Just Married – Unsere standesamtliche Hochzeit

S

Seit meiner Verlobung Anfang diesen Jahres habe ich mich gefragt ob und in welchem Umfang ich dieses Hochzeitsthema auf dem Blog und/oder Social Media anschneiden möchte – zum einen ist es einfach so, dass sich viele für das Thema Hochzeit und Persönliches interessieren und zum anderen macht es auch einfach Spaß diesen Prozess durchzuleben und zu teilen. Trotzdessen fragt man sich inwiefern man seine eigene Privatsphäre und die der Freunde & Familie öffentlich wiedergeben kann und will. Ganz offensichtlich hat sich das “ob” erledigt, denn ich habe schon einige Blogposts zum Thema Hochzeit geschrieben :). Auch habe ich zwei Testberichtkooperationen angenommen bei der ich eine Hochzeitswebseite ausprobiert habe und eine andere bei der ich mir einen Gutschein für Einladungen habe geben lassen. Das fühlte sich irgendwie nicht richtig an – ich möchte keine Bloggerin sein, die die gemeinsame Hochzeit kommerziell ausschlachtet. Ich habe keine Lust unter jedem dritten Wort oder jedem Foto einen Affiliatelink zu rotzen, um meine Umsätze zu erhöhen – zumindest, wenn es um die persönlichen Posts geht. Vielleicht mach ich das mal, wenn ich über Dekorationen oder sonst etwas Materialistisches schreibe. Vielleicht auch nicht. Ich habe keine Lust auf Kooperationen – nur um ein paar Euros für Schnickschnack zu sparen. Das Thema Hochzeit, Freundschaft, Junggesellenabschied und alles drumherum wird hier keine Inszenierung sein – wo auf Social Media generell schon zu viel inszeniert wird. Viel mehr orientiere ich mich an den zahlreichen bloggenden Bräuten, die einfach nur Mensch sind und ihre vielen glücklichen Momente mit anderen teilen. Ich hoffe, dass mir die Gratwanderung zwischen “Freudige Momente teilen” und “Privatsphäre bewahren” gut gelingt :).

Continue reading
css.php