fraudich mit Laviva (Werbevideo)

D

Das Bild von Gender und Gleichberechtigung, welches man durch die Medien vermittelt bekommt, konzentriert sich in meinem Empfinden häufig auf die Gleichberechtigung der Frau. Klar gibt es häufig die Betonung darauf, dass Gleichberechtigung nicht nur auf Frauen zugeschnitten ist, sondern für beide Geschlechter da sei. Trotz dessen empfinde ich es so als ob die andere Seite ein wenig zu kurz kommt. Neulich war ich auf einem Geburtstag eines Freundes und habe mich schon richtig auf den Hugo, den ich mir gerade ins Glas eingoss, gefreut. Ein Kumpel meinte dann, dass Hugo so geil schmecken würde, aber er es nicht trinken kann, weil es ja so ein Mädchengetränk sei. Bitte was? Wieso interessiert das denn irgendwen, was von wem getrunken wird? Wenn eine Frau gerne mal ein Bier zischt, dann wird das anerkennend für cool befunden, aber ein Mann kann keinen Hugo trinken? Stereotypen einer „richtigen“ Frau oder eines „richtigen“ Mannes stecken in jeder Kleinigkeit unseres Alltags. Inhalte über Essen, Trinken, Mode & Interior gelten als Frauencontent, aber wieso soll so etwas einen Mann nicht auch interessieren? 

Continue reading
css.php