Restaurant: Emma’s Steakhaus in Hanau

W

Wie der Name schon sagt handelt es sich ganz offensichtlich um ein Steakhaus, weswegen auch Rindfleisch hier die größte Rolle spielt. Da wir unseren Gästen aber kein Steak aufzwingen wollten, haben wir uns für zwei verschiedene Hauptgerichte entschieden. Es gab rosa gebratene Tranchen vom Roastbeef mit Pilzrahmsauce, Grillgemüse und hausgemachten Steakhausfries oder gegrilltes norwegisches Wildlachsfilet mit Rieslingschaum, Tomatensalsa, Babyspinat und Curry-Basmatireis. Wir haben vorab unsere Gäste einzeln gefragt, was sie denn haben wollen und  ob das so okay sei. Der Wirt hatte mir mitgeteilt, dass das an sich nicht nötig sei, weil sie jeweils beide Gerichte auf Vorrat kaufen würden, aber ich wollte das vorab klären, weil ich es besser finde, wenn auch der Wirt besser mit den Lebensmitteln kalkulieren kann und dadurch weniger weggeschmissen wird :).

Continue reading
css.php