Hotelreview: Amari Watergate Bangkok

I

In diesem Beitrag berichte ich über meine Reise nach Bangkok, Thailand. Ich wurde in diesem Rahmen vom Amari Watergate Bangkok eingeladen und 2 Nächte kostenlos untergebracht. Die dritte Nacht habe ich selbst bezahlt.

Das Amari Watergate Bangkok ist unser letztes Hotel in Thailand gewesen. Nachdem wir 2,5 Wochen auf den Samui Inseln unterwegs gewesen sind, sollte der Abschluss – kurz vor dem langen Rückflug nach Deutschland – so gestaltet sein, dass man sich um gar nichts mehr Gedanken machen muss.

Continue reading

Hotelreview: Pure Salt Garonda, Mallorca

D

Das Pure Salt Garonda liegt mitten auf dem Ballermann. Etwas abseits vom Megapark, aber fußläufig sehr schnell zu erreichen. Mit dem Taxi kostet es rund 15-20€ vom Flughafen direkt zum Hotel. Parkplätze habe ich hier keine gesehen, sodass man mit einem Mietwagen eher schlecht dran ist. In diesem Hotel gibt es einen eigenen Spa-Bereich samt Pool, Sauna, Dampfbad, Eisbecken und Jacuzzi. Auf der Terrasse, auf dem man auch ein schönes Frühstück zwischen Palmen genießen kann, gibt es außerdem noch einen weiteren Pool. Es gab auch einen kleinen Sportbereich mit einigen Geräten, aber den habe ich gekonnt ignoriert und nicht in Anspruch genommen ( 😉 Man darf ja auch mal faul sein!).

Continue reading

Hotelreview: Santalahti Holiday Resort Cottages

D

Die Santalahti Holiday Resort Cottages liegen etwa 15 Minuten südwestlich und sind mit dem Auto nebst Navigationssystem sehr gut zu erreichen. Das Gelände ist riesengroß und man kann direkt vor seiner gemieteten Hütte parken, sodass man sein Gepäck nicht großartig schleppen muss. Wenn man an Luxus denkt, dann würde man sich vermutlich etwas anderes vorstellen – man würde sich Cocktails, Pool und ein umfangreiches Frühstücksbuffet vorstellen und weniger ein Resort, in dem es vorwiegend Ziel ist seine Zeit draußen beim Volleyball spielen, radeln, spazieren oder minigolfen zu spielen. Es ist eben eine andere Art zu Reisen, die bei der es darum geht Ruhe zu finden. Eher auch mal abgeschottet zu sein und in Ruhe gelassen zu werden. Beim Hauptgebäude kann man sich alles Mögliche ausleihen, von Bällen, Schlägern bis hin zu Wassersportgeräten und Fahrrädern.

Continue reading
css.php