euch dann in einem zweiten Post (vielleicht) Ergebnisse zeigen :D.

Wo kann ich trainieren?

In Frankfurt gibt es bisher nur ein Studio, indem man auf diese Weise trainieren kann.

The Movement
Kölnerstraße 4
60327 Frankfurt am Main

http://www.movement-frankfurt.de
Telefon: +49 (0)176 / 70520251
E-Mail: movement-frankfurt@gmx.de

Dieser Post entstand im Rahmen einer Kooperation mit The Movement. Herzlichen Dank für die Einladung.

_MG_0949_MG_0951_MG_0953_MG_0954_MG_0956_MG_0957_MG_0958
_MG_0962

3 thoughts on “The Movement Frankfurt

  1. Vielen Dank für deinen lieben Koommii!! :)) <33
    hihi oh jee! Ich find das sieht schon schlimm genug aus, aber nachdem ich mir deinen Text durch gelesen habe klingt das für mich wie ein Albtraum! HAHAH
    Muss aber auch mal ganz dringend Sport machen und meine Figur wieder bisschen in Griff kriegen und fitter werden :DD haha

    Liebe Grüße, Ly
    City Talk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php